Zur JKU Startseite
Institut für Staatsrecht und Politische Wissenschaften
Was ist das?

Institute, Schools und andere Einrichtungen oder Angebote haben einen Webauftritt mit eigenen Inhalten und Menüs.

Um die Navigation zu erleichtern, ist hier erkennbar, wo man sich gerade befindet.

Moot Court Vergaberecht.

WS 2022/23

Im Wintersemester 2022/23 bietet das Institut für Staatsrecht und Politische Wissenschaften nach erfolgreicher erstmaliger Durchführung 2021/22 erneut einen Moot Court Vergaberecht an. Dabei wird ein Vergabekontrollverfahren vor dem VwG von der Antragstellung bis zum Erkenntnis des Verwaltungsgerichts „nachgespielt“. Ein Team der JKU wird in kompetitiven Austausch mit Teams der WU Wien, der Universitäten Innsbruck und Klagenfurt treten.

Begleitet werden die Teams von Vergaberechtsexpert*innen renommierter Anwaltskanzleien.
Die von den Teilnehmer*innen gestaltete mündliche Verhandlung bildet im Jänner 2023 den Höhepunkt der Lehrveranstaltung. Im Anschluss kürt eine Jury das Gewinnerteam des Moot Courts und vergibt den Best Speaker Award.

Im Rahmen der Lehrveranstaltung SE Moot Court Vergaberecht, die auf Basis der Leistung in den jeweiligen Schriftsätzen sowie des Verhandlungsgeschicks in der mündlichen Verhandlung beurteilt wird, können zwei ECTS erworben und als freie Studienleistung angerechnet werden. Zudem besteht für alle Teilnehmer*innen die Möglichkeit, die Lehrveranstaltung in eine Diplomarbeit münden zu lassen. Dafür bedarf es zusätzlich der wissenschaftlichen Bearbeitung einer (vorgegebenen) Fragestellung („Legal Opinion“) im Ausmaß von rund 15 Seiten.

Wenn Sie Interesse haben, bewerben Sie sich jetzt mit einigen aussagekräftigen Zeilen, warum Sie am Moot Court Vergaberecht teilnehmen möchten, einem kurzen CV und Nachweisen zu den bisherigen Leistungen an der JKU (Bewerbung bis spätestens 16.9.2022) an mootcourt.vergabe@jku.at. Kenntnisse des Öffentlichen Rechts sind wünschenswert, spezielle vergaberechtliche Kenntnisse aber zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht erforderlich.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Mit freundlichen Grüßen,
Claudia Fuchs

 

 

Erfahrungsbericht einer Teilnehmerin

Wir weisen darauf hin, dass mit Abspielen des Videos u.U. Daten an Dritte übermittelt werden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Datenschutzinformationen

Moot Court Vergaberecht
WS 2021/22

Der Moot Court Vergaberecht WS 2021/2022 fand am 20. Jänner 2022 mit einer mündlichen Verhandlung in den Räumen des Bundesverwaltungsgerichts in Wien ein erfolgreiches Ende. Teams der JKU und der WU schlüpften in die Rollen der anwaltlichen Vertretung von Auftraggeber, präsumtiver Zuschlagsempfängerin und unterlegenen Bietern und stellten ihr Verhandlungsgeschick im Interesse ihrer Mandantschaft vor einem hochkarätig besetzten Richtersenat (Dr. Michael Fruhmann, BMJ / RA Dr.in Katharina Trettnak-Hahnl, Karasek Wietrzyk Rechtsanwälte GmbH / Mag. Huber Reisner, BVwG) unter Beweis.

Finale MC_Vergaberecht_Bild_2022 ©CF privat

Als bestes Team wurde mit Elisa Rindler, Martin Schwager, Anna Stopper ein Team der JKU ausgezeichnet. Sie wurden von RA Dr. Matthäus Metzler, LL.M., M3 Metzler & Partner Rechtsanwälte, unterstützt. Der Best Speaker Award ging an Frau Anna Itkin von der WU.

Die Preisträger*innen durften sich über vergaberechtliche Fachliteratur aus dem Verlag Österreich freuen.

Das Organisationsteam des Moot Court Vergaberecht sowie ELSA JKU gemeinsam mit ELSA WU gratulieren sehr herzlich!

Im Wintersemester 2021/2022 bietet das Institut für Staatsrecht und Politische Wissenschaften in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsuniversität Wien (WU Wien) und der European Law Students´ Association (ELSA) erstmalig einen „Moot Court Vergaberecht“ an. Dabei wird ein Vergabekontrollverfahren vor dem BVwG von der Antragstellung bis zum Erkenntnis des Verwaltungsgerichts „nachgespielt“. Zwei Teams der JKU treten in kompetitiven Austausch mit Teams der WU Wien und schlüpfen in die Rolle von öffentlichem Auftraggeber und Bieter bzw Bietergemeinschaften. Begleitet wird ihre Arbeit dabei von Vergaberechtsexpert*innen renommierter Anwaltskanzleien.

Im Rahmen der Lehrveranstaltung SE Moot Court Vergaberecht, die auf Basis der Leistung in den jeweiligen Schriftsätzen sowie des Verhandlungsgeschicks in der mündlichen Verhandlung beurteilt wird, können zwei ECTS erworben und als freie Studienleistung angerechnet werden. Zudem besteht für alle Teilnehmer*innen die Möglichkeit, die Lehrveranstaltung in eine Diplomarbeit münden zu lassen. Dafür bedarf es zusätzlich der wissenschaftlichen Bearbeitung einer (vorgegebenen) Fragestellung („Legal Opinion“) im Ausmaß von rund 15 Seiten.

Moot Court Vergaberecht Die von den Teilnehmer*innen gestaltete mündliche Verhandlung in den Räumlichkeiten des BVwG in Wien bildet Mitte Jänner 2022 den Höhepunkt der Lehrveranstaltung. Im Anschluss kürt eine dreiköpfige Jury bestehend aus Vertreter*innen des Bundesministeriums für Justiz, des BVwG und der Anwaltschaft das Gewinnerteam des Moot Courts.

Wenn Sie Interesse an dieser Lehrveranstaltung haben, bewerben Sie sich jetzt mit einigen aussagekräftigen Zeilen, warum Sie am Moot Court Vergaberecht teilnehmen möchten, einem kurzen CV und Nachweisen zu den bisherigen Leistungen an der JKU (Bewerbung bis spätestens 24. 9. 2021) an mootcourt.vergabe@jku.at. Kenntnisse des Öffentlichen Rechts sind wünschenswert, spezielle vergaberechtliche Kenntnisse aber zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht erforderlich.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Univ.-Prof.in Dr.in Claudia Fuchs, LL.M.

Am 1. Oktober 2021 nahm der erste Moot Court Vergaberecht unter Teilnahme der JKU Linz (Leitung: Univ.-Prof. Dr. Claudia Fuchs, LL.M.)
und der WU Wien (Leitung: Univ.-Prof. Dr. Christoph Krönke & Dr. Thomas Ziniel, LL.M.)
mit einem gelungenen Kick-off seinen Anlauf. 
Im neuen Learning Center der Universitätsbibliothek am JKU-Campus wurden die Teams bekannt gegeben und der Vergabeakt überreicht.
Die teilnehmenden Studierenden beider Universitäten konnten sich untereinander kennenlernen und mit ihren Coaches aus renommierten Linzer und Wiener Anwaltskanzleien bereits erste Überlegungen anstellen.
Highlight des Moot Courts ist die mündliche Verhandlung Mitte Jänner 2022 am Bundesverwaltungsgericht in Wien.

Mid-Term-Coaching Moot Court Vergaberecht

Am 3. Dezember 2021 trafen die Teilnehmer*innen des Moot Court Vergaberecht zu einem gemeinsamen Mid-Term-Coaching zusammen.

Die Vergaberechtsexperten Mag. Martin Schiefer (Schiefer Rechtsanwälte), Dr. Stefan Mathias Ullreich, MA (Finanzprokuratur) und Mag. Michael Weiner (Schramm Öhler Rechtsanwälte) vermittelten fachliche Inputs zum Ablauf von Vergabekontrollverfahren und berichteten aus der Praxis zum Ablauf und zur bestmöglichen Vorbereitung auf die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverwaltungsgericht.

Die Teilnehmer*innen hatten Gelegenheit, gezielte Fragen zu stellen, um so Strategien für einen gelungenen Vergabeprozess zu entwickeln.

 

 

 

 

 

 

 

 

Mid-Term-Coaching online