schließen

Mechatronik.

Die Mechatronik befasst sich mit modernen technischen Systemen, die aus mechanischen, elektrischen und elektronischen Teilen aufgebaut sind und über Software gesteuert werden. Beispiele hierfür sind moderne PKWs, Haushaltsgeräte oder Roboter. Das Studium Mechatronik an der JKU verbindet die Bereiche Mechanik, Elektronik und Informatik zu einer interdisziplinären Fachrichtung. Die breite Grundlagenausbildung ermöglicht es Dir, rasch in neue Fachgebiete, Technologien und Problemstellungen einzutauchen. Als AbsolventIn kannst Du in vielen Branchen in unterschiedlichen Bereichen tätig werden (z.B. in der Produktentwicklung, in der Forschung, im Management, in der Verwaltung und/oder im Consulting).

Im Bachelorstudium Mechatronik an der JKU wird Dir wichtiges Grundlagenwissen vermittelt, insbesondere aus den Bereichen Mathematik, Physik und den Ingenieurwissenschaften. Du erwirbst sowohl fachbezogene, als auch wichtige selbstorganisatorische Fähigkeiten und Teamkompetenzen. Bereits während des Bachelorstudiums besteht die Möglichkeit einer ersten fachlichen Spezialisierung. Nach Deinem Abschluss kannst Du Dein Wissen mit dem Masterstudium Mechatronik mit seinen zahlreichen Vertiefungsmöglichkeiten oder durch ein anderes fachnahes Masterstudium an der JKU erweitern.

Deine Benefits

  • Fundierte Grundlagenausbildung

  • Zeitgemäße Lehre in den Kerndisziplinen (Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik)

  • Viele Vertiefungs- bzw. Wahlmöglichkeiten und Spezialisierung nach eigenen Interessen

  • Zukunftsorientierte und praxisbezogene Ausbildung

Bachelorstudium Mechatronik

Abschluss

Bachelor of Science (BSc)

Studiendauer

6 Semester

ECTS

180 Punkte

Sprache

Deutsch

Ziele, Berufsfelder, Karrierechancen

ZIELE DER AUSBILDUNG

Das Studium der Mechatronik an der JKU richtet sich an folgenden Grundsätzen aus:

  • Beherrschung der naturwissenschaftlich-technischen Grundlagen
  • Vermittlung der einzelnen Disziplinen der Mechatronik in großer Breite
  • Veranschaulichung und Festigung theoretischer Inhalte durch Übungen, Praktika und Projektarbeiten
  • Breites Angebot an Vertiefungsmöglichkeiten im Masterstudium

Darüber hinaus steht die Vermittlung folgender Fähigkeiten im Mittelpunkt:

  • Analyse und Verständnis komplexer mechatronischer Systeme mit ihren mechanischen, elektrischen und softwaretechnischen Teilen und den darin ablaufenden Prozessen
  • Fähigkeit, sich rasch in ein Gebiet einzuarbeiten und zu vertiefen
  • Lösungsorientiertes Arbeiten, eigenständig und in Teams

BERUFSFELDER

Als AbsolventIn des Studiums Mechatronik stehen Dir aufgrund der breiten Ausbildung vielfältige Tätigkeiten in der Wirtschaft in regionalen, nationalen und internationalen Unternehmen (z.B. Produktentwicklung, Forschung, Management, Verkauf, Consulting etc.), in Forschung und Lehre an in- und ausländischen Universitäten und anderen Forschungsorganisationen offen. Beispiele für mögliche berufliche Einsatzgebiete:

  • Robotertechnik
  • Automatisierungstechnik
  • Elektronikentwicklung
  • Dieselmotorenentwicklung
  • Hydrauliksysteme
  • Magnetlager
  • Moderne Produktionsmaschinen
  • Stahlerzeugung
  • Patentwesen
  • etc.

 

Portraits von AbsolventInnen findest Du hier.

WEITERFÜHRENDE STUDIEN AN DER JKU

Bist Du neugierig geworden?

Informiere Dich hier über den Themenbereich Mechatronik am Linz Institute of Technology (LIT) der JKU. Lass dir von Studierenden und ProfessorInnen einen Einblick in Ihren Alltag geben und schau Dir an, was man sonst noch studieren kann.

Idealtypischer Studienverlauf

Im Rahmen des Bachelorstudiums müssen Lehrveranstaltungen im Umfang von insgesamt 180 ECTS aus folgenden Themenbereichen absolviert werden:

SEMESTER S1 S2 S3 S4 S5 S6
Mathematische und naturwissenschaftliche Grundlagen x x x      
Mechanik x x x x    
Elektrotechnik und Elektronik x x x x x x
Informatik x x       x
System- und Regelungstechnik   x x x x  
Maschinenbau     x x    

Vertiefungsgebiete

      x x x
Begleitende Inhalte         x  
Bachelorarbeit           x
Freie Studienleistungen           x

Weitere Informationen

Individuelle Schwerpunktsetzung im Rahmen der „Vertiefungsgebiete“:

  • Elektrotechnik und Elektronik
  • Maschinenbau
  • Mechanik
  • System- und Regelungstechnik
     

Angebote für die Vorbereitung aufs Studium:

  • Vorbereitungskurse: Die Kurse richten sich besonders an alle StudienanfängerInnen. Hier werden wesentliche Inhalte des Lehrstoffs höherer Schulen in komprimierter Form wiederholt und für die Einstiegsvorlesungen aufbereitet. Die Teilnahme ist freiwillig.
  • Mentoring-Programm: ProfessorInnen und AssistentInnen treffen sich mit StudienanfängerInnen in kleinen Gruppen und geben Tipps zum Studium.
     

Erfahrungsberichte und Portraits:

Zugangsvoraussetzungen

  • Allgemeine Universitätsreife (z.B. Matura)
  • Nachweis „Darstellende Geometrie“ (mind. 4 WSt.) ist erforderlich. Bei fehlendem Nachweis muss eine entsprechende Zusatzprüfung abgelegt werden.

Weitere Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen beim Zulassungsservice.

 

Noch Fragen? 
Du brauchst Hilfe bei der Anmeldung oder hast noch Fragen zum Studium?