schließen



Studienberechtigungsprüfung für ingenieurwissenschaftliche Studien.
 

Für die ingenieurwissenschaftlichen Bachelorstudien kann an der JKU die entsprechende Studienberechtigungsprüfung abgelegt werden.

 

  • Artificial Intelligence
  • Elektronik und Informationstechnik
  • Informatik
  • Kunststofftechnik
  • Maschinenbau
  • Mechatronik
  • Medical Engineering
  • Technische Mathematik
  • Technische Physik

Welche Pflicht- und welche Wahlfächer zu absolvieren sind, ist in der nachfolgenden Auflistung dargestellt:

Pflichtfächer

• Aufsatz über ein allgemeines Thema (schriftlich)
• Mathematik 2 (schriftlich und mündlich)
• Englisch (schriftlich und mündlich)
• Physik (schriftlich und mündlich)

Wahlfach

Das Wahlfach ist in Form einer Lehrveranstaltungsprüfung oder einer für das angestrebte Studium vorgeschriebene Zusatzprüfung (Darstellende Geometrie) zu absolvieren. Die Lehrveranstaltungsprüfung ist im Rahmen einer mit mindestens 2 ECTS bewerteten Lehrveranstaltung der Studieneingangs- und Orientierungsphase oder der vor Abschluss der Studieneingangs- und Orientierungsphase absolvierbaren weiterführenden Lehrveranstaltungen aus der angestrebten Studienrichtungsgruppe abzulegen.

Stoffabgrenzung

Prüfungsanforderungen in den Pflichtfächern

 

 

1. Englisch

Fertigkeitsbereiche – Hören, Lesen, Sprechen und Schreiben – entsprechend des europäischen Referenzrahmens – Kompetenzniveau B2. Sicherheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck unter richtiger Anwendung der Grundgrammatik; Fähigkeit, die Sprache bei normaler Sprechgeschwindigkeit zu verstehen und sich an Konversation über allgemein bekannte Inhalte für die Gesprächspartner verständlich zu beteiligen; Fähigkeit, einfache Texte ins Deutsche zu übersetzen; Fähigkeit, kurze Texte fließend zu lesen und zusammenzufassen; Fähigkeit, zu allgemeinen Themen vorwiegend in erzählender und beschreibender Weise in Aufsatzform Stellung zu nehmen.

 

2. Mathematik 1:

Zahlenmengen, Gleichungen, lineare Gleichungssysteme, Vektoren im R2, Matrizen und Determinanten, lineare und quadratische Funktionen, Exponential- und Logarithmusfunktionen, Änderungsmaße, Trigonometrie im rechtwinkeligen Dreieck, Grundbegriffe der Differential- und Integralrechnung, Einführung in die Wahrscheinlichkeitsrechnung und Statistik.

 

3. Mathematik 2:

Mathematik 1 und zusätzlich: Komplexe Zahlen, Vektoren im R3, Trigonometrie im allgemeinen Dreieck, trigonometrische Funktionen, Wurzel- und Betragsfunktionen, Folgen und Reihen, Ausbau Differential-/Integralrechnung, Wahrscheinlichkeits­rechnung und Statistik.

 

4. Physik:

Physikalische Einheiten: Grundgrößen und abgeleitete Größen

Mechanik: Bewegung, Kraft, Impuls; Arbeit, potentielle und kinetische Energie, Energieerhaltung; Drehmoment und Drehimpuls; Feder, Pendel, Oszillationen.

Elektrizität:  Elektrische Ladung, Feld und Potential; Strom, Widerstand u. Kapazität; magnetische Felder, Induktion, Wechselstrom.

Wärmelehre: Temperatur, Wärme, Wärmekapazität; Ideales Gas, Zustandsgleichungen, Aggregatszustände; Hauptsätze der Thermodynamik.

Schwingungen: harmonische Schwingung, lineares Kraftgesetz, Pendel.

Optik: Licht, Linsen u. geometrische Optik; Elektromagnetische Wellen, Interferenz u. Beugung.

Moderne Physik: Atomphysik, Grundelemente der Quantenmechanik, Grundelemente der Relativitätstheorie.

 

5. Chemie

Allgemeine Chemie: Bausteine der Materie (Aufbau der Atome und Moleküle, Arten der chemischen Bindung, Radioaktivität); Bedeutung des Periodensystems; die drei klassischen Aggregatzustände; Satz von Avogadro; Molvolumen; Avogadro-(Loschmidt-)Konstante; allgemeine Gasgleichung; chemische Reaktionen (Gleichungen, Stöchiometrie, Massenwirkungsgesetz, Prinzip von Le Chatelier-Braun); Reaktionsgeschwindigkeit und Katalyse; Lösungen; Dissoziation und Assoziation; Säuren, Basen und Salze; pH-Wert; Hydrolyse; Elektrolyse, Energieumsatz bei chemischen Reaktionen, Maßanalyse, Ionenreaktionen, Korrosion..

Anorganische Chemie: Wasserstoff; Sauerstoff; Halogene; weitere wichtige nichtmetallische Elemente und Metalle; Verbindungen dieser Elemente, Edelgase, Schwefel, Phosphor, Silizium, Metalle und deren Verbindungen.

Organische Chemie: Sonderstellung des Kohlenstoffes; ketten- und ringförmige Verbindungen; Isomerie; Kohlenwasserstoffe und ihre Derivate (funktionelle Gruppen); aromatische Verbindungen; Erdöl; Kunststoffe (Polymerisation, Polykondensation, Polyaddition), Nomenklatur, Heterozyklen, optische Aktivität, Waschmittel, Reaktionstypen.

Einführung in die Biochemie: Kohlenhydrate; Fette; Aminosäuren; Eiweißstoffe (Kolloide).

 

6. Geschichte

Grundzüge der allgemeinen Geschichte, wesentliche historische Fakten und Entwicklungen

der europäischen Geschichte mit Schwerpunkt auf Österreich unter Berücksichtigung kultur-,

wirtschafts- und sozialgeschichtlicher Aspekte.

Formulare und Kundmachungen