schließen

Mechatronik-Infotag: SchülerInnen stürmen JKU zur Vermessung der Welt.

(19.12.2017) Mikrowellen, Sensoren, winzige Messsysteme – die Vermessung der Welt geschieht heute mit modernster Technik und ist ein zentrales Teilgebiet der Mechatronik.

 

Beim heutigen vierten Mechatronik Info-Tag an der JKU erfuhren fast 400 SchülerInnen anhand konkreter Beispiele und in den Mechatronik-Labors, dass das Messen von Zuständen in der Technik, in den Naturwissenschaften, in der Medizin, in Umweltschutz und Landwirtschaft ein wichtiger Teil der modernen Ingenieurwissenschaften ist.

Lacke werden künftig zu Trägern von Sensoren. Mikroskopisch kleine Messsysteme sparen nicht nur Platz und Energie, sie können auch Effekte nutzen, die nur im Kleinen auftreten. Mikrowellen – die Basis von Radarsystemen zur Flugzeugortung – helfen auch in Industrie und Medizin.

Ohne genaue Vermessung ist die Welt nicht zu verstehen, und für die Vermessung braucht es die Auseinandersetzung mit moderner Technik. Dass der Mechatronik Info-Tag dazu für SchülerInnen – nicht nur von technisch ausgerichteten Schulen - eine exzellente Möglichkeit bietet, beweist etwa die wiederkehrende Teilnahme von Klassen der Kreuzschwestern-Schule in Linz. Prof. Pehböck ist mit seinen SchülerInnen bereits „Stammgast“: „Die Vorträge und die einzelnen praktischen Stationen sind sehr interessant und fast alle ehemaligen Schülerinnen haben immer positiv rückgemeldet.”

An der AHS der Kreuzschwestern gibt man der Technik im Sinne eines umfassenden Bildungsauftrags gebührenden Raum. Prof. Pehböck und seine SchülerInnen nutzen dafür auch den Mechatronik Info-Tag, der ihnen immer interessante Einblicke in moderne Bereiche der Technik bietet.