schliessen

Diplomarbeit.

Diplomarbeiten sind wissenschaftliche Arbeiten, die dem Nachweis der Befähigung dienen, wissenschaftliche Themen selbständig sowie inhaltlich und methodisch vertretbar zu bearbeiten. In jedem Diplomstudium ist eine Diplomarbeit zu verfassen.

Die Aufgabenstellung ist so zu wählen, dass eine Bearbeitung innerhalb von sechs Monaten möglich und zumutbar ist.

Bei der Bearbeitung des Themas und der Betreuung der Studierenden sind die Bestimmungen des Urheberrechtsgesetzes, BGBl.Nr. 111/1936, zu beachten.

Die gemeinsame Bearbeitung eines Themas durch mehrere Studierende ist zulässig, wenn die Leistungen der einzelnen Studierenden gesondert beurteilbar bleiben.

Thema / Meldung

Nach Vergabe eines Themas vom Institut ist dieses umgehend mit entsprechendem Formular im Prüfungs- und Anerkennungsservice anzumelden.

Voraussetzung ist der Abschluss der ersten Diplomprüfung.

Die Unterschrift der Begutachterin / des Begutachters (ProfessorIn oder DozentIn) muss von der / dem Studierenden eingeholt werden.

 

Zusätzliche Informationen einzelner Studienrichtungen:

  • Diplomstudium Wirtschaftspädagogik
    Im Diplomstudium Wirtschaftspädagogik muss bereits zusätzlich das Fach Forschungsmethodik (zwei Scheine) abgelegt sein.
  • Diplomstudium Wirtschaftswissenschaften
    Im Diplomstudium Wiwi (WS13) kann man die Diplomarbeit auch in einem Ergänzungsfach verfassen. In diesem Fall muss die Arbeit aus einem oder mehreren Modulen gemäß §§ 12 und 13 lt. Curriculum Diplomstudium Wirtschaftswissenschaften verfasst werden, die fachlich aufbauend einen Umfang von mindestens 12 ECTS aufweisen. Die Diplomarbeit muss in jedem Fall eine wirtschaftswissenschaftliche Fragestellung in relevantem Umfang bearbeiten.
    Liste der Module in denen eine Diplomarbeit verfasst werden kann

 

Formale Gestaltung

Titelblatt

Das Titelblatt hat folgende Angaben zu enthalten:

  • Name und Ort der Universität
  • Institut
  • Titel und Untertitel der Diplomarbeit
  • Diplomarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Bezeichnung des akademischen Grades
  • Im Diplomstudium Bezeichnung der Studienrichtung
  • Name der Beurteilerin / des Beurteilers
  • Name der Autorin / des Autors
  • Monat und Jahr der Einreichung

 

Eidesstattliche Erklärung

Die Diplomarbeit hat eine Eidesstattliche Erklärung wie folgt zu enthalten:

Ich erkläre an Eides statt, dass ich die vorliegende Diplomarbeit selbstständig und ohne fremde Hilfe verfasst, andere als die angegebenen Quellen und Hilfsmittel nicht benutzt bzw. die wörtlich oder sinngemäß entnommenen Stellen als solche kenntlich gemacht habe.
Die vorliegende Diplomarbeit ist mit dem elektronisch übermittelten Textdokument identisch.

 

Folgende Vorlagen sind optional zu verwenden:

Musterdeckblatt Diplomarbeit
Musterdeckblatt Diplomarbeit (juristisch)
Sample Cover Sheet
Musterdeckblatt LaTex
Handbuch für Formatierungen von wissenschaftlichen Arbeiten

Einreichung

Zwei festgebundene Exemplare (nicht spiralisiert) sind im Prüfungs- und Anerkennungsservice einzureichen.

forms.jku.at/pas/thesis

Es ist zu beachten, dass die Druckfassung nur eingereicht werden kann, wenn diese exakt der hochgeladenen elektronischen Fassung entspricht und zwischen dem Hochladen der elektronischen Fassung und der Einreichung der Druckfassung nicht mehr als ein Werktag liegen (bei postalischer Einreichung durch MMJUS-Studierende zählt das Datum des Poststempels). Es wird daher empfohlen, zuerst die PDF-Datei zu erstellen und einen Ausdruck dieser Datei als Druckfassung einzureichen.

Die PDF-Datei muss so gespeichert sein, dass der Text der Arbeit digital weiter verarbeitet werden kann. Es darf sich insbesondere nicht um eingescannte Bilddateien der Druckfassung handeln. Die Datei darf auch nicht verschlüsselt oder passwortgeschützt sein und soll für die Langzeitarchivierung im ISO 19005-1 kompatiblem Format (PDF/A) gespeichert sein.

Falls die Diplomarbeit gesperrt werden soll, Bestätigung der Betreuerin / des Betreuers einholen, Sperrantrag ausfüllen und mit den zwei Exemplaren abgeben.

Formulare