schließen

LIT Antrittsvorlesung: Blick über den Tellerrand

Roboter und flexible Maschinen standen im Mittelpunkt der Antrittsvorlesungen von Prof. Mara und Prof. Zoitl.

v.l.: Mara, Zoitl; Credit: Schwarzl
v.l.: Mara, Zoitl; Credit: Schwarzl

Am Linz Institute of Technology (LIT) wird heute an der Technik von morgen geforscht. In ihrem Vortrag "Towards a Human-Centered Age of AI and Robotics" berichtete Univ.-Prof.inMartina Mara (LIT Robopsychology Lab) über die Wirkung von Robotern auf Menschen. Sie nahm dabei die Medien in die Pflicht. Es gehe darum "keine Ängste zu schüren", sondern sachlich über Möglichkeiten und Grenzen von Deepl Learning, neuronalen Netzwerken und anderen Faktoren aufzuklären.

Auch in der Vorlesung von Univ.-Prof. Alois Zoitl (LIT Cyber-Physical Systems Lab) zum Thema "Distributed Control Architectures for Adaptive Production Systems" standen Maschinen im Mittelpunkt. Denen gehe es wie den Menschen: Sie müssten flexibler werden. Er gab Einblicke in die Maschinen von morgen, die sich schnell umbauen lassen sollen, drahtlos kommunizieren und sich unterschiedlichen Bedürfnissen schnell anpassen werden.

NEWS 09.11.2018

Startseite