schließen

Univ.-Prof.in DDr.in Andrea Olschewski

Univ.-Prof. DDr. Andrea Olschewski - Vizerektorin für Medizin JKU Linz

Vizerektorin für Medizin

{{ dict().Publications }}

{{ typ[0].TYP }}

{{ dict().Lectures }}

{{ typ[0].TYP }}

{{ dict().ResearchProjects }}

{{ typ[0].TYP }}

{{ dict().Scs }}

{{ typ[0].TYP }}

{{ dict().Innovations }}

{{ typ[0].TYP }}

Weitere Informationen.

Aufgabenbereiche

Geschäftsbereich der Vizerektorin für Medizin nach der Geschäftsordnung:

Aufbau der Medizinischen Fakultät im Zusammenwirken mit den fachlich zuständigen Rektoratsmitgliedern, insbesondere:

  • Berufungsmanagement
  • Forschungsstrategie und Forschungsinfrastruktur für die Medizinische Fakultät
  • Lehrkonzeption und Implementierung des Studienplans der Humanmedizin
  • Mitwirkung an der Planung und Kontrolle des Klinischen Mehraufwandes (KMA)
  • Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im medizinischen Bereich


Nach der Geschäftsordnung sind folgende Angelegenheiten von der Vizerektorin für Medizin gemeinsam wahrzunehmen:

  • Planung und Kontrolle des Klinischen Mehraufwandes mit der Vizerektorin für Finanzen
  • Lehrkonzeption und Studienplanimplementierung gemeinsam mit dem Vizerektor für Lehre und Studierende
  • Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und Forschungsstrategie mit dem Vizerektor für Forschung

Zur Person

Akademische / berufliche Laufbahn

1986-1992 Medizinstudium an der Universität Debrecen (Dr.med.univ.), Ungarn und an der Justus-Liebig Universität (JLU) Gießen, Deutschland
1993-1999 Facharztausbildung an der Universitätsklinik Anästhesiologie, Intensivmedizin, Schmerztherapie der JLU Gießen, Deutschland
1999 Doktorat am Institut für Physiologie an der JLU Gießen 
1999 Fachärztin für Anästhesiologie, JLU Gießen
2001 Habilitation für das Fach „Anästhesiologie“, JLU Gießen
2000-2002 Forschungsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) an der Universität von Minneapolis, Minnesota (USA) Dept. of Physiology & Dept. of Cardiology
2005 Fachärztin für interdisziplinäre Schmerztherapie, JLU Gießen
2005 Berufung zur Universitätsprofessorin für Anästhesiologie mit Schwerpunkt Experimentelle Anästhesiologie an der Medizinischen Universität Graz (MUG), Graz, Österreich 


Management

2002-2005 Stellvertreterin des Direktors Universitätsklinik Anästhesiologie, Intensivmedizin, Schmerztherapie in akademischen Angelegenheiten an der JLU Gießen, Deutschland
2007-2012 Dekanin für Doktoratsstudien an der MUG, Graz (Aufbau des internationalen PhD Doktoratsstudiums und Durchführung der internationalen Akkreditierung)
2009 Vorsitzende der Forschungsförderungskommission der MUG, Graz 
2010-2017 Direktorin des Ludwig Boltzmann Institut für Lungengefäßforschung, Graz
2016-2017 Vorständin des Instituts für Physiologie der MUG
seit 2012 Stellvertretende Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats der von Behring-Röntgen-Stiftung, Marburg, Deutschland
seit 2016 Mitglied des Senats der MUG
seit 2006 laufend Mitglied und Vorsitz in vielen Berufungs- und Habilitationskommissionen an der MUG
seit August 2017 Vizerektorin für Medizin der Johannes-Kepler-Universität


Forschungsschwerpunkte / Arbeitsschwerpunkte

  • Ionenkanäle in der Lunge und deren Rolle für das Remodelling mit Fokus an Gefäßen
  • Derzeit über 100 Publikationen in internationalen SCI-gelisteten Journalen
     

Auszeichnungen

1999  Preis der Fresenius Stiftung, Auszeichnung der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin
2001 Cournand and Comroe Young Investigator Prize of the 73rd Session of American Heart Association
2002 Preis der Justus Liebig University of Giessen 2002 für die beste Habilitation 
2006 Research Award of the Austrian Society of Pneumology
2007 Galenus von Pergamon Prize
2009 Manfred-Specker-Medaille, Auszeichnung der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin für hervorragende Verdienste um den wissenschaftlichen Nachwuchs


Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Gesellschaften 

  • European Respiratory Society (ERS)
  • American Thoracic Society (ATS)
  • American Physiological Society (APS)
  • The Royal Society (Physiological Society UK)
  • Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI)
  • Deutsche Physiologische Gesellschaft (DPG)
  • Österreichische Gesellschaft für Pneumologie (ÖGP)
  • Österreichische Physiologische Gesellschaft (ÖPG)
  • Österreichische Gesellschaft. für Anästhesiologie, Reanimation und Intensivmedizin (ÖGARI)