schließen

Kepler Salon.

Wir schlagen neue Seiten auf!

Außergewöhnliche Tage verlangen danach, neue Seiten aufzuschlagen. Der letzte Salon, der im virtuellen Raum stattgefunden hat, war der Abend mit Tom Gschwandtner und Christian Redl. Unter dem Titel „Wirklich leben heißt entscheiden“ waren sie mit Gastgeberin Karin Wagner im Gespräch.

Das nächste Programm folgt im Juni. Wir werden Sie zeitgerecht informieren!

Ereignisse
Event 25.05.2020

VERSCHOBEN!
DAS ABC VOM GLÜCK!

Paul Chaim Eisenberg macht keine halben Sachen. Wenn schon jüdische Weisheit in einem Buch, dann von A wie Aleph­bet bis Z wie Zwei Juden haben meist drei Meinungen. Weil bei so viel informativem Gehalt der Humor niemals zu kurz kommen darf, kleidet Eisenberg, von 1983 bis 2016 äußerst beliebter Oberrabbiner der Israelitischen Kultusgemeinde Wien, fast jede Weisheit in eine von jüdischem Humor gespickte Geschichte. Schon Bert Brecht wusste, Lernen kann nur in vergnüglicher Form gelingen. Paul Chaim Eisenberg jedenfalls macht die Probe aufs Exempel und legt ein so kluges wie unterhaltsames Kompendium jüdischer Ein­ und Zwischenfälle vor, von dem man viel zu lernen und mit dem man noch mehr zu lachen hat.

PAUL CHAIM EISENBERG
Ehemaliger Oberrabbiner von Wien

KARIN WAGNER
Gastgeberin

Event 08.06.2020

21. SURPRISE!

Der Kepler Salon möchte Sie wieder überraschen! Das Programm dieses Montags wird offen gelassen, um unmittelbar reagieren zu können – auf Aktuelles, Drängendes, Unerwartetes. Oder auch auf Bekanntes. Einige Tage vor der Veranstaltung werden Thema und Gast auf der Website angekündigt. Bleiben Sie neugierig!

Event 15.06.2020

LEBT DER ALTE TOD NOCH?

Gern ins Auge gefasst werden sie nicht, die letzten Dinge. Und noch weniger ihr Repräsentant: der alte Tod. Oft totgesagt, ist er nicht umzubringen. Nie wirklich gesehen, wirkt er unverwüstlich. Er ist unbeliebt, ja. Wohl zu Unrecht, denn er hat alle guten Eigenschaften der Erfolgreichen, die wir sonst so bewundern. Seine Abschlussqualität ist beispielhaft, liegt sie doch bei verlässlichen hundert Prozent. Die Spurensuche nach den letzten Dingen der Menschen und dem alten Tod betreibt Hans Kumpfmüller mit Leidenschaft, und die führt ihn oft auch zu Szenen von unwiderstehlicher Komik. Der Philosoph Thomas Mohrs ergänzt die Betrachtungen Kumpfmüllers mit philosophischen Konzepten zum Thema Tod, die in ihrer Widersprüchlichkeit ebenfalls nicht einer gewissen Komik entbehren.

HANS KUMPFMÜLLER
Autor, Fotograf

THOMAS MOHRS
Philosoph
   
BARBARA KRENNMAYR
Gastgeberin

Event 16.06.2020

STICHPROBEN: VERFÜHRUNG ZUM GUTEN
Stichproben zum Verhältnis von Ethik und Ästhetik in der Bibel

„Verführung zum Guten“ spielt auf die gängige Interpretation der Geschichte vom Griff nach der Frucht der Erkenntnis von Gut und Böse im Paradiesgarten an und kehrt diese um. Die sinnliche Wahrnehmung will verführen zur Erkenntnis des Guten. Dorothea Erbele­Küster wird von diesen und anderen Ergebnissen ihrer Stichproben zum Verhältnis von Ethik und Ästhetik in der Bibel erzählen.

DOROTHEA ERBELE-KÜSTER
Wissenschaftliche Mitarbeiterin für  Gender, Diversity und Biblische Literaturen an der Universität Mainz

ALOISIA MOSER
Gastgeberin

Eine Veranstaltung der Katholischen Privat- Universität Linz in Kooperation mit dem Kepler Salon

Über uns

Wenn Sie mehr

über unseren einzigartigen Möglichkeitsort erfahren wollen, nutzen Sie diese Möglichkeit. Wir sind bei freiem Eintritt und freier Platzwahl leicht zu finden.
 

Newsletter


Bleiben Sie informiert

Über einen Neuigkeitsbrief halten wir Sie zweiwöchentlich auf dem Stand der Dinge. Tragen Sie sich hier ein.


 

Freunde Kepler Salon

Lassen Sie uns Freunde werden

Werden Sie Freundin des Kepler Salon.