schließen

Ball der JKU Linz.

Ball der Johannes Kepler Universität Linz 2021 abgesagt.

Der JKU Ball, der traditionell jedes Jahr im Jänner im Brucknerhaus Linz stattfindet, wird aufgrund der Corona-Pandemie 2021 nicht stattfinden.

„Gesundheit hat Vorrang vor dem jährlichen Ballvergnügen“, sagt JKU Rektor Meinhard Lukas. „Als Universität haben wir nicht nur eine Vorbildfunktion, sondern auch eine gesellschaftliche Verantwortung. In Anbetracht der hohen Infektionszahlen macht die Abhaltung unseres Uniballs leider keinen Sinn.“

Im Jänner 2020 nahmen 3.300 Besucher*innen am JKU Ball teil. Selbst in verkleinerter Form wäre ein Ball – in Anbetracht der Vorgaben wie Abstandsregel und Tanzen nur mit Personen aus dem gleichen Haushalt – nicht im Sinne des Ballvergnügens.

„Deshalb werden wir heuer verzichten und freuen uns umso mehr auf den Ball 2022“, so Rektor Lukas. 

 

Pressemitteilung, 6. Oktober 2020,  Mag.a Sonja Raus

 

 

Das war der Ball 2020:

NEW HORIZONS: Der JKU Ball verschmolz Kunst und Wissenschaft im Aufbruch.

3.300 Ballbesucher*innen feierten am JKU Ball.

Von Artificial Intelligence bis zu neuen Heilverfahren für Krebs – die Zukunft bietet unzählige Herausforderungen und Möglichkeiten. Die JKU hat sich in dieser Ballnacht im Linzer Brucknerhaus aufgemacht, den Horizont überschritten und einen weiten Bogen von wissenschaftlicher Neugier zu künstlerischen Höchstleistungen gespannt.

3.300 Ballbesucher*innen machten sich auf eine Entdeckungsreise, die zum Staunen einlud. Schon der Start war ein Glanzstück: Zu den Klängen von „Interstellar“ der Hollywood-Komponistenlegende Hans Zimmer (gespielt vom JKU Universitätsorchester unter der Leitung von Dirigent Christian Radner) sorgen Live-Visuals vom AEC für den optischen Effekt. Künstlerisch untermalt wurde das Stück von Tänzer*innen der Anton Bruckner Privatuniversität.

Nach der Eröffnungsrede von Rektor Meinhard Lukas, die dialogisch mit der Rektorin der Kunstuniversität Linz Brigitte Hütter, dem Rektor der Universität für angewandte Kunst Wien, Gerald Bast und dem künstlerischen Leiter des Ars Electronica Festivals, Gerfried Stocker, stattfand, hieß es „Alles Walzer“. Rektor Lukas unterstrich in seiner Eröffnungsrede die besondere Bedeutung der Verschmelzung von Wissenschaft und Kunst für die Antworten der Zukunft. „Weil wir der festen Überzeugung sind, dass die Zukunft im Interesse der Gesellschaft reflektiert und kreativ gestaltet werden muss“, so Lukas.

Um Mitternacht ging‘s dann „Into the Light“ – eine Tanzperformance der besonderen Art. In einer einzigartigen LED Mapping Show verschmolzen Mensch, Maschine und Technologie zu einer einzigartigen Choreographie. Rasant, turbulent und vor allem: spektakulär!

Abtanzen hieß es im Stifter Saal, wo JKU Professor*innen unter dem Motto „Dein Prof ist dein DJ“ ihre Lieblingsbeats auflegten. Zu später Stunden übernahmen die Roboter: Tripods One von Moritz Simon Geist bot eine futuristische Roboter-Elektro-Sound-Performance. Getanzt und gefeiert wurde bis in die frühen Morgenstunden.

 

Shows

Balleröffnung mit dem Universitätsorchester der JKU,
Tänzer*innen der Anton Bruckner Privatuniversität Linz und
Visuals aus der Feder von Gerfried Stocker, AEC.

Mitternachtsshow: Into the Light

Moritz Simon Geist performing Tripods One

Musik

Universitätsorchester der JKU, 
Bruckner University Big Band, 
VOICES AND MUSIC
WIFF LaGrange, 
Soul Delight Trio,
2:tages:bart

Student Specials

Dein Prof ist dein DJ mit

  • Univ.-Prof. Elias Felten 
  • Prof.in Martina Mara
  • Ass.-Prof.in Martina Kofler-Schlögl & Prof. Georg Kofler 

 

Bild 1: Rektor Meinhard Lukas und die Vizerektorinnen und Vizerektoren der JKU.
Bild 2: Dirigent Christian Radner mit seinem Universitätsorchester
Bild 3: Tänzer*innen der Anton Bruckner Privatuniversität Linz und Visuals aus der Feder von Gerfried Stocker, AEC
Bild 4: Eröffnung des JKU Balls mit Rektor Gerald Bast, Rektor Meinhard Lukas, Rektorin Brigitte Hütter und dem künstlerischen Leiter des Ars Electronica Festivals Gerfried Stocker.
Bild 5: "Wer immer strebend sich bemüht....". Rektor Lukas beim Eröffnungswalzer.
Bild 6: Alles Walzer.
Bild 7: Mitternachtsshow "Into the Light" von Chris Cross
Bild 8: Prof.in Mara mit 2:tages:bart
Bild 9: Prof. Felten an den Turntables  
Bild 10: Party on mit Ass.-Prof.in Kofler-Schlögl & Prof. Kofler