Kepler Salon.

Wir sind da!

Seit 1. Juli freut sich der Kepler Salon wieder über freien Zugang. Bitte beachten Sie die gültige 3-G-Regel, wir empfehlen das Tragen einer FFP2-Maske. Informieren Sie sich auf diesen Seiten über das vielfältige Programm. Die Salonveranstaltungen sind fast alle auch als Live-Stream zu verfolgen.

Wir bleiben dran und achtsam!

 

 

Detailaufnahme Kepler Salon ©Zoe Goldstein
Wir weisen darauf hin, dass mit Abspielen des Videos u.U. Daten an Dritte übermittelt werden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Datenschutzinformationen
Ereignisse
Event 25.10.2021

KLATSCHEN REICHT NICHT! Systemheld*innen im Porträt

Eine Million Menschen arbeiten österreichweit in „systemrelevanten“ Berufen. 65 Prozent davon sind Frauen und größtenteils Migrant*innen. Es sind Berufe mit schlechter Bezahlung, hoher psychischer und körperlicher Belastung. Ob Altenpflege, Lebensmittelverkauf, Kinderbetreuung, Reinigung oder Transportwesen, ohne diese Berufe würde unser System zusammenbrechen. Dementsprechend viel wurde zu Beginn der COVID-19-Pandemie geklatscht, doch ihre Leistungen werden weder politisch noch gesellschaftlich anerkannt, geschweige denn finanziell gerecht entlohnt. Luna Al-Mousli hat jene Menschen porträtiert, die seit Beginn der Pandemie am meisten gefordert sind und mittlerweile an den Rand ihrer Kapazitäten angelangt sind. Sie fordern grundlegende Veränderungen, Anerkennung und Aufwertung: Klatschen allein reicht nicht!

LUNA AL-MOUSLI
Autorin, Grafikdesignerin

DOMINIKA MEINDL
Gastgeberin
 

Bitte beachten Sie die gültige 3-G-Regel, wir empfehlen das Tragen einer FFP2-Maske.

Event 01.11.2021

LEBT DER ALTE TOD NOCH?

Gern ins Auge gefasst werden sie nicht, die letzten Dinge. Und noch weniger ihr Repräsentant: der alte Tod. Oft totgesagt, ist er nicht umzubringen. Nie wirklich gesehen, wirkt er unverwüstlich. Er ist unbeliebt, ja. Wohl zu Unrecht, denn er hat alle guten Eigenschaften der Erfolgreichen, die wir sonst so bewundern. Seine Abschlussqualität ist beispielhaft, liegt sie doch bei verlässlichen hundert Prozent. Die Spurensuche nach den letzten Dingen der Menschen und dem alten Tod betreibt Hans Kumpfmüller mit Leidenschaft, und die führt ihn oft auch zu Szenen von unwiderstehlicher Komik. Der Philosoph Thomas Mohrs ergänzt die Betrachtungen Kumpfmüllers mit philosophischen Konzepten zum Thema Tod, die in ihrer Widersprüchlichkeit ebenfalls nicht einer gewissen Komik entbehren.

HANS KUMPFMÜLLER
Autor, Fotograf

THOMAS MOHRS
Philosoph
   
KARIN WAGNER
Gastgeberin
 

Bitte beachten Sie die gültige 3-G-Regel, wir empfehlen das Tragen einer FFP2-Maske.

Event 07.11.2021

KEPLER SALON EXTRA EXTERN: WIR

Wir. Wie leicht uns dieses Wort über die Lippen kommt. Wir sind ein Paar, wir sind eine Familie, wir sind Freunde, wir sind eine Gemeinschaft, wir sind eine Nation. Wir sind nicht die Anderen. Oder? Judith Kohlenberger sieht genau hin: Wer ist das Wir in welchem Kontext? Welches Wir wählen wir selbst, welches wird uns zugeschrieben durch Herkunft, Beruf, Status? Wann wird das Wir zu einem Werkzeug der Ausgrenzung? Und wie beschreiten wir den Weg hin zu einem inklusiveren Wir? Judith Kohlenberger plädiert für ein starkes, wagemutiges Wir, das Wachstumsschmerzen nicht scheut, das Unterschiede als Chance auf Weiterentwicklung und echte Teilhabe begreift.

JUDITH KOHLENBERGER
Kulturwissenschafterin an der WU Wien, Autorin

CHRISTINE HAIDEN
Gastgeberin

In Kooperation mit der OÖ. Landesausstellung

Event 08.11.2021

HOFFNUNG

„Es ist die Erinnerung, die mir Hoffnung gibt und mir sagt: Es wird alles besser. Es wird alles wieder gut.“ Ohne Hoffnung können wir nicht leben. Sie ist es, die uns bei Enttäuschungen, Rück- und Schicksalsschlägen nicht verzagen lässt. Wenn wir hoffen können, ist aufgeben keine Option – stattdessen rappeln wir uns auf und folgen dem Silberstreif am Horizont. Doch was ist Hoffnung, woraus speist sie sich? Sind Grundbedürfnisse wie Sicherheit, Liebe, Freiheit unabdinglich, um hoffen zu können? Die Journalistin Nermin Ismail geht einem der urmenschlichsten Gefühle auf den Grund, trifft Menschen, denen die Hoffnung fast abhandenkam, redet mit ihnen über ihre schwersten Stunden und darüber, was ihnen geholfen hat. Sie hinterfragt, wer worauf hoffen darf und wann eine positive Sicht auf die Zukunft zur Realitätsverweigerung wird.

NERMIN ISMAIL
Journalistin, Politikwissenschafterin

BARBARA JANY
Gastgeberin
 

Bitte beachten Sie die gültige 3-G-Regel, wir empfehlen das Tragen einer FFP2-Maske.

Über uns

Wenn Sie mehr

über unseren einzigartigen Möglichkeitsort erfahren wollen, nutzen Sie diese Möglichkeit. Wir sind bei freiem Eintritt und freier Platzwahl leicht zu finden.
 

Newsletter


Bleiben Sie informiert

Über einen Neuigkeitsbrief halten wir Sie zweiwöchentlich auf dem Stand der Dinge. Tragen Sie sich hier ein.


 

Freunde Kepler Salon

Lassen Sie uns Freunde werden

Werden Sie Freund*in des Kepler Salon.