Industrie-4.0-Stiftungsprofessur gestartet

Das seit März mit Stiftungsprofessor Dr. Alois Zoitl besetzte „LIT Cyber-Physical Systems for Engineering and Production Lab“ ist gestartet.

Dieser Meilenstein in der Produktionsforschung an der JKU wird durch die IV OÖ, voestalpine, Engel, KTM, Miba und Primetals basisfinanziert. Bei der Auftaktveranstaltung am 23.10.2018 für Studierende am JKU TeichWerk vermittelte Zoitl bereits konkrete Eindrücke, wohin die Reise in Sachen Produktionsforschung führen wird. Inhaltlich gehe es um die Vernetzung und die Kommunikation von Maschinen, wobei aktuell die Frage im Vordergrund stehe, was sie sprechen, wie sie sprechen und ob dies in der gleichen Sprache erfolgt.

„Es ist ein Gebot der Zeit und ein Anspruch der Johannes Kepler Universität an sich selbst, im Bereich der technischen Innovation nicht nur mitzuhalten, sondern voranzugehen und den Fortschritt aktiv zu gestalten", betonten Rektor Meinhard Lukas.

Die Ziele definierte Univ.-Prof. Alois Zoitl selbst: "Es geht darum, die Wandlungsfähigkeit von Produktionsanlagen, insbesondere auf der Ebene der Echtzeitsteuerungssysteme, zu verbessern. Hierbei werden neu Arten der Vernetzung und Methoden der Programmierung dieser Systeme untersucht."

NEWS 30.10.2018

Technik & Natur