schließen

Die Kraft des Rechtsstaats.

Kolloquium zur Eroberung einer Idee

Die Rechtswissenschaftlichen Fakultät der JKU bildet seit mehr als 50 Jahren erfolgreich Juristinnen und Juristen aus. Vieles hat sich seither verändert. Der wesentliche Anspruch an rechtswissenschaftliche Bildung ist aber zeitlos:

Absolventinnen und Absolventen müssen die Garantien des Rechtsstaats verinnerlicht haben.

Aus diesem Anlass dürfen wir Sie zu einer hochkarätigen Abendveranstaltung einladen, die als Kolloquium konzipiert ist. An der Veranstaltung werden auch führende Juristinnen und Juristen des Landes teilnehmen.

Thema des Kolloquiums wird ein Strafprozess sein, der Deutschland seit Jahren in Atem hält. Es geht um den Fall Zschäpe. Beate Zschäpe war Mitglied der Terrorgruppe „Nationalsozialistischer Untergrund (NSU)“. Sie wurde vom OLG München als Mittäterin der Ermordung von zehn Menschen zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Der Fall und das Verfahren haben den Rechtsstaat an seine Grenzen geführt. Dazu können die Anwälte von Beate Zschäpe viel berichten. Es ist uns gelungen, die Pflichtverteidiger Wolfgang Heer, Wolfgang Stahl und Anja Sturm für das Kolloquium zu gewinnen. Sie werden von ihren Erfahrungen im Fall Zschäpe erzählen und Ihnen Rede und Antwort stehen. Es werden aber auch Spitzenvertreter der österreichischen Justiz und Anwaltschaft zu Wort kommen.

Lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen!

Die Veranstaltung ist ident mit der Lehrveranstaltung "KO JKU-Kolloquium (Auftaktveranstaltung)" LV-Nr.: 510.002, daher haben Sie auch die Möglichkeit, ein Zeugnis (0,5 ECTS) zu erwerben.

Wir bitte um Anmeldung unter www.jku.at/vas.

Veranstaltungs-
details

Datum

3. Okober 2018

Uhrzeit

19.00 Uhr

Gebäude

Uni-Center

Raum

Festsaal