schließen

Famulatur und KPJ im Ausland.

Einmal über den Tellerrand blicken und Erfahrung im Ausland sammeln – das kann auch für Medizinstudierende an der JKU entscheidende Vorteile bringen.

Du kannst die Famulatur und Teile des Klinisch-Praktischen Jahres (KPJ) für das Studium der Humanmedizin auch außerhalb von Österreich absolvieren. Es gibt allerdings ein paar Voraussetzungen, die Du unbedingt beachten solltest, wenn es Dich in die Ferne zieht.

 

Grundsätzliches zur Famulatur im Ausland

  1. Die Famulatur muss an einem Universitäts- und/oder Lehrkrankenhaus im Ausland absolviert werden.

  2. Die Pflichtlehrveranstaltung „Famulaturlizenz“ (Medizinische Universität Graz) bzw. die Lehrveranstaltungen „Ärztliche Gesprächsführung und Untersuchungskurs“ I und II (Johannes Kepler Universität)  müssen vor Antritt der Famulatur erfolgreich abgeschlossen werden.

  3. Max. 4 Wochen der Pflichtfamulatur können im Ausland absolviert werden. Darüber hinaus können je max. 4 Wochen im Bachelor-/Masterstudium als freie Studienleistung anerkannt werden.

  4. Für den Erhalt des Auslandsstipendiums muss die Dauer mind. 4 Wochen betragen.

  5. Der Antrag auf Voranerkennung muss im Prüfungs- und Anerkennungsservice gestellt werden.

Die Famulatur

lat. famulus: ‚Gehilfe‘, ‚Diener‘

Ein für Studierende der Medizin vorge-schriebenes Praktikum

Grundsätzliches zum KPJ im Ausland

  1. Der Aufenthalt muss an einem Universitäts- und/oder Lehrkrankenhaus im Ausland absolviert werden.
  2. Als Voraussetzung für die Anerkennung muss vor Antritt des Auslandsaufenthaltes ein Learning Agreement bestätigt werden.
  3. Ein Pflichtmodul und das Modul Wahlfächer kann ohne weiteren Antrag anerkannt werden. Für weitere Pflichtmodule muss ein Antrag an den Studiendekan gestellt werden.

Famulaturplätze über das Eurasia Pacific Uninet (EPU)

Eine Famulatur ist an folgenden chinesischen Unis möglich:

  • Fudan University, Shanghai
  • Tongji University School of Medicine, Shanghai
  • The University of Hong Kong/Li Ka Shing Faculty of Medicine
  • Beijing University of Chinese Medicine

Die Dauer beträgt 4 Wochen (wahlweise im Juli oder August).

Mit der Famulatur ist ein EPU-Stipendium in Höhe von 500 € verbunden.

Bewerbung an der JKU bis 31. Oktober.

Famulaturplätze über ASEA-UNINET

Eine Famulatur ist an folgenden Unis möglich:

  • Indonesien: Gadjah Mada University, Yogyakarta
  • Thailand: Chiang Mai University, Chiang Mai
  • Thailand: Chulalongkorn University, Bangkok
  • Thailand: Mahidol University - Faculty of Tropical Medicine, Bangkok
  • Thailand: Mahidol Universit - Ramathibodi Hospital, Bangkok
  • Thailand: Khon Kaen University, Khon Kaen
  • Vietnam: University of Medicine and Pharmacy, Ho Chi Minh City

Die Dauer beträgt 4 Wochen (wahlweise im Juli, August oder September).

Mit der Famulatur ist ein ASEA-UNINET-Stipendium in Höhe von 500 € verbunden.

Bewerbung an der JKU bis 15. Jänner.

Bild "Generation Smartphone"

Famulaturplatz über AMSA

Du kannst Dich auch bei AMSA (Austrian Medical Students' Association) für einen Famulaturplatz bewerben. Nähere Infos findest Du auf der Homepage der AMSA.

Gerne kannst Du auch Kristina Steininger kontaktieren, die als Local Exchange Coordinator für den Austausch zuständig ist.

Famulatur selbst organisieren

Last but not least kannst Du die Famulatur im Ausland auch selbst organisieren. Kläre im Vorfeld, ob die Famulatur anerkannt wird (Antrag auf Voranerkennung im Prüfungs- und Anerkennungsservice).

Wo waren bereits JKU-Studierende?
  Schau' Dir die Erfahrungsberichte anderer JKU-Studierender an!

LINK

Stipendien

Für eine Famulatur bzw. ein KPJ im Ausland stehen folgende Stipendien zur Verfügung:

Auslandsstipendium der JKU

  • Mindestdauer: 4 Wochen
  • Stipendienhöhe:
    • Europa:
      • bei einer Dauer von 4 Wochen: € 250
      • bei einer Dauer von mehr als 4 Wochen: 200 € monatlich (sofern nicht im Rahmen des EU-Programms Erasmus+ förderbar)
      • Aufenthalte im deutschsprachigen Ausland werden nicht gefördert.
    • Außerhalb Europas:
      • bei einer Dauer von 4 Wochen: 500 €
      • bei einer Dauer von mehr als 4 Wochen:
        • 350 € pro Monat für Australien, Kanada, Neuseeland und die USA
        • 200 € pro Monat für alle anderen Länder
        • Reisekostenzuschuss in Höhe von 500 € für Australien und Neuseeland, in Höhe von 300 € für alle anderen Länder
  • Beantragung vor Beginn des Auslandsaufenthaltes

Für StudienbeihilfenbezieherInnen

Als BezieherIn einer Studienbeihilfe kannst Du eine Studienunterstützung beantragen (gleiche Beträge wie für Auslandsbeihilfe).

Erasmus+ Stipendium

Ab einer Mindestdauer von 2 Monaten in Europa, je nach Zielland 400 - 500 € pro Monat.

Nähere Infos

 

Bei Hauptwohnsitz in OÖ (für nicht deutschsprachiges Ausland)

Dein Hauptwohnsitz ist seit mind. 1 Jahr in OÖ und Du hast noch eine Finanzierungslücke für den Auslandsaufenthalt? Dann kannst Du im Rahmen des IPS (Internationalisierungsprogramm für Studierende) um ein Stipendium des Landes OÖ ansuchen. Die Höhe beträgt max. 100 € im Monat. Zusätzlich kann ein Reisekostenzuschuss bis max. 240 € in Europa und max. 480 € außerhalb Europas gewährt werden.

Die Beantragung erfolgt über das jeweils vorgesehene Formular "Erasmus+ Praktikum: Stipendienantrag" oder "Sonstige Auslandsaufenthalte: Stipendienantrag" im Online-Bewerbungsportal VOR Beginn des Auslandsaufenthaltes.