schließen

Auftragsvergabe, Leistungsqualität und Kostenintensität im Personennahverkehr. Eine internationale Perspektive.

Vor dem Hintergrund der fortdauernden Diskussion zu adäquaten Formen der Auftragsvergabe im Schienennahverkehr, soll dieses Forschungsprojekt den Zusammenhang zwischen Formen der Auftragsvergabe und Kosten für die Erbringung öffentlicher Verkehrsdienstleistungen sowie der Ergebnisqualität der so erbrachten Leistungen genauer analysieren. Ein solche Analyse trägt insofern zu aktuellen Debatten der Verkehrspolitik bei, als zur Zeit kein systematischer, internationaler Vergleich zur Frage dieses Zusammenhangs im Personenzugverkehr vorliegt. Ein solcher Vergleich könnte dabei helfen, die Effektivität und Brauchbarkeit unterschiedlicher Vergabemodi in Europa sowie ihre Folgen auf die Entwicklung des öffentlich finanzierten Personennahverkehrs besser abschätzen zu können.

Publikationen

Aisleitner, Matthias / Grimm, Christian / Kapeller, Jakob (2017): Auftragsvergabe, Leistungsqualität und Kostenintensität im Schienenpersonenverkehr. Eine internationale Perspektive. ICAE Working Paper Series No. 86.

Projektdetails

Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie finanziert.

Projektleitung

Jakob Kapeller

Projektmitarbeit

Matthias Aistleitner

Projektdauer

10/2017-06/2018