schliessen

Biophysik.

Das Masterstudium Biophysik baut auf dem Bachelorstudium Technische Physik auf, steht aber auch Absolventen der Bachelorstudien Physik und der Biologie bzw. der Molekularen Biowissenschaften offen. In den an Dein Vorstudium angepassten Lehrveranstaltungen erwirbst Du Wissen über die molekularen Mechanismen des Membrantransports, der Zellmechanik, der Proteintranslation, -translokation und -faltung. Im Vordergrund stehen jeweils Ansätze zur quantitativen Beschreibung mithilfe
physikalischer Gesetze. Abgerundet wird das Studium durch Kurse in theoretischer Biophysik, Biochemie, Computersimulation, Nanobiotechnologie, Mikroskopie und Spektroskopie sowie der Einzelmolekülgenetik.

Deine Benefits

  • Hohe Problemlösungskompetenz mit Hilfe der in der Biophysik entwickelten Methoden
  • Bearbeitung von topaktuellen Forschungsthemen
  • Ausgezeichnetes Betreuungsverhältnis der Studierenden

Masterstudium
Biophysik

Abschluss

Diplom-IngenieurIn (DIin/DI)

Studiendauer

4 Semester

ECTS

120 Punkte

Sprache

Englisch

Ziele, Berufsfelder, Karrierechancen

ZIELE DER AUSBILDUNG

Ziel ist eine breite Ausbildung für Berufe in den Lebenswissenschaften (Life Sciences). Der Schwerpunkt des Studiums liegt insbesondere auf der Vermittlung von Wissen über die molekularen Mechanismen physiologischer und pathophysiologischer Prozesse.

Auf die Darstellung zugrundeliegender physikalischer Gesetzmäßigkeiten und Zusammenhänge wird besonderer Wert gelegt. Gleiches gilt für die vorwiegend physikalischen Techniken und Methoden, die für ihre Erforschung zum Einsatz kommen.

Als AbsolventIn kannst Du folglich in der Messgeräteentwicklung, der nachfolgenden Implementierung analytischer Verfahren im Labor, in der Pharmaindustrie, der Nanobiotechnologie, in diagnostischen und strahlentherapeutischen Abteilungen medizinischer Einrichtungen und in der medizinischen Grundlagenforschung eingesetzt werden. Der hohe Anteil von Praktika und die geringe Anzahl von Studierenden (< 15) pro HochschullehrerInnen macht das Biophysikstudium besonders attraktiv.

BERUFSFELDER

Durch die interdisziplinäre und breit gefächerte Ausbildung kannst Du nach erfolgreichem Abschluss des Masterstudiums u.a. in folgenden Bereichen tätig werden:

  • in Forschungs-, Entwicklungs- und Vertriebsabteilungen von Geräteanbietern im Bereich der Mikroskopie, Spektroskopie und Laboranalytik
  • in der Biotechnologie
  • in Units für pharmakologische Forschung, Monitoring und Vertrieb der pharmazeutischen Industrie
  • in Laboren
  • in strahlentherapeutischen Abteilungen von medizinischen Einrichtungen

WEITERFÜHRENDE STUDIEN AN DER JKU

Bist Du neugierig geworden?

Informiere Dich hier über den Themenbereich Physik am Linz Institute of Technology (LIT) der JKU. Lass dir von Studierenden und ProfessorInnen einen Einblick in Ihren Alltag geben und schau Dir an, was man sonst noch studieren kann.

Idealtypischer Studienverlauf

Im Rahmen des Masterstudiums müssen Lehrveranstaltungen im Umfang von insgesamt 120 ECTS aus folgenden Themenbereichen absolviert werden:

SEMESTER S1 S2 S3 S4
Biophysik 16,5 17,6 - -
Allgemeine Wahlfächer 12 10,9 7,5 -
Freie Studienleistungen 1,5 1,5 1,5 1,5
Masterarbeit - - 12 21
Wahlfächer mit Beziehung zur Masterarbeit - - 9 4,5
Gesamtprüfung - - - 3
ECTS (Gesamt: 120) 30 30 30 30

Weitere Informationen

Die Lehrveranstaltungen werden auf Englisch abgehalten.

Zugangsvoraussetzungen

  • BA Technische Physik (JKU) oder ein abgeschlossens gleichwertiges Studium.

Weitere Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen beim Zulassungsservice.