schließen

Hans Sauer Preis 2019 verliehen

Kreislaufwirtschaft statt Wegwerfgesellschaft: Um Nachhaltigkeit zu fördern, werden umweltschonende Projekte ausgezeichnet.

Unter den Juroren fand sich heuer auch eine JKU-Forscherin: Julia Schmitt, MSc vom Institut für Integrierte Qualitätsgestaltung (kurz: IQD; Vorstand: Prof. Erik Hansen) bewertete mit anderen deutschen und österreichischen ExpertInnen rund 150 Projekte aus dem deutschsprachigen Raum. Unter den Preisträgern waren auch die Forschungspartner des IQD aus Melk und Bregenz. Beide Firmen wurden für ihre Leistungen für eine Kreislaufwirtschaft ausgezeichnet. Damit ist die JKU im Rahmen ihres Schwerpunktes "Sustainable Technologies and Management" auch international sichtbar geworden.

Zu den Projekten:

IQD Projektpartner Wolford

Was, wenn Kleidung zu Nährstoffen für den Planeten verwandelt werden könnte? Oder die verwendeten Materialien und Chemikalien unschädlich und sicher wären? Wolfords Antwort auf diese Fragen ist die Entwicklung von Kleidung nach dem Cradle-to-Cradle-Ansatz. Hierbei geht es um Bekleidung aus Rohstoffen, die sich entweder vollständig wiederverwerten lassen oder zu 100% biologisch abbaubar sind.

IQD Projektpartner gugler*

Das Kommunikationshaus gugler* in Niederösterreich mit seiner Agentur gugler* brand & digital und der Druckerei gugler* pure print praktiziert konsequent auf Kreislaufwirtschaft als zukünftiges Wirtschaftsmodell.  Cradle to Cradle Certified™ Druckprodukte: 2011 wurde gugler* als erste Offset-Druckerei der Welt zertifiziert und ist seitdem einziger Anbieter in Österreich und Deutschland. 2015 wurde die Print the Change-Community gegründet, um das erworbene Know-how mit anderen Druckereien zu teilen und gemeinsam Forschung und Entwicklung voranzutreiben.

NEWS 09.04.2019