Studienschwerpunkt Business Engineering & Logistics Management.

Hiermit qualifizierst du dich für die Konzeption von IT-unterstützten Logistiksystemen und -prozessen. Du erlangst nicht nur umfassende Kompetenzen im Bereich Logistik, sondern erweiterst dein Qualifikationsprofil besonders um Technologien und Methoden die erfolgreiche Logistik unterstützen.

Entwicklungstendenzen wie die Globalisierung der Märkte, umfassende Digitalisierung, Konzentration der Unternehmen auf ihre Kernkompetenzen und Bildung von virtuellen Unternehmen führen zu neuen Formen des Wettbewerbs. Die Logistik ist im Besonderen von diesem Trend berührt. Als der Aufgabenbereich, der für die bedarfsgerechte und wirtschaftliche Ver- und Entsorgung mit Material und Waren entlang der gesamten Wertschöpfungskette verantwortlich ist, hat die Logistik eine zentrale Position in Organisationen. Eine effiziente Planung und Steuerung von logistischen Prozessen ist zu einem wichtigen Wettbewerbsfaktor geworden. Die Entwicklung und der Einsatz von IT-Systemen für Logistikaufgaben haben sich zu einem herausfordernden Aufgabengebiet entwickelt. Der Studienschwerpunkt Business Engineering & Logistics Management vermittelt die dafür notwendige Fach- und Methodenkompetenz.

Typische Tätigkeitsfelder

  • Produktions-, Logistik- und Supply Chain Planung und Koordination
  • Unterstützung und Koordination von Digitalisierungsprojekten entlang der Value Chain
  • Optimierung von Distributions- und Wertschöpfungsnetzwerken
  • Prozess- und Projektmanagement, (IT-)Consulting im Bereich Produktion, Logistik und Supply Chain Management
  • Forschung im Bereich Produktion, Logistik und Supply Chain Management

Allgemeine Qualifikation

Die AbsolventInnen sind befähigt, in führender Position den Einsatz von Informationstechnologien und Digitalen Systemen in Organisationen zu gestalten. Sie besitzen dazu entsprechende Kenntnisse und Methodenkompetenz aus Information Engineering & Management, Service Engineering, Business Intelligence und Business Engineering & Management, sowie entsprechend ihrer individuellen Schwerpunktsetzung aus Wirtschaftswissenschaften und Informatik in unterschiedlicher Tiefe.

Besondere Qualifikation

Die AbsolventInnen sind insbesondere befähigt, in interdisziplinären Teams IT-Systeme für innerbetriebliche und unternehmensübergreifende Logistikaufgaben zu planen, zu entwerfen, zu implementieren und einzusetzen. Sie besitzen umfassende Kenntnisse über die Planungsproblematik in logistischen Systemen und können Methoden der Wirtschaftsinformatik und des Operations Research nach dem aktuellen wissenschaftlichen Stand im Rahmen des Produktions-, Logistik- und Supply Chain Managements anwenden.

Studienaufbau

Spezialkompetenz Wirtschaftsinformatik
 

Lehrveranstaltungen ECTS
Strategische IT-Planung 6
Business Engineering & Management 6
Service Engineering 6
Data Warehousing 6
Semantic Artificial Intelligence oder Data Mining 6
Methoden und Konzepte des Information Engineering & Management 6
Summe 36

 

Spezialkompetenz Wirtschaftswissenschaften
 

Lehrveranstaltungen ECTS
Operations and Supply Chain Management (KS) und Operations and Supply Chain Management (IK) 6
Operations Research (KS) und Operations Research (IK) 6
Spezialgebiete in Produktion, Logistik und Supply Chain Management oder Intelligent Transportation Systems 3
Entscheidungsunterstützung in Produktion, Logistik und Supply Chain Management oder Microscopic Traffic Simulation and Analysis 3
Computational Logistics: Optimierung oder Computational Logistics: Metaheuristiken 6
Summe 24

 

Seminare und Wahlprogramme
 

  ECTS
Seminare Wirtschaftsinformatik, Soziale Aspekte der IT, Englisch 12
Wirtschaftswissenschaften / Informatik / Informationsrecht / Methodenlehre 12
Freie Studienleistungen 6
Summe 30

 

Masterarbeit
 

  ECTS
Masterarbeitsseminar 3
Masterarbeit aus Business Engineering & Logistics Management inkl. Masterprüfung 27
Summe 30