Astrid Silvia Schönhagen

Astrid Silvia Schönhagen, Kunst- und Medienwissenschafterin. Tätigkeit als freie Lektorin und Kunstvermittlerin, Mitglied des Forschungsfeldes „wohnen+/−ausstellen“ an der Universität Bremen, wo sie zu exotistischen Bildtapeten des frühen 19. Jahrhunderts promoviert. Forschungsschwerpunkte sind: postkoloniale Theorien, Kunst und materielle Alltagskultur der Moderne, Verschränkungen von Architektur-, Mode- und Bekleidungsdiskursen in der zeitgenössischen Kunst sowie Mensch-Tier-Beziehungen im Wohnen.

Astrid Silvia Schönhagen und Christiane Keim leiten im Rahmen des Bremer Forschungsfeldes „wohnen+/-ausstellen“ das Projekt c/o Habitat Tier, das im Sinne der Human-Animal Studies den weit verbreiteten Anthropozentrismus in der Wohnraumforschung befragt und stattdessen den Blick auf Formen der Cohabitation von Mensch und Tier lenkt.

Veranstaltungen

DI, 12.10.2021, 19:30 Uhr ZWISCHEN HUNDEHÜTTE, GALERIE UND WOHNRAUM.
Vom Ausstellen tier-menschlicher Cohabitation

Zur Veranstaltung