Detail.

Ankündigung von Roland Karlsböck als Keynote-Speaker auf der Conf-IRM

Mit Roland Karlsböck konnte ein erfahrener Speaker aus der Wirtschaft gewonnen werden, welcher von Seiten der Industrie den Blickwinkel auf die Digitalisierung richtet. Am 21. Mai (Keynote Day 2) referiert er über den Einfluss von Informations- und Kommunikationstechnologie (IT) auf die organisatorische Widerstandsfähigkeit während der Pandemie und wie IT den Weg zur Erholung und Erneuerung für die Zukunft ermöglicht.

Resilienz bedeutet die Fähigkeit, unter Bedingungen enormer Belastung und Veränderung robust zu sein, was derzeit viele Organisationen rund um den Globus während der Covid-19-Pandemie betrifft. Es wurde plötzlich zu einem neuen "Buzzword", vor allem im Zusammenhang mit der digitalen Transformation. Lassen Er wird aufklären, warum diese Begriffe oft zusammen in einem Satz verwendet werden und ob es zur Erholung oder sogar Erneuerung von Organisationen für eine post-pandemische Zukunft führen kann.

Karlsböck

Roland Karlsböck, Informationsmanagement & Digitalisierung, voestalpine Division Stahl. Robert Karlsböck studierte Wirtschaftsinformatik an der Johannes Kepler Universität, Linz. In seiner Funktion in der voestalpine Steel Division konzentriert er sich auf die Digitalisierung und damit auf den gezielten Einsatz neuer digitaler Technologien als Eckpfeiler für die weitere Wertsteigerung und Technologieführerschaft der voestalpine.

Zeitpunkt des Vortrags in Abhängigkeit der Zeitzone:

EDT
[UTC -4]
BRT
[UTC -3]
CEST
[UTC +2]
IST
[UTC +5:30]
AEST
[UTC +10]
NZST
[UTC +12]
New York
Miami
São Paulo
Brasilia
Linz
Cape Town
Ranchi
Colombo
Toowoomba
Melbourne
Auckland
Fidschi
 08:00 09:00 14:00  17:30 22:00 00:00
NEWS 18.05.2021

BUS - Business School