schließen

Bachelorstudium
Informatik.

Algorithmen, künstliche Intelligenz, virtuelle Welten, autonome Fabriken, Blockchain und Quantencomputer – das sind Zukunftstechnologien des 21. Jahrhunderts. Lerne diese Technologien verstehen und beherrschen. Sei ein/e InnovatorIn. Studiere Informatik.

Der JKU Bachelor Informatik deckt das gesamte Spektrum der Informations- und Kommunikationstechnologie ab. Es geht nicht nur um Programmierung, sondern auch um Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI), des maschinellen Lernens, des Internet of Things, der Netzwerke samt entsprechender Sicherheitsmechanismen. Du lernst alles über Computergrafik, Bildverarbeitung, Multimedia, um Betriebssysteme, Datenbanken, (Web-) Informationssysteme und vieles mehr. Die Informatik ist vielschichtig und reicht von der wissenschaftlichen Untersuchung grundlegender Fragestellungen bis zum Entwurf praktischer interdisziplinärer Lösungen. Als Schnittstelle zwischen Mensch und Computer, zwischen Wirtschaft und Gesellschaft eröffnet sie dir hunderte gute Jobperspektiven.

Die JKU ist seit jeher Vorreiterin in Informatik. Hier wurde das erste Informatikstudium Österreichs eingerichtet. Aktuell lehren und forschen an der JKU an die 40 Informatik-ProfessorInnen, um dir bestmögliche Studienbedingungen und eine Top-Ausbildung in einem der heißesten Themen der Zeit zu bieten.

Key Facts

Abschluss

Bachelor of Science (BSc)

Studiendauer

6 Semester

ECTS

180 Punkte

Sprache

Deutsch
(Einige Lehrveran-staltungen werden auf Englisch angeboten)

Studienort

Linz

Studienform

Vollzeit

Registrier dich für dein Studium beginnend
im Wintersemester 2019/20 und gib deine Daten bekannt.

Zur Datenerfassung

Was das Studium besonders macht

Wenn du eine Allround-Ausbildung in allen Gebieten der Informatik suchst, bist du hier genau richtig. AbsolventInnen dieses Studiums sind begehrte FachexpertInnen und brauchen sich über gute Jobs keine Sorgen zu machen. Spezielle Merkmale der Linzer Informatik sind:

  • Forschungsorientierung: Das Studium folgt dem Prinzip der forschungsgeleiteten Lehre, d.h. du erhältst die Möglichkeit, bei aktuellen Forschungsprojekten der Institute mitzuarbeiten.
  • Spezialisierung nach eigenen Interessen: Neben der Pflichtlehre gibt es ein reichhaltiges Angebot an Wahllehrveranstaltungen, das dir die Möglichkeit bietet, dein Studium nach eigenen Interessen zu gestalten.
  • Zufriedenheit: Eine Umfrage unter den AbsolventInnen der letzten Jahre hat ergeben, dass 97% davon das Studium uneingeschränkt weiterempfehlen würden.

Die Studienschwerpunkte

Das Studium deckt alle wesentlichen Teile der Informatik ab und befähigt dich zur Lösung praxisrelevanter Aufgabenstellungen. Schwerpunkte sind:

  • Theoretische Grundlagen: Neben der Mathematik sind Logik, formale Modelle und Korrektheitsbeweise das Grundhandwerkszeug der Informatik.
  • Software Engineering: Von der professionellen Programmierung in Java und C über grundlegende Algorithmen bis zum Entwurf, Test und Management lernst du alles, was man zum Bau komplexer Software-Systeme benötigt.
  • Hardware-Grundlagen: Du lernst digitale Schaltungen zu entwerfen aber auch wie moderne Rechnerarchitekturen funktionieren.
  • Informationssysteme: Datenbanken, Expertensysteme und Data Warehouses sind nur einige der Themen, die dich zum Experten in Informationssystemen machen.
  • Artificial Intelligence und Machine Learning: Lerne von einigen der weltbesten Fachleute, wie man aus Daten Wissen generiert und künstliche Intelligenz formt.
  • Netzwerke und Sicherheit: Seien es lokale Netzwerke, Cloud Services, mobile Apps oder das Internet of Things – hier lernst du, wie man solche Systeme sicher und effizient baut.
  • Computergrafik und Virtual Reality: Künstliche Welten gewinnen in Medizin, Architektur oder Computerspielen immer größere Bedeutung. Wir zeigen dir, wie man solche Welten baut.

Das lernst du in diesem Studium

  • Professionalität: Du erlernst wissenschaftliche und praktische State-of-the-art-Methoden in allen Bereichen der Informatik und wirst dadurch zum vielseitigen Profi.
  • Problemlösungskompetenz: Darum geht es schließlich in der Berufswelt. Du lernst, wie man komplexe Probleme mit Methoden der Informatik systematisch angeht und löst.
  • Selbständigkeit: Das Studium vermittelt dir nicht nur Wissen, sondern fordert dich auch heraus, selbständig tief in deine Interessensgebiete einzutauchen.
  • Begleitende Kompetenzen: Neben den Grundlagen der Informatik vermittelt dir das Studium auch das Arbeiten in Teams sowie die Grundsätze von Wirtschaft, Recht, Projektorganisation und Präsentationstechnik.

JKU Student Florian erzählt vom Informatikstudium

Lass dir von Florian einen Einblick in seinen Uni-Alltag als Informatikstudent geben. Weitere Videos und Einblicke zum Bachelorstudium Informatik findest du beim Linz Institute of Technology.

Deine Berufsaussichten

Das Berufsbild von InformatikerInnen ist vielschichtig. Es reicht von der Software- und Hardwareentwicklung über Beratung, Management, Dienstleistung und Schulung bis hin zur Forschung oder zur Gründung eines eigenen Unternehmens. Linzer InformatikerInnen arbeiten an zahlreichen Schlüsselpositionen der Wirtschaft, viele haben Karriere im Ausland gemacht. Die Linzer Informatik genießt wegen ihrer Praxisorientierung einen ausgezeichneten Ruf. Typische Berufsfelder umfassen:

  • Datenanalyse und maschinelles Lernen
  • Sichere Netzwerk- und Internetlösungen
  • Informations- und Kommunikationssysteme
  • Miniaturisierte IT-Systeme
  • Software- und Hardware-Entwicklung
  • IT-Beratung und Schulung
  • Forschung
„Informatik ist heute das Backbone von Wirtschaft und Industrie. Wer Informatik studiert, braucht sich um gute Jobs keine Sorgen zu machen.“
o.Univ.-Prof. Dr. Dr.h.c. Hanspeter Mössenböck

Aufbau des Studiums

Im Rahmen des Bachelorstudiums müssen Lehrveranstaltungen im Umfang von insgesamt 180 ECTS aus folgenden Themenbereichen absolviert werden:

Studieninhalte des Bachelorstudiums Informatik

Zulassungsvoraussetzungen

  • Allgemeine Universitätsreife (z.B. Matura)

Anerkennung von Schulleistungen

Bei technischer Vorbildung ist die Anerkennung von Schulleistungen möglich:

Bitte beachte:

Für Fragen zu den Zulassungsvoraussetzungen und Anrechnungsmöglichkeiten kontaktiere bitte das Zulassungsservice.

Weiterführende Studienrichtungen

Im Anschluss an das Bachelorstudium kannst du dein Wissen in folgenden Studien vertiefen:

Häufig gestellte Fragen

Was ist der Unterschied zwischen Informatik und ähnlichen Studien?

Während das Informatikstudium die Informatik in ihrer vollen Breite abdeckt, spezialisieren sich andere Studien auf Teilbereiche davon und kombinieren Informatik-Inhalte mit Inhalten anderer Studien:

  • Wirtschaftsinformatik kombiniert Informatik mit Inhalten der Wirtschaftswissenschaften. Hier werden Wirtschaftsfachleute mit IT-Hintergrund ausgebildet.
  • Elektronik und Informationstechnik konzentriert sich auf Hardware-Aspekte der IT. Hier werden Informatik-Grundlagen mit Themen wie Elektronik, Sensor- und Messtechnik, Automatisierungstechnik und Nachrichtentechnik kombiniert.
  • Mechatronik ist eine Kombination von Elektrotechnik, Maschinenbau und Informatik, wobei auf Themen wie Elektronik, Mechanik und Regelungstechnik fokussiert wird.
  • Artificial Intelligence spezialisiert sich neben den Grundlagen aus Mathematik, Statistik, Logik und Programmierung vor allem auf maschinelles Lernen, Data Science und künstliche Intelligenz.
  • Das Lehramtsstudium Informatik und Informatikmanagement bildet InformatiklehrerInnen für die Sekundarstufe von Schulen aus (AHS, NMS, ...).

Kann man Informatik berufsbegleitend studieren?

Wie die meisten Studien der JKU ist das Informatikstudium ein Vollzeit-Präsenzstudium. Während sämtliche Vorlesungsunterlagen elektronisch zur Verfügung stehen und auch im Selbststudium erlernt werden können, herrscht bei Übungen und Praktika Anwesenheitspflicht, wobei in der Regel bei jeder Lehrveranstaltung eine der Übungsgruppen am späten Nachmittag stattfindet.

In höheren Semestern ist es durchaus möglich, neben dem Studium zumindest Teilzeit zu arbeiten. Für das erste Studienjahr wird jedoch empfohlen, möglichst nicht oder nur geringfügig beschäftigt zu sein. Bei Berufstätigkeit ist mit einer etwas längeren Studiendauer zu rechnen.

In welcher Sprache wird unterrichtet?

Das Bachelorstudium Informatik findet grundsätzlich auf Deutsch statt. Etwa 20% der Lehrveranstaltungen sind auf Englisch (Tendenz mit höheren Semestern zunehmend). Das Masterstudium Computer Science wird dann vollständig auf Englisch durchgeführt.

Gibt es an der JKU Aufnahmeprüfungen für Informatik?

Nein, derzeit gibt es keine Aufnahmeprüfungen. Wir geben allen interessierten MaturantInnen die Chance, bei uns Informatik zu studieren.

Kann man Informatik ohne einschlägige Vorkenntnisse studieren?

Das Informatikstudium beginnt ganz von vorne und setzt keine einschlägigen Vorkenntnisse voraus. Studierende ohne Vorkenntnisse müssen allerdings von Anfang an besonders intensiv mitarbeiten.

Für StudienanfängerInnen, die noch nie programmiert haben, wird im September ein freiwilliger Vorbereitungskurs angeboten, der den Einstieg in die Programmierung in kompakter Form vermittelt.

 

Gibt es Schnuppermöglichkeiten, um das
Bachelorstudium Informatik besser kennen zu lernen?

Für SchülerInnen, die an Informatik interessiert sind, gibt es zahlreiche Schnuppermöglichkeiten:

  • HeadStart@Informatics. Ermöglicht SchülerInnen ab der 7. Klasse AHS das Vorausstudieren ausgewählter Informatik-Lehrveranstaltungen. So studierst du auf der Überholspur, bekommst Einblick in die universitäre Informatik und hast zu Studienbeginn bereits die Studieneingangsphase absolviert.
  • TEC-Workshops. Halbtägige kostenlose Hands-on-Workshops zu aktuellen Themen der Informatik. Meldet euch als Klasse an. Die Workshops lassen euch in diverse Gebiete der Informatik eintauchen und in zwangloser Atmosphäre Uni-Luft schnuppern.
  • Young Computer Scientists. Ein Begabtenförderprogramm für das man sich als Schülerin oder als Schüler bewerben kann. Neben Workshops zu aktuellen Themen der Informatik wird ein Ferialpraktikum bei renommierten IT-Unternehmen vermittelt.
  • Adolf Adam Informatikpreis. Präsentation und Prämierung der besten Masterarbeiten des vergangenen Studienjahres, wobei Schülerinnen und Schüler die Jury spielen. Meldet euch als Klasse an und findet heraus, was InformatikerInnen nach Studienabschluss alles können.
  • FIT Infotage. Das Programm "Frauen in die Technik" (FIT) bietet Schülerinnen Gelegenheit zum Technik-Schnuppern an Hand von Workshops und Experimenten.
  • Einen Tag studieren. Begleite höhersemestrige Studierende einen Tag lang in die von ihnen besuchten Lehrveranstaltungen und hole dir einen Eindruck davon, was man im Informatikstudium lernt.

Wie hoch ist der Anteil an weiblichen Informatik-Studierenden an der JKU?

Der Frauenanteil im Informatik-Studium liegt derzeit erst bei 15%. Obwohl die Erfahrung zeigt, Informatik-Studentinnen haben oft sogar bessere Noten als ihre männlichen Kollegen und immer mehr Frauen machen in der Informatik Karriere. Wir wünschen uns jedenfalls, dass der Anteil steigt!

Noch Fragen? 

Du hast Fragen zum Studium oder brauchst Hilfe bei der Anmeldung? Der JKU Studierendeninfo- und -beratungsservice (SIBS) berät dich gerne!

Bist du neugierig geworden?

Informiere dich hier über den Themenbereich Informatik am Linz Institute of Technology (LIT) der JKU. Lass dir von Studierenden und ProfessorInnen einen Einblick in Ihren Alltag geben und schau dir an, was man sonst noch studieren kann.

Ähnliche Studienrichtungen

Diese Studienrichtungen könnten dich auch interessieren:

Lehramt Informatik und Informatikmanagement Bachelorstudium

Zum Studium