schließen

Neue Strategien für Museen und Tourismus

Digitalisierung - auch für Museen und Tourismus braucht's entsprechende Strategien. Ein internationales Projekt setzt hier an.

von links: Blanka Šimánková Hornová, Stanislava Pachrova (Technische Hochschule Jilhava), Johannes Miesenböck (Regionalmanager) Herta Neiß, Roman Sandgruber (JKU), Klaus Landa (Verbund OÖ. Museen)
von links: Blanka Šimánková Hornová, Stanislava Pachrova (Technische Hochschule Jilhava), Johannes Miesenböck (Regionalmanager) Herta Neiß, Roman Sandgruber (JKU), Klaus Landa (Verbund OÖ. Museen)

Das JKU MBA-Tourismusmanagement arbeitet gemeinsam mit dem Verbund OÖ. Museen und der Hochschule Jilhava an einer Digitalisierungsstrategie für Museen und Tourismus. Ein wesentlicher Teil des Projekts wird das grenzüberschreitende Weiterbildungsseminar "Museum und Tourismus" sein, das sich schwerpunktmäßig der Digitalisierung im (Kultur-)Tourismus widmet. Das Seminar richtet sich an Organisationen im kulturtouristischen Umfeld, insbesondere Museen, Galerien und ähnliche Einrichtungen.

Das Seminar im tschechisch-österreichischen INTERREG-Projekt (ATCZ2017) ist zwar erst für 2021 geplant, bereits heuer nahmen außerdem akademische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polytechnischen Hochschule Jihlava (Vysoká škola polytechnická Jihlava) an Online-Seminaren des MBA-Tourismusmanagement an der Johannes Kepler Universität in Linz teil.

NEWS 10.08.2020

Allgemein