schließen

Univ.-Prof. Dr. Alexander Egyed, MSc

Univ.-Prof. Dr. Alexander Egyed MSc - Vizerektor für Forschung JKU Linz

Vizerektor für Forschung

{{ dict().Publications }}

{{ typ[0].TYP }}

{{ dict().Lectures }}

{{ typ[0].TYP }}

{{ dict().ResearchProjects }}

{{ typ[0].TYP }}

{{ dict().Scs }}

{{ typ[0].TYP }}

{{ dict().Innovations }}

{{ typ[0].TYP }}

Weitere Informationen.

Aufgabenbereiche

  • Forschungsförderung
  • Forschungsstrategie (unter Berücksichtigung gesellschaftsrelevanter Aspekte)
  • Nationale und internationale Forschungsnetzwerke
  • Partnerschaften im Bereich der Forschung
  • Planung der Forschungsinfrastruktur
  • Qualitätsmanagement für Forschung
  • Forschungsdokumentation und Wissensbilanz
  • Verwertung von Forschungsergebnissen
  • Dissemination von Forschungsergebnissen

Zur Person

Alexander Egyed (Jahrgang 1970) ist seit 2015 Vizerektor für Forschung der Johannes Kepler Universität (JKU). Er ist Professor für Software-Intensive-Systems Engineering und leitet an der JKU seit 2008 das Institut für Software Systems Engineering (ISSE), wo er mit mehr als 20 MitarbeiterInnen Methodiken und Werkzeuge für eine bessere, schnellere und zuverlässigere Software und Systementwicklung erforscht. Heute zählt die JKU in seinem Forschungsbereich zu den Top 20 Universitäten der Welt – und wird somit beispielsweise vor dem MIT oder der ETH Zürich gereiht.

Dr. Egyed erhielt seinen Doktortitel von der University of Southern California, USA, war Post-Doc am University College London, Großbritannien, und arbeitete viele Jahre in der Industrie. In den letzten 15 Jahren hat er mehr als 160 referierte wissenschaftliche Artikel verfasst, die über 4000 mal zitiert wurden. In mehreren Rankings wird Dr. Egyed daher zu den Top 1% Forschern der Softwaretechnik gezählt.

Dr. Egyed erhielt unter anderem einen IBM Research Faculty Fellow Award, Service-Awards von IEEE und ACM, Best Paper Awards von COMPSAC und WICSA, sowie einen Outstanding Achievement Award von der USC. Er ist zudem in vielen wissenschaftlichen Gremien aktiv.

Als Vizerektor für Forschung der JKU ist es ihm ein besonderes Anliegen, internationale Spitzenforscherinnen und Spitzenforscher an der JKU zu halten bzw. für die JKU zu gewinnen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Auch die interdisziplinäre Forschung soll an der JKU weiter gestärkt werden. Beibehalten möchte er die enge Verschränkung zwischen der Grundlagen- und der anwendungsorientierten Forschung, abgestimmt mit den Anforderungen und Zielsetzungen unseres Bundeslandes und der heimischen und internationalen Wirtschaft.