schließen

Anmeldung zum Bachelor- oder Diplomstudium.

Du willst ein Bachelorstudium an der JKU Linz beginnen? Hier findest du alle Informationen zum Anmeldeprozess.

Die Schritte der Anmeldung sind abhängig von deiner Vorbildung:

Noch Fragen?

Dann kontaktiere uns!

Abteilung

Zulassungsservice

Anmeldung mit österreichischer, deutscher, südtiroler oder liechtensteinischer Vorbildung, IB-Diplom und EB-Diplom

Du hast eine österreichische Vorbildung, wenn du deine Matura oder Studienberechtigungsprüfung in Österreich abgelegt hast.

Du hast eine deutsche Vorbildung, wenn du die allgemeine Hochschulreife (Abitur) in Deutschland abgelegt hast.

Du hast eine in Österreich gleichwertige Vorbildung mit dem IB-Diplom (International Baccalaureat), dem EB-Diplom (European Baccalaureat) sowie einem Reifezeugnis aus Südtirol oder Liechtenstein.

Folgende Schritte sind für deine Anmeldung notwendig:

1. Account anlegen

Wie lege ich meinen Account an?

Bei der Account-Anmeldung registrierst du dich zum ersten Mal an der JKU und bekommst einen Account. Damit kannst du alle weiteren Schritte der Anmeldung durchlaufen.

Falls du schon einen Account hast, gehe direkt zu Schritt 2 "Wie wähle ich mein Studium?" weiter.

2. Studium wählen

Wie wähle ich mein Studium?

Logge dich über deinen JKU Account ein und wähle dann dein gewünschtes Studium aus.

Weiterhin benötigen wir in diesem Schritt:

  • Daten zu deiner Vorbildung
  • Ein aktuelles Portraitfoto (JPEG) für deine JKU Card (Studierendenausweis)

Nach Eingabe deiner Daten erhältst du eine Bestätigungs-E-Mail. Solltest du keine Bestätigung erhalten, überprüfe deinen Spam-Ordner der Mailbox oder wende dich direkt an den Zulassungsservice. Dieses Bestätigungs-E-Mail musst du bei deiner persönlichen Zulassung im Zulassungsservice der JKU vorweisen. (siehe nächster Schritt).

Bitte beachte:

  • Im Zuge der Studienauswahl nimmst du an einer statistischen Erhebung laut § 9 Abs. 6 Bildungsdokumentationsgesetz teil.
  • Dein aktuelles Portraitfoto benötigen wir als JPEG, nicht schreibgeschützt und als Hochformat. Bitte wähle ein Passfoto, worauf du eindeutig zu erkennen bist, am besten mit einfärbigem Hintergrund.

3. Zulassung abschließen

Aufgrund der derzeitigen Corona-Situation erfolgt KEINE persönliche Zulassung vor Ort am JKU Campus, wenn du eine österreichische Matura oder ein deutsches Abitur hast oder ein IB-Diplom (International Baccalaureat), ein EB-Diplom (European Baccalaureat) oder ein Reifezeugnis aus Südtirol oder Liechtenstein.

Du schließt deine Zulassung online ab - siehe folgende Punkte.

Welche Dokumente benötige ich für die Zulassung?

Bitte sende uns folgende Dokumente als PDF per E-Mail an zulassung@jku.at.

Vergewissere dich, dass alle Dokumente gut lesbar sind und sende uns diese ausschließlich als pdf-Anhang. Andere Dateiformate werden nicht akzeptiert:

  • Anmeldebestätigung, die du nach Schritt 2 "Studium wählen" erhalten hast.
  • Gültiger Reisepass, Personalausweis oder auch Führerschein in Verbindung mit deinem Staatsbürgerschaftsnachweis.
  • Nachweis der allgemeinen Universitätsreife (z. B. Maturazeugnis, deutsches Abitur, IB Diplom), Vorder- und Rückseite
  • Nachweis Sozialversicherungsnummer (e-Card) bei Österreicher*innen
  • Bestätigung über eine Namensänderung, wenn nicht auf allen Urkunden Namensgleichheit besteht (z. B. Heiratsurkunde)
  • Eidesstattliche Erklärung

Ab wann kann ich die Zulassung beantragen?

Zulassungsfrist für Studienbeginn im Wintersemester 2020/21
 

Frist Beginn Ende
Allgemeine Zulassungsfrist 20. Juli 2020 30. September 2020
Nachfrist* 1. Oktober 2020 30. November 2020

 

Bitte beachte: Nach Ablauf der oben genannten Fristen kann keine Zulassung zum Studium für das jeweilige Semester mehr erfolgen.
 

* Die Zulassung zu Bachelor- und Diplomstudien innerhalb der Nachfrist ist nur in Ausnahmefällen möglich. Bitte kontaktiere den Zulassungsservice für weitere Informationen.

Muss ich zur Zulassung auch persönlich erscheinen?

Wenn du ein österreichisches Maturazeugnis oder eine deutsche Hochschulreife hast, oder du ein IB Diplom oder ein EB Diplom hast oder im Besitz eines südtiroler oder liechtensteinischem Reifezeugnisses bist, musst du für die Zulassung derzeit NICHT persönlich erscheinen. Durch die Online-Zulassung hast du keine Anreise an die JKU und wir können lange Warteschlangen vermeiden. Das senkt das Risiko einer Ansteckung mit Covid19 und schützt dich und die Gesundheit unserer Mitarbeiter*innen.

Erst wenn du dir deine JKU-Card abholst, musst du persönlich im Zulassungsservice vorbeikommen.

Wie bekomme ich meine JKU-Card?

Bitte lade bei "Schritt 2 Studienwahl"  ein Portraitfoto (jpg Format) von dir hoch. Dieses wird auf deinen Studierendenausweis, die JKU Card, gedruckt. Die JKU-Card kannst du dir dann zu einem späteren Zeitpunkt persönlich im Zulassungsservice der JKU abholen.

Kann ich mir bei der Zulassung Schulleistungen anrechnen lassen?

Informiere dich im Prüfungs- und Anerkennungsservice über die Anerkennung von Schulleistungen für dein Studium.

Falls du bereits auf einer anderen Universität oder Pädagogischen Hochschule gemeldet bist/warst, weise zusätzlich noch folgende Dokumente vor:

  • Abgangsbescheinigung bei Übertritt von einer anderen Universität bei Fortführung der gleichen Studienrichtung
  • Nachweis der Matrikelnummer, falls du bereits an einer anderen österreichischen Universität oder Pädagogischen Hochschule zugelassen bist/warst (z. B. Studienblatt)
  • Nachweis, falls du bereits ein Studium absolviert hast (Diplom, Verleihungsbescheid etc.)

Ich habe derzeit noch keine Matura

Solltest du deine Matura erst im Herbst abschließen, kannst du dich dennoch schon vorab in das außerordentliche Studium einschreiben.

Bitte sende uns folgende Dokumente als PDF per E-Mail an zulassung@jku.at.

Vergewissere dich, dass alle Dokumente gut lesbar sind und sende uns diese ausschließlich als pdf-Anhang. Andere Dateiformate werden nicht akzeptiert:

  • Anmeldebestätigung, die du nach Schritt 2 "Studium wählen" erhalten hast.
  • Gültiger Reisepass, Personalausweis oder auch Führerschein in Verbindung mit deinem Staatsbürgerschaftsnachweis.
  • Nachweis Sozialversicherungsnummer (e-Card) bei Österreicher*innen

4. ÖH Beitrag/ggf. Studienbeitrag bezahlen

Warum muss ich den ÖH Beitrag/ggf. Studienbeitrag einbezahlen?

Du musst bei deiner Anmeldung zum Studium deinen ÖH Beitrag und ggf. einen Studienbeitrag einbezahlen. Erst dann bist du offiziell für dein Studium angemeldet.

Bitte beachte: Der ÖH Beitrag und ggf. der Studienbeitrag sind dann jedes Semester zu entrichten.

Anmeldung mit internationaler Vorbildung

Du hast eine internationale Vorbildung, wenn du deine Matura oder Studienberechtigungsprüfung NICHT in Österreich abgelegt hast oder in Österreich eine internationale Schule besucht hast.

Für deine Anmeldung zum Studium musst du zunächst einen Antrag auf Zulassung stellen. So wird überprüft, ob dein internationaler Schulabschluss an der JKU eine Hochschulzugangsberechtigung darstellt.

1. Zulassungsantrag stellen

Wie kann ich den Zulassungsantrag stellen?

Du musst das Antragsformular (PDF) vollständig ausfüllen und eigenhändig unterschreiben.

Das Formular und deine weiteren Dokumente (siehe Auflistung unten) kannst du entweder per Post oder persönlich im Zulassungsservice abgeben.

Änderung wegen Covid19: Derzeit kann bis auf Widerruf ein Antrag auf Zulassung zu einem Studium per E-Mail gestellt werden an admission(at)jku.at.

Bitte beachte:

  • Deutsche Studierende mit allgemeiner Hochschulreife (z.B. Abitur) müssen keinen Antrag stellen. Sie können direkt zugelassen werden, ähnlich wie österreichische MaturantInnen.
  • Per E-Mail oder über eine Agentur geschickte Anträge werden NICHT akzeptiert.
  • Die Antragstellung um Zulassung zum Studium ist kostenlos. Eine Antragstellung über eine Agentur oder eine Vermittlungsorganisation ist rechtswidrig.

Welche Fristen muss ich für die Antragsstellung einhalten?

Die Bearbeitung deines Zulassungsantrages kann mehrere Monate dauern. Du musst den Antrag daher rechtzeitig vor dem gewünschten Studienbeginn innerhalb folgender Fristen einreichen:

Empfohlene Antragsfrist für EU/EWR-BürgerInnen

Die Antragstellung in der hier angeführten Antragsfrist wird empfohlen:
 

Für Studienbeginn Beginn Ende
im Sommersemester 6. September 30. November
im Wintersemester 6. Februar 30. April (für das WS20/21 verlängert bis 30. Juni 2020)


Deutsche StudienwerberInnen mit allgemeiner Hochschulreife (z.B. Abitur) sowie Personen mit einem Reifezeugnis aus Südtirol oder Liechtenstein müssen keinen Antrag stellen. Sie können direkt zugelassen werden, ähnlich wie österreichische MaturantInnen.

 

Zwingende Antragsfristen für NICHT-EU/EWR-BürgerInnen und NICHT gleichgestellte Drittstaatsangehörige

Gehörst du folgenden Personengruppen an, musst du die Antragsfrist zwingend einhalten, d.h. du musst deinen Antrag ein halbes Jahr vor Studienbeginn stellen.

  • NICHT EU/EWR BürgerIn
  • ausländische Staatsangehörige/r, welche/r nicht unter die Personengruppenverordnung (PersGV 2018) fällt
  • Staatenlose
     
Für Studienbeginn Beginn Ende
im Sommersemester 6. September 30. November
im Wintersemester 6. Februar 30. April (für das WS20/21 verlängert bis 30. Juni 2020)

Bitte beachte: Bei einer späteren Antragsstellung auf Zulassung besteht das Risiko, dass Anmeldungen zu Lehrveranstaltungen (LVAs) nicht mehr möglich sind.

Unser Tipp: Egal welcher Personengruppe du angehörst, reiche den Antrag jedenfalls ein halbes Jahr vor deinem gewünschten Studienantritt ein, um sicher zu gehen, dass du starten kannst.

Welche Dokumente muss ich mit der Antragsstellung übermitteln?

1) Kopie des Reisepasses
Es werden ausschließlich solche amtlichen Ausweise akzeptiert, welche sowohl ein Lichtbild als auch die Unterschrift des Inhabers/der Inhaberin enthalten.

2) Sekundarschulzeugnis mit sämtlichen Fächern und Noten
Die genauen Bezeichnungen in deinem Zeugnis können variieren, es muss aber den Abschluss der sekundären Schulbildung bestätigen. Die Noten der Prüfungsfächer müssen ebenfalls vermerkt sein.

3) Nachweis über die bestandene Hochschulaufnahmeprüfung
Je nach Ausstellungsstaat des Sekundarschulzeugnisses kann es sein, dass du einen Nachweis der Hochschulaufnahmeprüfung und/oder facheinschlägiger Vorstudien bringen musst.

4) Nachweis über bereits absolvierte Vorstudien
Zulässig sind Notennachweise von einzelnen Semestern, die Verleihungsurkunde eines abgeschlossenen Studiums und das Curriculum des Studiums.

5) Nachweis über besondere Universitätsreife

  • Deine Staatsbürgerschaft und dein Reifezeugnis oder dein Studienabschluss stammen aus einem Nicht-EU/EWR-Land? Dann darfst du in Österreich nur jene Studien wählen, die du auch in dem Land studieren darfst, wo du die Sekundarschule/Universität abgeschlossen hast.
  • Eine in diesem Land anerkannte Universität, an der das Studium angeboten wird, muss bestätigen, dass du das Recht hast, dieses Studium dort zu studieren (= Nachweis der besonderen Universitätsreife oder "Studienplatznachweis")
  • Anträge für andere Studien werden bei fehlendem bzw. falschem Nachweis zurückgewiesen.

Der Nachweis der besonderen Universitätsreife darf zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht älter als drei Monate sein und muss zwingend beinhalten:

  • deinen Namen
  • das Ausstellungsdatum der Bestätigung
  • die genaue Angabe des Studiums und
  • die Angabe, dass alle Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sind, um das Studium, das an der JKU Linz angestrebt wird (oder ein fachverwandtes Studium) an einer anerkannten/akkreditierten Universität in dem Land, in dem das Reifezeugnis/Studienabschluss ausgestellt wurde, studieren zu dürfen (für das Semester, für das die Zulassung beantragt wurde).

Die besondere Universitätsreife muss nicht nachgewiesen werden, wenn die/der AntragstellerIn die Staatsbürgerschaft eines EU- oder EWR-Staates besitzt sowie Personen, die die Voraussetzungen der Personengruppenverordnung (z.B. AsylwerberInnen und Flüchtlinge) erfüllen.

6) Sprachnachweise

  • Deutsch: Wenn du ein deutschsprachiges Studium wählst und Deutsch nicht deine Erstsprache ist.
  • Englisch: Wenn du ein englischsprachiges Studium wählst, musst du einen Nachweis über deine Englischkenntnisse erbringen.
  • Alle erforderlichen Sprachniveaus und Nachweise findest du auf der Seite Sprachnachweise.
     

Sprachnachweis zum Zeitpunkt der Antragsstellung - Deutsch
Zum Zeitpunkt der Antragstellung müssen in jedem Fall Sprachnachweise zumindest im Ausmaß des Niveaus A2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GeR) des Europarats vorgewiesen werden. Diese Diplome/Zertifikate werden als Nachweis für A2 anerkannt.


Bitte beachte:

  • Die Sprachzertifikate dürfen zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht älter als 2 Jahre sein.
  • An der JKU werden zur Vorbereitung auf das Studium Deutschkurse ab dem Niveau B1 im Rahmen eines Vorstudienlehrgangs angeboten. Eine Übersicht über das Kursangebot ist im KUSSS zu finden.
  • Bei Studienrichtungen, die komplett in englischer Sprache unterrichtet werden, musst du vor dem Beginn des Studiums keine Deutschkenntnisse nachweisen.

Muss ich meine Dokumente beglaubigen lassen?

Ausländischen Dokumente müssen in jedem Fall im Original oder in beglaubigter Kopie eingereicht werden.

Bitte beachte: Abhängig von dem Ausstellungsstaat des jeweiligen Reifeprüfungszeugnis müssen die Dokumente noch zusätzlich auf die Echtheit beglaubigt werden:

 

Dokumente ohne Beglaubigung auf Echtheit
Bei Zeugnissen aus den folgenden Ländern entfallen aufgrund bilateraler Abkommen die Beglaubigungen auf die Echtheit (Dokumente müssen aber im Original oder in beglaubigter Kopie eingereicht werden):

 

Länder A - K Länder L - R Länder S - Z

Bosnien und Herzegowina

Liechtenstein

Schweden

Bulgarien

Mazedonien

Serbien

Deutschland

Montenegro

Slowakei

Estland

Niederlande

Slowenien

Finnland

Norwegen

Tschechische Republik

Frankreich

Polen Ungarn

Italien

Rumänien  

Kroatien

   

 

Beglaubigung mittels Apostille
Urkunden aus den Vertragsstaaten des so genannten „Haager Beglaubigungsabkommens“ müssen mit der APOSTILLE beglaubigt werden. Die Beglaubigung in Form der Apostille wird durch das Außenministerium des Ausstellungsstaates des betreffenden Dokumentes oder einer vom Außenministerium dazu berechtigten Behörde ausgestellt. Die Apostille ist in jedem Fall im Original vorzulegen. Die Vertragsstaaten des „Haager Beglaubigungsabkommens“ sind:

 

Länder A - G Länder H - O Länder P - Z

Albanien

Honduras

Panama

Andorra

Indien

Paraguay

Angola

Irland

Peru

Antigua und Barbuda

Island

Portugal

Argentinien

Israel

Russische Förderation

Armenien

Japan

Samoa

Aserbaidschan

Kap Verde

San Marino

Australien

Kasachstan

São Tomé und Principe

Bahamas

Kolumbien

St. Christopher und Nevis

Bahrain

Korea, Republik

St. Kitts und Nevis

Barbados

Lesotho

St. Lucia

Belarus

Lettland

St. Vincent und die Grenadinen

Belgien

Liberia

Schweiz

Belize

Litauen

Sychellen

Botsuana

Luxemburg

Spanien

Brasilien

Malawi

Südafrika

Brunei Darussalam

Malta

Suriname

Chile

Marokko

Swasiland

China (nur Hongkong und Macao)

Marschallinseln

Tonga

Costa Rica

Mauritius

Trinidad and Tobago

Dänemark

Mexiko

Türkei

Dominica

Moldawien (Moldau)

Ukraine

Ecuador

Monaco

Uruguay

El Salvador

Mosambik

Vanuatu

Fidschi

Namibia

Venezuela

Georgien

Neuseeland

Vereinigte Staaten

Grenada

Nicaragua

Vereinigtes Königreich

Griechenland

Niue

Zypern

Guyana

Oman

 

 

Beglaubigung auf Echtheit
Sofern kein Abkommen bezüglich Beglaubigungen besteht – also bei allen Staaten die zuvor nicht genannt wurden - sind die Dokumente (Zeugnisse) in jedem Fall auf die Echtheit beglaubigt durch die zuständige Behörde des Ausstellungsstaates (Außenministerium) und letztbeglaubigt durch die österreichische Vertretungsbehörde (österreichische Botschaft), vorzulegen.

Bitte beachte: Die Beglaubigung von Urkunden bestimmter Staaten kann vom Österreichischen Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres ausgesetzt werden, wenn keine zuverlässige Überprüfung der Echtheit oder inhaltlichen Richtigkeit dieser Urkunden gewährleistet werden kann. In diesem Fall darf die Österreichische Botschaft Urkunden eines solchen Staates nicht beglaubigen. Sind Ihre Zeugnisse von einem dieser Staaten ausgestellt, ist eine Beglaubigung daher nicht möglich. Ein Verfahren um Zulassung zum Studium an der Johannes Kepler Universität Linz kann aus diesem Grund derzeit nicht durchgeführt werden. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Homepage des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äusseres

Muss ich die Dokumente übersetzen lassen?

Fremdsprachigen Dokumenten (sofern diese nicht von der zuständigen Behörde auf englisch ausgestellt wurden) sind deutsche Übersetzungen eines/einer in Österreich gerichtlich beeideten Dolmetschers/Dolmetscherin beizufügen. Werden die Dokumente im Ausland von einem/einer beeideten DolmetscherIn übersetzt, sind die Übersetzungen auf dieselbe Weise wie die Dokumente zu beglaubigen.

2. Zulassungsbescheid

Wie bekomme ich meinen Zulassungsbescheid?

Das Ergebnis deiner Antragsprüfung wird dir mittels Bescheid per Post mitgeteilt.

Bitte beachte:

  • Die Antragsprüfung kann bis zu 6 Monate dauern.
  • Originale Dokumente werden dir spätestens mit dem Zulassungsbescheid wieder übermittelt.

Welche Arten von Bescheide gibt es?

Es gibt positive oder negative Zulassungsbescheide. Bei einem positiven Bescheid gibt es folgende Arten:

  • Zulassungsbescheid mit Ergänzungsprüfung Deutsch:
    Diese Prüfung musst du vorab im außerordentlichen Studium absolvieren.
  • Zulassungsbescheid mit Auflagen:
    Hier musst du Extra-Kurse, die im Bescheid aufgelistet sind, während deines Studiums absolvieren.
  • Zulassungsbescheid mit Ergänzungsprüfung und Auflagen:
    siehe Punkte oben.

3. Account anlegen

Wie lege ich meinen Account an?

Bei der Account-Anmeldung registrierst du dich zum ersten Mal an der JKU und bekommst einen Account. Damit kannst du alle weiteren Schritte der Anmeldung durchlaufen.

Falls du schon einen Account hast, gehe direkt zu Schritt 4 "Wie wähle ich mein Studium?" weiter.

4. Studium wählen

Wie wähle ich mein Studium?

Logge dich über deinen JKU Account ein und wähle dann dein gewünschtes Studium aus.

Weiterhin benötigen wir in diesem Schritt:

  • Daten zu deiner Vorbildung
  • Ein aktuelles Portraitfoto (JPEG) für deine JKU Card (Studierendenausweis)

Nach Eingabe deiner Daten erhältst du eine Bestätigungs-E-Mail. Solltest du keine Bestätigung erhalten, überprüfe deinen Spam-Ordner der Mailbox oder wende dich direkt an den Zulassungsservice. Dieses Bestätigungs-E-Mail musst du bei deiner persönlichen Zulassung im Zulassungsservice der JKU vorweisen. (siehe nächster Schritt).

Bitte beachte:

  • Im Zuge der Studienauswahl nimmst du an einer statistischen Erhebung laut § 9 Abs. 6 Bildungsdokumentationsgesetz teil.
  • Dein aktuelles Portraitfoto benötigen wir als JPEG, nicht schreibgeschützt und als Hochformat. Bitte wähle ein Passfoto, worauf du eindeutig zu erkennen bist, am besten mit einfärbigem Hintergrund.

5. Persönliche Zulassung

Wie funktioniert die persönliche Zulassung?

Nach dem Anlegen deines JKU Accounts und deiner Studienwahl musst du innerhalb der Zulassungsfrist (siehe nachfolgende Tabelle) auch persönlich im Zulassungsservice der JKU erscheinen. Vor Ort werden deine persönlichen Dokumente überprüft und du bekommst deine JKU Card.

Wann muss ich persönlich zur Zulassung erscheinen?

Zulassungsfrist für Studienbeginn im Sommersemester 2020
 

Frist Beginn Ende
Allgemeine Zulassungsfrist 7. Jänner 2020 5. Februar 2020
Nachfrist* 6. Februar 2020 30. April 2020 (verlängert bis 30. Juni 2020)
Besondere Zulassungsfrist für nicht
gleichgestellte Drittstaats-Angehörige
6. September 2019 30. November 2019

 

Zulassungsfrist für Studienbeginn im Wintersemester 2020/21
 

Frist Beginn Ende
Allgemeine Zulassungsfrist 20. Juli 2020 30. September 2020
Nachfrist* 1. Oktober 2020 30. November 2020
Besondere Zulassungsfrist für nicht
gleichgestellte Drittstaats-Angehörige
6. Februar 2020 30. April 2020 (verlängert bis 30. Juni 2020)

 

Bitte beachte: Nach Ablauf der oben genannten Fristen kann keine Zulassung zum Studium für das jeweilige Semester mehr erfolgen.
 

* Die Zulassung zu Bachelor- und Diplomstudien innerhalb der Nachfrist ist nur in Ausnahmefällen möglich. Bitte kontaktiere den Zulassungsservice für weitere Informationen.

Welche Dokumente benötige ich für die persönlichen Zulassung?

Bitte bring folgende Original-Dokumente zur Zulassung mit:

  • Gültiger Reisepass
  • Zulassungsbescheid

Kann ich mir bei der Zulassung Schulleistungen anrechnen lassen?

Informiere dich im Prüfungs- und Anerkennungsservice über die Anerkennung von Schulleistungen für dein Studium.

Falls du bereits auf einer anderen Universität oder Pädagogischen Hochschule gemeldet bist/warst, weise zusätzlich noch folgende Dokumente vor:

  • Abgangsbescheinigung bei Übertritt von einer anderen Universität bei Fortführung der gleichen Studienrichtung
  • Nachweis der Matrikelnummer, falls du bereits an einer anderen österreichischen Universität oder Pädagogischen Hochschule zugelassen bist/warst (z. B. Studienblatt)
  • Nachweis, falls du bereits ein Studium absolviert hast (Diplom, Verleihungsbescheid etc.)

6. ÖH Beitrag/ggf. Studienbeitrag bezahlen

Warum muss ich den ÖH Beitrag/ggf. Studienbeitrag einbezahlen?

Du musst bei deiner Anmeldung zum Studium deinen ÖH Beitrag und ggf. einen Studienbeitrag einbezahlen. Erst dann bist du offiziell für dein Studium angemeldet.

Bitte beachte: Der ÖH Beitrag und ggf. der Studienbeitrag sind dann jedes Semester zu entrichten.