schließen

Testzugänge zu eMedien.

Die Bibliothek bietet – zusätzlich zu den lizenzierten eRessourcen - testweisen Zugang zu Datenbanken, eJournals und eBooks.

Diese Zugriffsmöglichkeit ist befristet. Der Zugriff ist nur vom JKU Campus und RISC aus möglich, Remote Access gibt es in der Regel nicht.

Falls Kennungen verlangt werden, kontaktieren Sie uns.

Digitale Bibliothek

JoVE Core

Journal of Visualized Experiments

zugänglich bis Ende 2019

Der Verlag gewährt bis Ende 2019 weltweit freien Zugang zu JoVE Core, einem Teil der Science Education Abteilung des Verlages mit kurzen Erklärvideos zum Themenbereich Biologie.

Logo JoVE

The New York Times

Testzugang bis Ende 2019

Der Zugriff ist im Campusnetz möglich, nicht nur vom PC sondern auch via Tablet oder Smartphone im Wireless LAN der JKU.

(Ausgenommen vom Zugang sind e-reader editions, premium crosswords und related products, Times Machine archives, or NYTimes apps.)

Logo der New York Times

Sociology Source Ultimate

Testzugang bis 18. Jänner 2020

Mit einer hohen Anzahl an peer-reviewed Zeitschriften im Volltext bietet Sociology Source Ultimate wichtige Materialien für Studierende, die die Aspekte von menschlichen Verhaltensweisen und Interaktionen studieren. Die Themenbereiche reichen von Geschlechtsidentität, Ehe und Familie bis zu Demografie, politische Soziologie, Religion und soziokulturelle Anthropologie.

Die Datenbank Sociology Source Ultimate beinhaltet viele wichtige Titel, die in führenden Citation Indexes indiziert werden sowie Hunderte wissenschaftliche Zeitschriften im Volltext. Darüber hinaus bietet sie eine umfangreiche Indizierung für Bücher, Monografien, Konferenzberichte und andere Quellen.
Zeitschriften im Volltext in Englisch bzw. in den jeweiligen Landessprachen aus Asien, Ozeanien, Europa und Lateinamerika ermöglichen zudem eine globale Forschungsperspektive.

Die Volltextdatenbank basiert auf SocIndex with Full Text, das die JKU seit vielen Jahren lizenziert hat.

Logo EBSCO

ZEDHIA

Testzugang bis 21. Dezember 2019

ZEDHIA stellt historische Wirtschaftsinformationen aus Österreich und Zentraleuropa ab 1812 zur Verfügung.

ZEDHIA ist ein interaktives Online-Archiv, das umfassende historische Forschungen ermöglicht. Die Online-Plattform stellt digitalisierte, volltexterschlossene  Informationsbestände zur Wirtschaftsgeschichte Mitteleuropas und zur zentraleuropäischen Ahnenforschung bereit.
ZEDHIA verzeichnet darüber hinaus beinahe lückenlos die Geschichte der österreichischen Unternehmen aus den Jahren 1812 bis 2003.

Zuletzt gab es mehrere Erweiterungen des Bestandes, zuletzt im April 2019 mit einem Schwerpunkt zu Oberösterreich.
Auch das Portal selbst wurde weiter verbessert mit der letzten Release-Version, zum Beispiel durch die neue Schnellsuche und teilbare Links zu Suchergebnissen.

Logo der Datenbank ZEDHIA