Die ersten Absolvent*innen der Medizinischen Fakultät: Die JKU gratuliert mit Sponsionspackerl und virtuellen Grüßen

Für die rund 35 Studierenden des ersten Jahrgangs der Medizinischen Fakultät war 2020 nicht nur das „Coronajahr“, sondern das Jahr, in dem sie ihr Studium erfolgreich abgeschlossen haben.

Die ersten Medizin-Absolvent*innen
Die ersten Medizin-Absolvent*innen

Da die aktuelle Infektionslage keine Sponsionsfeier erlaubt, hat sich die Johannes Kepler Universität Linz ein besonderes Geschenk für ihre Absolvent*innen einfallen lassen. Das letzte Jahr hat viele unserer Traditionen und Rituale verändert. Gerne hätten wir für unseren ersten Medizinabsolvent*innen eine große Feier ausgerichtet. Doch das erfolgreich absolvierte Studium bei einer Sponsion gemeinsam mit den Angehörigen und Ehrengästen zu feiern, ist derzeit leider nicht möglich.

Dennoch möchten wir unsere Pionier*innen hochleben lassen und ihnen ein kleine Freude bereiten. Alle Medizinabsolvent*innen erhalten ein „Sponsionspackerl“ mit Urkunde, Sponsionshut und einer Glückwunschkarte mit QR-Code – dieser führt direkt zur Sponsions-Website  

Auf dieser Seite gibt’s virtuelle Glückwünsche von Landeshauptmann-Stv. Christine Haberlander, Rektor Meinhard Lukas und Elgin Drda, Vizerektorin und Dekanin der Medizinischen Fakultät der JKU. Als besondere Erinnerung haben wir einen kurzen Film gedreht, in dem vier Absolvent*innen emotionale Einblicke gewähren und ihre Studienzeit im Zentrum für Medizinische Lehre und im Kepler Universitätsklinikum Revue passieren lassen. Statt dem traditionellen Foto, sind alle Absolvent*innen aufgerufen ein Selfie mit Sponsionshut zu schicken, so dass auf der Website ein virtuelles Gruppenfoto entsteht.

Die gesamte Johannes Kepler Universität Linz gratuliert allen Absolvent*innen und wünscht unseren frischgebackenen Mediziner*innen alles Gute für die Zukunft!

Rektor Meinhard Lukas:„Liebe Absolventinnen und Absolventen, endlich geschafft! Sie sind jetzt Medizinerinnen und Mediziner. Die allerersten, welche die junge Medizinische Fakultät hervorbringt. Pioniere der Linzer Humanmedizin. Einmal mehr sind viele Augen auf Sie gerichtet. Sie tragen jetzt eine besondere Verantwortung. Für die Gesundheit der Menschen, die sich Ihnen anvertrauen. Für Patientinnen und Patienten, die auf Ihr Einfühlungsvermögen, Ihren Zuspruch und Ihre Hilfe angewiesen sind. Als Teil eines Teams, in dem Pflege und Ärzteschaft gleichermaßen wichtig sind. Bitte denken Sie immer daran, welches Wissen, welche Kompetenzen und welche Haltung Ihnen die Johannes Kepler Universität in Ihrem Studium vermittelt haben. Sie sind Botschafterinnen und Botschafter unserer Medizinischen Fakultät. Durch Ihr Tun und Ihre Haltung. Die Johannes Kepler Universität ist stolz, dass Sie zu Ihren allerersten Medizinerinnen und Medizinern gehören, die an der Medizinischen Fakultät absolvieren. Ich gratuliere Ihnen von Herzen zu Ihrer enormen persönlichen Leistung und wünsche Ihnen alles erdenklich Gute für Ihren weiteren Lebensweg. Bitte bleiben Sie Ihrer Universität und Ihrer Medizinischen Fakultät verbunden. Die Türen Ihrer Alma Mater stehen Ihnen ein Leben lang offen. Vivat academia, vivant alumni!“

Elgin Drda, Vizerektorin und Dekanin der Medizinischen Fakultät:„Liebe Absolventinnen und Absolventen! Gerne hätte ich Ihnen zum Abschluss Ihres Medizinstudiums persönlich gratuliert und Ihre Sponsion – die erste Sponsion der Medizinischen Fakultät der Johannes Kepler Universität – gefeiert. Die Sponison ist ein Meilenstein in Ihrem Leben, sie ist aber auch ein Meilenstein in der Geschichte unserer Universität. Sie haben einen Beruf gewählt, der neben der fachlichen Expertise ein hohes Maß an menschlicher und sozialer Kompetenz erfordert und Ihnen großen persönlichen Einsatz abverlangen wird. Arzt und Ärztin zu sein, bedeutet Patientinnen und Patienten verlässlich und vertrauensvoll durch ihre Krankheit zu begleiten, sich ihrer Schmerzen, Sorgen und psychischen Nöte anzunehmen und sie in wichtigen Entscheidungen zu beraten. Auch für mich ist es ein sehr bewegender Augenblick, denn ich durfte das Projekt Medizinische Fakultät von Beginn an begleiten – von den ersten Verhandlungen in Wien bis zur Gründung der Fakultät vor sechs Jahren. Und die Erinnerung daran, als Sie damals als Erstsemestrige am Campus der Johannes Kepler Universität willkommen geheißen wurden, bleibt für mich unvergesslich. Ihre Universität und Ihre Fakultät sind sehr stolz auf Sie. Als Ärztinnen und Ärzte tragen Sie eine große gesellschaftliche Verantwortung. Bleiben Sie immer Mensch – angreifbar und berührt vom Schicksal Ihrer Patientinnen und Patienten. Sie sind die Hoffnung für Viele, die sich in Ihre Verantwortung begeben. Alles Gute für Ihren zukünftigen Lebensweg!“

LH-Stellvertreterin Christine Haberlander: „Sehr geehrte Absolventinnen und Absolventen, ich gratuliere Ihnen ganz herzlich zu Ihrem Studienabschluss! Sie sind Pionierinnen und Pioniere, sind unter den ersten, die an der Johannes Kepler Universität Linz Medizin studiert haben und jetzt unter ganz besonderen Bedingungen den Abschluss machen. Ein Studienabschluss ist ein Meilenstein in der Lebensbiographie. Gerne hätten wir diesen gemeinsam mit Ihnen gefeiert. Corona lässt es nicht zu. Ich wünsche Ihnen alles Gute!“

NEWS 22.01.2021

Startseite