Jedermann. Jede Frau. Jede*r Mensch.
 

Neue Diversitätskampagne der JKU.

Sujet der Diversity Kampagne, Credit: JKU
Sujet der Diversity Kampagne, Credit: JKU

Die Johannes Kepler Universität Linz macht den diesjährigen Salzburger Festspielsommer zur Bühne für Diversität: Seit 12. Juli sind in der Stadt Salzburg Plakate und Online-Sujets zu sehen, die ein starkes Zeichen für Vielfalt und Chancengleichheit setzen. Inspiriert wurde die neue Kampagne vom Manifest #ActOut.

„Die JKU möchte mit dieser Kampagne in den Dialog treten. Und zwar mit allen, die im Sommer ‚die Bühne der Welt‘ besuchen. Diversität braucht genau solche großen Schauplätze und wir sehen es als Teil der gesellschaftlichen Verantwortung einer Universität diesen Diskurs anzustoßen. Inspiriert vom Manifest #ActOut möchten wir mit der Kampagne zeigen, dass Diversität stärkt und wir letztlich alle von ihr profitieren“, erklärt Rektor Meinhard Lukas.

Die Vielfalt der Menschen, die Pluralität der Überzeugungen und verschiedene Lebensentwürfe willkommen zu heißen, soll aber für die JKU nicht ein bloßes Lippenbekenntnis bleiben: „Die JKU möchte Wertschätzung für alle Menschen leben, egal welcher Geschlechtsidentität. Menschen mit und ohne Behinderung. Menschen aus Österreich und anderen Teilen der Welt. Wir alle bilden gemeinsam die JKU, mit individuell unterschiedlichen Stärken und Schwächen. Egal ob als Studierende, Lehrende oder in der Verwaltung: An der JKU ist Platz für alle und gemeinsam wollen wir die bestmögliche Universität für alle schaffen“, so Rektor Lukas.

Dafür steht auch die JKU Diversitätsstrategie. Mit der Umsetzung betraut ist das Team des Referats Gender & Diversity Management, das in einem partizipativen Prozess stets an der Entwicklung einer dynamischen und diversitätsorientierten Wissenschafts-, Lern- und Arbeitskultur arbeitet.  

Fakten zur Kampagne

  • Kampagnenzeitraum 12. Juli bis 1. August 2021
  • A2 Plakate (Litfaßsäulen und Stromkästen Salzburg AG) und Online-Sujets im Raum Salzburg Stadt
  • Flyeraktion am 17. Juli und 24. Juli in der Stadt Salzburg
  • Umsetzung in Zusammenarbeit mit der Agentur EN GARDE aus Graz
  • Mehr Infos: jku.at/diversity
NEWS 15.07.2021

Startseite