schliessen

Elektronik und Informationstechnik.

Das Masterstudium mit seinen vielen Vertiefungsgebieten ermöglicht es Dir, individuelle Schwerpunkte zu setzen. Am Ende des Studiums wirst Du in der Masterarbeit eigenständig ein Thema bearbeiten – zum Beispiel in Zusammenhang mit einem aktuellen Forschungsprojekt. AbsolventInnen sind nach ihrem Abschluss in der Lage, elektronische und informationstechnische Systeme in ihrer Gesamtheit zu analysieren, zu entwerfen und zu spezifizieren. Damit wird eine nachhaltige und wissenschaftlich fundierte Vorbereitung auf das gesamte spätere Berufsleben gewährleistet.

Deine Benefits

  • Viele individuelle Vertiefungsmöglichkeiten
  • Interdisziplinarität
  • Sehr gutes Betreuungsverhältnis
  • Große Anwendungsnähe zur Wirtschaft
  • Ausgezeichnete Berufsaussichten

Masterstudium Elektronik und Informationstechnik

Abschluss

DI/DIin bzw. Dipl.-Ing./Dipl.-Ing.in

Studiendauer

4 Semester

ECTS

120 Punkte

Sprache

Deutsch

Ziele, Berufsfelder, Karrierechancen

ZIELE DER AUSBILDUNG

Das Studium stellt die Vermittlung der Grundlagen in den Mittelpunkt. Diese bilden das Fundament Deiner späteren wissenschaftlichen Arbeit bzw. Ingenieurstätigkeit. Ein breites Angebot an Vertiefungsgebieten im Masterstudium ermöglicht Dir die intensive Auseinandersetzung mit bevorzugten wissenschaftlichen Bereichen und die Durchführung erster eigenständiger Forschungsarbeiten. Als AbsolventIn verfügst Du über:

  • umfassende Kenntnisse und Fähigkeiten in den mathematisch-naturwissenschaftlichen und fachtheoretischen Disziplinen und kannst diese auf praktische Aufgabenstellungen anwenden
  • eine Spezialisierung auf international anerkanntem wissenschaftlichen Niveau in einem Teilgebiet der Elektronik und Informationstechnik
  • analytisches Denken und technisches Verständnis für den fachübergreifenden Einsatz in allen Bereichen der Wirtschaft, Verwaltung, Bildung und Gesellschaft
  • hohe soziale Kompetenz, Teamfähigkeit, Führungskompetenz und ein großes Maß an Eigenverantwortung

BERUFSFELDER

ElektronikerInnen und InformationstechnikerInnen sind in der Wirtschaft stark nachgefragt! Sie können z.B. in der Elektronik- oder KFZ-Industrie genauso eingesetzt werden wie in der Medizintechnik oder der Kommunikationsbranche. Typische Berufsfelder sind die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Komponenten, Systemen und Software.

Als AbsolventIn kannst Du aber auch vielfältige Aufgaben in fachübergreifenden Bereichen wie z. B. in der Forschung, Entwicklung, Produktion oder im technischen Management übernehmen und in Forschungs- und Entwicklungsteams auf internationaler Ebene führend tätig sein.

WEITERFÜHRENDE STUDIEN AN DER JKU

Idealtypischer Studienverlauf

Im Rahmen des Masterstudiums müssen Lehrveranstaltungen im Umfang von insgesamt 120 ECTS aus folgenden Themenbereichen absolviert werden:

SEMESTER S 1 S 2 S 3 S 4
Elektrotechnik 8,75 4,25    
Informationstechnik 4,5 13,25    
Mathematik 5,75      
Physik 6 3    

Wahlfächer

5 6 21,5  
Freie Fächer   3,5 8,5  
Masterarbeit       25
Masterarbeitsseminar       3
Masterprüfung       2
ECTS (Gesamt: 120) 30 30 30 30

Weitere Informationen

Mögliche Vertiefungsgebiete:

  • Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik
  • Nachrichtentechnik
  • Schaltungstechnik
  • Signal- und Informationsverarbeitung
  • Messtechnik und Sensorik
  • Automatisierungs- und Antriebstechnik
  • Medizin- und Bioelektronik
  • Moderne Physik
  • Informatik

Zugangsvoraussetzungen

  • BA Elektronik und Informationstechnik (JKU), BA oder DS Technische Physik (JKU), BA oder DS Informatik (JKU), BA Mechatronik (JKU) oder ein abgeschlossenes gleichwertiges Studium.
  • Detaillierte Informationen findest Du hier!

Weitere Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen im Zulassungsservice