schließen

50 Jahre TNF@JKU

Wir forschen für eine bessere Welt.

Die Technisch-Naturwissenschaftliche Fakultät der JKU feiert im laufenden Studienjahr ihr 50-Jahr-Jubiläum. In diesem halben Jahrhundert hat die Fakultät bahnbrechende Forschungserfolge gefeiert und den Wirtschaftsstandort Oberösterreich nachhaltig geprägt. Dies nehmen wir zum Anlass, nicht nur auf eine spannende und bewegte Zeit zurückzuschauen, sondern auch in die Zukunft der Fakultät zu blicken.

Die Fachbereiche der TNF haben dazu eine hochkarätige wissenschaftliche Veranstaltungsreihe konzipiert, die ihren Auftakt am 7. September 2018 mit dem offiziellen Festakt fand.

Keyfacts zur Veranstaltungsreihe

Datum

7. September -
11. Dezember 2018

Telefon

+43 732 2468 3227

Programm

Programmpunkt Datum  

50 Jahre TNF - Jubiläumsfeier

7. September 2018  

50 Jahre TNF - Informatik

18. September 2018

 

50 Jahre TNF - Chemie und Kunststofftechnik

15. Oktober 2018

 
50 Jahre TNF - ÖH TNF Pentathlon 21. November 2018  

50 Jahre TNF - Physik

26. November 2018 Zur Anmeldung

50 Jahre TNF - Mathematik

26. November 2018

Zur Anmeldung
50 Jahre TNF - Mechatronik 11. Dezember 2018  

 

50 Jahre TNF

Eine Erfolgsgeschichte

Jahr Ereignis

1968

Konstituierung der Technisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät (TNF)

1969

1. Informatikstudium österreichweit

Start Lehrbetrieb Technische Mathematik, Lehramt für Mathematik und Physik, Kurzstudium Rechentechnik

1970

Start Lehrbetrieb Technische Physik

1977

Start Lehrbetrieb Chemie (Lehramt)

1979

Interfakultärer Studienversuch Wirtschaftsingenieurwesen – Technische Chemie

1987/1989

Gründung RISC und RISC@Hagenberg

1990

Etablierung Mechatronik-Studium (weltweit erstes)

2004

Interuniversitäres Studium Molekulare Biowissenschaften mit Universität Salzburg

2006 Einrichtung Masterstudium Bioinformatik

2007

1. Interuniversitäres Cross-Border Bachelorstudium Biological Chemistry mit Südböhmischer Universität Budweis

2008

Bachelorstudium Informationselektronik (Elektronik und Informationstechnik)

2009

Eröffnung JKU Science Park 1 (Mechatronik-Gebäude)

 

Bachelorstudium Kunststofftechnik

2015

Gründung LIT – Linz Institute of Technology

 

Die TNF 2018

Heute verbindet die TNF als einzige Fakultät in Österreich Grundlagenforschung und angewandte Forschung - Linzer Ingenieurskunst - unter einem virtuellen Dach. Die in fünf Fachbereiche gegliederte Fakultät ist eng verbunden mit der Industrie der Region und gut vernetzt in der internationalen Forschungslandschaft. Erfolgreiche TNF-AbsolventInnen sind weltweit begehrte ForscherInnen und stehen an vielen Schlüsselpositionen innovativer internationaler Konzerne oder lehren an renommierten Universitäten.

Mit verschiedenen Großprojekten wie Spezialforschungsbereiche und Nationale Forschungsnetzwerke, Christian Doppler-Laboratorien, Doktoratskollegs und K-Zentren unter Führung von TNF-ForscherInnen, ist die TNF das Zentrum der international kompetitiven technisch-naturwissenschaftlichen Forschung in Oberösterreich und weit darüber hinaus.

Von soviel Know-how und Einbettung in die wirtschaftliche Entwicklung profitieren auch die Studierenden. Neben exzellenten Lehrenden haben sie die Möglichkeit, moderne Studiengänge mit ständigem Praxisbezug zu absolvieren. Kein Wunder, dass Studierende und AbsolventInnen der JKU-TNF gefragt sind - in der Wirtschaft ebenso wie in der Forschung.

 

Top-Absolvent/inn/en

Promotio sub auspiciis Praesidentis rei publicae (höchste Studienauszeichnung)

Von rund 25.000 AbsolventInnen in Österreich erfüllt pro Jahr rund ein Dutzend die Anforderungen.

TNF bisher: 49

Exzellente Forscherinnen und Forscher Wittgenstein-Preisträger und Grant-GewinnerInnen - die TNF und ihre exzellenten MitarbeiterInnen.

Infos

Die Zukunft der TNF

Ein Ausblick

Im Entwicklungsplan der JKU für die Jahre 2019 bis 2024 nehmen die MINT-Fächer eine herausragende Position ein. Durch die Etablierung aktueller Themenschwerpunkte wie Künstliche Intelligenz (AI), Biophysical Engineering and Analysis, Nanostrukturen und Maschinenbau Linzer Prägung in der Forschung und eines erneuerten Lehrangebotes mit innovativen Konzepten (NawiTec, Medical Engineering) sowie einer zunehmenden Zahl englischsprachiger Studien (Biological Chemistry, Bioinformatics, Chemistry) mit interuniversitären, teils grenzüberschreitenden Kooperationen, ist die TNF ausgezeichnet für das nächste Jahrzehnt aufgestellt. Geplant ist u.a. ein Kompetenzzentrum für Artificial Intelligence & Machine Learning, in dem die digitale Transformation vorantreiben wird. Neue Ansätze und interdisziplinäre Vernetzung sind vor allem im Linz Institute of Technology (LIT) schnell umsetzbar.

Das LIT

Schon im Gründungsgedanken der JKU mit ihren Fakultäten zeigt sich: Wir verstehen Forschung interdisziplinär und ganzheitlich.

Im Zeitalter der radikalen Digitalisierung, der Dringlichkeit, den Herausforderungen des Klimawandels und der Ressourcenengpässe entgegenzutreten, sehen wir als Universität einmal mehr die Bedeutung dieses Gedankens. Mit der Gründung des Linz Institute of Technology, einer interdisziplinär agierenden Organisationseinheit, wurde die Voraussetzung dafür geschaffen. Die Forscherinnen und Forscher aus der TNF bilden das Rückgrat für das LIT und seine Schwerpunktforschungsfelder.

Mit der JKU LIT Factory entsteht derzeit zudem eine neue Pilotfabrik. Hier können neue industrielle Verfahren im Industrie 4.0-Standard entwickelt und getestet werden. Diese Lern-, Lehr- und Forschungsfabrik ist ein Leitprojekt nicht nur für F&E am Standort OÖ, sondern auch für die MINT-Lehre und Forschung der JKU. Gemeinsam mit der LIT Factory errichtet die JKU auch das LIT Open Innovation Center (LIT OIC).

LIT Research Labs