schließen

Nachbericht der Veranstaltung „JKU Mathematik: Spitzenforschung stellt sich vor“

Präsentation von Land OÖ-FWF Exzellenzinitiativen

Gruppenbild auf Veranstaltung JKU Mathematik: Spitzenforschung  stellt sich vor

Foto: v.l.n.r. Prof. Paule, VR Egyed, LR Achleitner, Assoz.Prof. Pillwein, FWF-Präsident Tockner, Dr. Enzenhofer (UAR)

NEWS 10.05.2019

Technik & Natur

Das Doktoratskolleg „Computational Mathematics“ und die Upper Austrian Research (UAR) organisierten gemeinsam eine Veranstaltung, die einen Überblick über die Forschungstätigkeiten von insgesamt fünf JKU Mathematik-Großprojekten gab.

In aller Kürze wurden Einblicke in das Spektrum von mathematischer Forschung mit Anwendungen in Industrie, Medizin, Finanz oder Teilchenphysik ermöglicht. Die Mathematik-Initiativen sind instituts- und universitätsübergreifend und werden vom FWF, dem Land OÖ, der ÖAW und der JKU unterstützt.

Als Ehrengäste waren Prof. Alexander Egyed, Vizerektor der JKU, Prof. Klement Tockner, Präsident des FWF, Landesrat Markus Achleitner und Dr. Wilfried Enzenhofer, Geschäftsführer der Upper Austrian Research, anwesend. In ihren Ansprachen waren sich Landesrat Achleitner, Präsident Tockner und Vizerektor Egyed einig, dass Forschung auf allen Ebenen benötigt wird und dass es eine starke Grundlagenforschung braucht um die Wirtschaft zu stärken und Innovation voranzutreiben. Es wurde betont, dass eine Internationalisierung der Forschung wünschenswert ist und dass DoktorandInnen das Rückgrat der Wissenschaft sind. Vizerektor Egyed betonte, dass Mathematik ein Exzellenzbereich der JKU ist und dazu zählen das Doktoratskolleg „Computational Mathematics” sowie die weiteren vorgestellten Großprojekte: Das Nationale Forschungsnetzwerk „Geometry + Simulation“ und die Spezialforschungsbereiche „Quasi-Monte Carlo Methods”, „Algorithmic and Enumerative Combinatorics” und „Tomography Across Scales”.