Tag der Geschlechterforschung.

Am 5. Dezember 2023 wird zum zweiten Mal der Tag der Geschlechterforschung begangen. Auf Initiative des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung werden an diesem Tag individuelle und institutionelle Leistungen auf dem Gebiet der Geschlechterforschung sichtbar gemacht.

Für die JKU sind Geschlechterforschung, Gleichstellung und Diversität das ganze Jahr über wesentliche Stützpfeiler ihres Wesens und Erfolgs. Anlässlich des Tages der Geschlechterforschung wollen wir drei aktuelle Projekte vorstellen, an denen sich das Engagement der JKU hinsichtlich Gleichstellung und Chancengleichheit zeigt.

Geschichte der Frauenförderung

Im Sommer 1993 wurde an der JKU die „Koordinationsstelle für Frauenforschung und Frauenstudien“ geschaffen. Im Jahr 2023 bietet der 30. Jahrestag Anlass, die Geschichte der Frauenförderung an der JKU zu recherchieren und präsentieren.

Frauenförderung an der JKU; Credit: Lea Fabienne Frauenförderung an der JKU; Credit: Lea Fabienne

Zur Zeit der Universitätsgründung in den 1960er Jahren waren nur 12 Prozent der Studierenden weiblich. Es gab bis in die 1990er Jahre nur eine weibliche (ordentliche) Professorin. Wie hat sich die Situation seither verändert? Begeben Sie sich auf eine Zeitreise durch beinahe 60 Jahre JKU!

Podcast Gender und Recht

Im Podcast Gender und Recht werden Forschungsschwerpunkte des Instituts für Legal Gender Studies akustisch vermittelt. Im Zentrum stehen das Antidiskriminierungs­recht sowie menschenrechtliche Gleichheitsgarantien. Jede Folge beginnt mit einer kurzen Wissensrubrik zum jeweiligen Thema. Darauf folgt ein Gespräch mit Expert*innen aus Wissenschaft oder Praxis.

Podcast Gender und Recht; Credit: JKU Podcast Gender und Recht; Credit: JKU

Der erste Teil ist bereits online und beschäftigt sich mit "Gewaltschutz in der Praxis." Die nächsten kommenden Folgen widmen sich dem Thema "Künstliche Intelligenz" und "rechtliche Gleich­behandlung", wobei in jeder Folge ein unterschiedlicher Fokus gesetzt wird.

Eine KI-Folge beleuchtet das Europäische Antidiskriminierungsrecht und hinterfragt, wie es auf den Einsatz von Künstlicher Intelligenz beim Personal Recruiting reagieren kann (online ab 5. Jänner 2024). 

In der dritten Folge erklärt Victoria Gujarro-Santos, weshalb der Ansatz der Europäischen Kommission ihrer Ansicht nach keinen effektiven Grundrechtsschutz verwirklicht (online ab 1. März 2024).

Aktuelle Forschung "Gehaltsunterschiede"

Nicht nur, aber gerade zum Tag der Geschlechterforschung am 5. Dezember stellt sich die Frage: Wie gerecht oder ungerecht ist die Arbeitswelt? Finden Frauen und Männer dieselben Chancen vor? In dieser oft sehr emotional geführten Debatte fehlen meist belastbare Zahlen. Eine Studie der Johannes Kepler Universität Linz hat diese Themen untersucht.

Gehalt; Credit: Pixabay Gehalt; Credit: Pixabay

Konkret wurden die Lohnunterschiede zwischen den Geschlechtern unter den Hochschul­absolvent*innen untersucht. Die Forscherinnen haben die Einkommensverhältnisse der Absolvent*innen über einen Zeitraum von 16 Jahre verglichen und untersucht, wie die Gehaltsaussichten von Frauen in männerdominierten Fächern bzw. Berufen sind bzw. die Aussichten von Männern in frauendominierten Bereichen.