Start für betriebliche Impfaktion für Uni-Angehörige der oberösterreichischen Hochschulen an der JKU

 Uni-Angehörige der Johannes Kepler Universität Linz und anderer oberösterreichischen Hochschulen haben ab heute die Möglichkeit zu einer Covid-19 Schutzimpfung.

Impfung an der JKU Impfstraße
Impfung an der JKU Impfstraße

Dafür wurde, in Zusammenarbeit mit dem Kepler Universitätsklinikum, eine betriebliche Impfstraße in der Kepler Hall am JKU Campus errichtet. Das Land Oberösterreich stellt insgesamt 3.200 Impfdosen des mRNA-Impfstoffs Moderna für die Impfaktion zur Verfügung. 

Heute wurde die JKU Impfstraße in der Kepler Hall am JKU Campusgelände eröffnet. Bis einschließlich 11. Juni haben alle Uni-Angehörigen von oberösterreichischen Hochschulen die Möglichkeit, hier ihre erste Covid-19 Teilimpfung zu erhalten. Der Termin für die zweite Teilimpfung findet ca. 3-6 Wochen nach der ersten Impfung statt.

JKU Rektor Meinhard Lukas hofft auf rege Beteiligung: „Seit Beginn der Corona-Pandemie ist es mir ein sehr großes Anliegen, alle Mitarbeiter*innen und Student*innen der JKU bestmöglich durch die Pandemie zu bringen. Nachdem bereits im Jänner eine eigene JKU Teststraße den Betrieb aufgenommen hat, gehen wir nun mit der betrieblichen Impfstraße den nächsten wichtigen Schritt in der Pandemiebekämpfung.“

Und: „Ganz besonders freue ich mich, dass an der betrieblichen Impfaktion auch alle anderen oberösterreichischen Hochschulen teilnehmen können und hoffe, dass das  Impfangebot von vielen Uni-Angehörigen genutzt wird, damit wir möglichst bald zu einem sorgenfreieren Campusleben zurückkehren können.“

Ermöglicht wird die betriebliche Impfaktion vom Land Oberösterreich, das 3.200 Impfdosen des mRNA-Impfstoffs von Moderna zur Verfügung stellt.

Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander: „Die Schutzimpfung gilt als unser größter Hoffnungsträger, hilft jedem Einzelnen und uns allen auf dem Weg zurück in unser gewohntes Leben. Die Wissenschaft ist seit Beginn der Pandemie ein starker und wichtiger Partner. Daher freue ich mich insbesondere über den Start der betrieblichen Impfungen an der JKU.“

Die betriebliche Impfstraße wurde gemeinsam mit dem Kepler Universitätsklinikum vorbereitet und organisiert. Ärzt*innen des KUK sind vor Ort und führen die Impfungen durch.

Prim. Priv.-Doz. Dr. Bernd Lamprecht, Vorstand der Klinik für Lungenheilkunde im Kepler Universitätsklinikum: „Die betriebliche Impfaktion stellt eine wichtige Komponente des Impfprogramms dar und trägt dazu bei, einem möglichst großen Teil der Bevölkerung sehr zeitnahe einen verlässlichen Schutz vor dieser Viruserkrankung zu bieten. Für die oberösterreichischen Hochschulen ist die betriebliche Impfaktion zudem ein Sicherheitsfaktor, der dabei unterstützt, den gewohnten Hochschulbetrieb wieder gewährleisten zu können.“

NEWS 07.06.2021

Startseite