schließen

Bürokratiebelastung

Bürokratiebelastung der Banken in Niederösterreich

Nach einer Phase der Deregulierung der Finanzmärkte setzte im Nachhall der Finanzkrise 2007 und den teuren Bankenrettungen eine Regulierungswelle ein. Nachdem der Fokus zunächst darauf gerichtet war, künftige Krisen und Bankenrettungen mit Steuergeldern zu verhindern, wird jetzt stärker diskutiert, ob die neuen Regeln das Bankgeschäft (insb. die Kreditvergabe) nicht zu sehr bremsen. Da bürokratische Anforderungen weitestgehend unabhängig von der Bankgröße umgesetzt werden müssen, ergibt sich ein regressiver Kostenverlauf, der dazu führt, dass kleinere und mittlere Banken überproportional stark belastet werden.


In der Studie wurden die Kosten für die Einhaltung von Gesetzen und Richtlinien für die Kreditinstitute in NÖ transparent gemacht. Damit soll gezeigt werden, welchem Kostendruck die Branche durch die Regelkonformität (Compliance) ausgesetzt ist.

 

 

Institut

Forschungsinstitut für Bankwesen

Adresse

Johannes Kepler Universität Linz
Altenberger Straße 69
4040 Linz

Standort

Bankengebäude, 2. Stock, Raum 206

Telefon

+43 732 2468 3298