Habilitation für Thomas Aigner

Dem Juristen Thomas Aigner wurde nun von Vizerektor Christopher Lindinger die Habilitationsurkunde überreicht.

von links: Christopher Lindinger, Thomas Aigner
von links: Christopher Lindinger, Thomas Aigner

Aigner erhielt die Lehrberfugnis für das Fach „Zivilrecht“. Er ist an der Abteilung "Multimediales Zivilrecht" der JKU tätig.

Ziel einer Habilitation ist es, dass die Bewerber*innen im Rahmen einer akademischen Evaluierung ihre besondere Befähigung zu selbstständiger wissenschaftlicher Forschung und Lehre in der ganzen Breite ihres Fachs [facultas docendi] nachweisen, was seinerseits die Voraussetzung für die Erteilung der Lehrbefugnis [venia legendi] darstellt.

Zur Person

Aigner wurde 1984 in Steyr geboren und studierte Rechtswissenschaften an der JKU, woran er das Doktoratsstudium anschloss. 2015 dissertierte er zum Thema "Der Eigentumsvorbehalt", wofür er mit Sehr gut benotet und mit dem Wolf Theiss Award 2015 und dem Preis des Verbandes österreichischer Banken und Bankiers 2015 ausgezeichnet wurde. Er war mehrere Jahre lang als Universitätsassistent am Institut für Multimediale Linzer Rechtsstudien tätig, sammelte aber auch Praxiserfahrung als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Rechtsanwaltskanzlei Hochleitner in Eferding.

NEWS 13.10.2021

Startseite