Studienschwerpunkt Security Engineering & Management.

Hiermit qualifizierst du dich für die Konzeption von Sicherheitslösungen in Organisationen. Du erlangst umfangreiche technische Kompetenzen im Bereich IT-Sicherheit und bist bestens darauf vorbereitet in interdisziplinären Teams an Fragen der IT-Sicherheit in allen Positionen zu arbeiten und diese Teams auch zu leiten.

Die Durchdringung aller Geschäftsprozesse durch IT ermöglicht die dynamische Vernetzung von Organisationen. Damit einher geht die zunehmende verteilte Speicherung und Sammlung privater und institutioneller Daten, deren Schutz und Sicherheit zu gewährleisten ist. Die Auseinandersetzung mit der Sicherheitsproblematik erfordert eine verschränkte Betrachtungsweise von Sicherheitstechnik und -management. Um diesen Anforderungen Rechnung zu tragen, vermittelt der Schwerpunkt Security Engineering & Management Konzepte, Modelle, Techniken und verhaltensorientierte Methoden des Security Engineering & Managements.

Typische Tätigkeitsfelder

  • Informationssicherheit verantworten, integrieren, steuern, aufrechterhalten, kontinuierlich verbessern
  • Sicherstellen, dass vertrauenswürdige Daten abgesichert werden und jederzeit zur Verfügung stehen
  • Bedrohungspotentiale erfassen und bewerten
  • Sicherheitskosten gegen Nutzen abwägen
  • Sicherheitskonzepte/-prozesse erstellen, kontrollieren
  • Notfallmanagement
  • Risikomanagement

Allgemeine Qualifikation

Die AbsolventInnen sind befähigt, in führender Position den Einsatz von Informationstechnologien und Digitalen Systemen in Organisationen zu gestalten. Sie besitzen dazu entsprechende Kenntnisse und Methodenkompetenz aus Information Engineering & Management, Service Engineering, Business Intelligence und Business Engineering & Management, sowie entsprechend ihrer individuellen Schwerpunktsetzung aus Wirtschaftswissenschaften und Informatik in unterschiedlicher Tiefe.

Besondere Qualifikation

Die AbsolventInnen sind insbesondere befähigt, sich ganzheitlich mit der Sicherheit von IT‐Systemen auseinanderzusetzen und Sicherheitslösungen für Organisationen aus technischer und organisationaler Sicht zu analysieren, zu planen und zu realisieren. Sie sind in der Lage, mit IT‐SicherheitsexpertInnen und OrganisationsentwicklerInnen Sicherheitsfragen zu behandeln und interdisziplinäre Teams zur Erstellung von Standards, Richtlinien und Konventionen für Sicherheitsmanagementsysteme zu leiten.

Studienaufbau

Spezialkompetenz Wirtschaftsinformatik
 

Lehrveranstaltungen ECTS
Strategische IT-Planung 6
Methoden und Konzepte des Information Engineering & Management 6
Business Engineering & Management 6
Service Engineering 6
Semantic Artificial Intelligence oder Data Mining 6
Advanced Business Engineering & Management oder Anwendungen des Business Engineering & Management 6
Summe 36

 

Spezialkompetenz Informatik
 

Lehrveranstaltungen ECTS
Introduction to IT-Security 3
Information Security Management 3
Computer Forensics and IT Law 3
Security Models in Information Systems 3
System Administration 3
Optional:  
Network Management 3
Biometrische Identifikation 3
Sicherheit in Applikationsprotokollen 1.5
Cryptography 3
Secure Code 1.5
Web Security 3
Cloud Security 3
Summe Mindestens 18

 

Spezialkompetenz Wirtschaftswissenschaften
 

Lehrveranstaltungen ECTS
Human Resource & Change Management 6
Summe 6

 

Seminare und Wahlprogramme
 

  ECTS
Seminare Wirtschaftsinformatik, Soziale Aspekte der IT, Englisch 12
Wirtschaftswissenschaften / Informatik / Informationsrecht / Methodenlehre 12
Freie Studienleistungen 6
Summe 30

 

Masterarbeit
 

  ECTS
Masterarbeitsseminar 3
Masterarbeit aus Security Engineering & Management inkl. Masterprüfung 27
Summe 30