Zirkus des Wissens.

Im Zirkus raucht, zischt, pfeift und riecht es. Es wird gespielt, getanzt und musiziert. Die Welt präsentiert sich analog und digital zugleich. Schauspieler*innen, Musiker*innen, Wissenschaftler*innen, Artist*innen, Akrobat*innen, und manchmal auch Roboter und Clowns verwandeln Wissenschaft in Kunst und schaffen sinnliche lustvolle und begeisternde Erfahrungen.

Digitale Revolution, Klimakatastrophen, Bildungsungleichheit und Armut stellen uns als Gesellschaft vor globale Herausforderungen. Die damit verbundenen Veränderungen durchdringen unseren Alltag, stellen unsere Arbeitswelt und unser Zusammenleben auf den Kopf.

Der Zirkus des Wissens steht für den offenen Dialog und Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Gesellschaft und deren Entwicklungen. Mit den Mitteln der Kunst spricht der Zirkus Menschen unterschiedlicher Altersgruppen an, um sich mit den Themen der Wissenschaft auseinanderzusetzen und sich auch an gemeinsamen künstlerischen Projekte zu beteiligen.

Logo Zirkus des Wissens

Adresse

Johannes Kepler Universität Linz
Altenberger Straße 69
4040 Linz

Telefon 

+43 732 2468 8190

E-Mail

zirkus@jku.at

Zauberhafter Ort der Vielfalt für Groß & Klein

Der Zauber des Wissens und die Magie der Erkenntnis werden hier erlebbar gemacht. Wenn du den Zirkus betrittst, bringen wir dich zum Staunen und entfachen deine Begeisterung. Du bist eingeladen, unsere Welt mit allen Sinnen zu entdecken. Sehen, verstehen und lernen, nur angetrieben durch Neugier und Begeisterung. 

Dafür kooperiert die JKU auch mit Theatern, Zirkusbetreiber*innen und anderen Schausteller*innen und strebt die Zusammenarbeit mit der Bildungsdirektion OÖ an. Ziel ist es, vor allem auch Menschen aus ganz Oberösterreich zu erreichen. Der „Zirkus des Wissens“ ist das Bekenntnis der Johannes Kepler Universität Linz der Zielsetzung nachzukommen, Kunst, Wissenschaft und Bildung nachhaltig zu verschränken.

Meinhard Lukas im Zirkus des Wissens JKU Linz Rektor Meinhard Lukas bei der Eröffnung

Kartenpreis

Bei den Veranstaltungen gibt es keinen fixen Kartenpreis, es gilt das Prinzip "Pay as you can" (sofern nicht anders angegeben).
Du zahlst also genau das, was dir der Eintritt wert bzw. was dir möglich ist.

Achtung: Je Veranstaltung gibt es eine maximale Teilnehmer*innenzahl. Bitte melde dich daher rechtzeitig an. Die Anmeldung erfolgt direkt über die jeweilige Eventseite. 

„Die aktuelle Debatte der Umbenennung von STEM zu STEAM (Science-Technology-Engineering-Arts-Mathematics) verdeutlicht die Relevanz der Kunst als wesentlichen Bestandteil zukunftsfähiger, humanistischer Bildung. Dafür arbeiten wir an diesem besonderen Ort an der JKU und laden Euch alle ein mitzugestalten, mitzumachen und gemeinsam zu staunen.“
Airan Berg, Zirkusdirektor

"Manege frei" für soziales Engagement

3.700 Euro wurden im Zirkus des Wissens für vertriebene Studierende aus der Ukraine gesammelt.  

Der Zirkus des Wissens öffnete im April mit Benefizveranstaltungen für vertriebene ukrainische Studierende seine Pforten. Unter dem Schwerpunkt "Krieg und Frieden" standen renommierte Künstler*innen auf der Bühne und bewegten die Zuseher*innen zum Nachdenken. So las die schweizerische Schauspielerin Anne Bennent eindrückliche Tagebucheinträge ukrainischer Menschen aus der Kriegszone. Die legendäre Linzer Hip-Hop Band TEXTA begeisterte mit Gesellschaftskritik verpackt in gute Beats und jeder Menge Schmäh. Und der österreichische Schauspieler sowie Regisseur Klaus Maria Brandauer rezitierte ausgewählte Texte rund um Krieg, Frieden sowie Demokratie.

Zirkusdirektor Airan Berg überreichte Dank vieler engagierter Unterstützer*innen im Publikum rund 3.700 Euro freiwillige Spenden an Sonja Falkner-Matzinger, Programmleitung MORE-Initative der JKU. MORE unterstützt geflüchtete ukrainische Studierende finanziell sowe mit Beratung, Infoveranstaltungen und Organisation von Sprachkursen.

von links: Falkner-Matzinger, Berg von links: Falkner-Matzinger, Berg

Das Programm

Achtung: Je Veranstaltung gibt es eine maximale Teilnehmer*innenzahl. Bitte melde dich daher rechtzeitig an. Die Anmeldung erfolgt direkt über die jeweilige Eventseite.