Zur JKU Startseite
Institut für Wirtschaftsinformatik - Communications Engineering
Was ist das?

Institute, Schools und andere Einrichtungen oder Angebote haben einen Webauftritt mit eigenen Inhalten und Menüs.

Um die Navigation zu erleichtern, ist hier erkennbar, wo man sich gerade befindet.

Process Mining als Enabler für Geschäftsprozessmodellierung
 

Process Mining als Enabler für Geschäftsprozessmodellierung

 

Beschreibung

Durch den globalen Wettbewerb und immer komplexer werdende Geschäftsmodelle nimmt der Druck auf Unternehmen stetig zu. Wertschöpfungsketten werden länger, Lieferengpässe müssen berücksichtigt werden und der Anspruch der jeweiligen Kunden an eine hohe Produkt­qualität steigt. Abseits der Anforderungen welche aus den unterschiedlich Geschäftsbereichen resultieren , gewinnen Informationssysteme in Unternehmen immer mehr an Bedeutung und zunehmend verlassen sich Geschäftsprozesse auf die Daten, welche von solchen Informations­systemen generiert werden.

Das Ziel in der vorliegenden Arbeit ist es zu beantworten, wie Geschäftsprozesse datengetrieben mittels Process Mining erstellt werden können um so einen besseren Einblick in die unternehmensweiten Soll-Prozesse zu bekommen . Im speziellen wurde darauf eingegangen wel­che Punkte bei der Einführung von datengetriebenen Prozessmodellen beachtet werden müssen  und wie solch ein Vorgehensmodell in der Praxis aussehen kann. Abseits der Realisierung sol­cher Prozessmodelle wurden diese mit herkömmlicher Prozessmodellierung gegenübergestellt und die entsprechenden Vorteile herausgearbeitet.

Das Vorgehensmodell wurde anhand einer fiktiven Implementierung am Beispiel eines Order­-To-Cash Prozesses durchgeführt . Wichtige Themen im Zusammenhang mit der eigentlichen Implementierung wurden herausgearbeitet und dargestellt. Das Szenario beschreibt in diesem Fall ein konkretes Anwendungsbeispiel.

Für die Bewertung, ob Process Mining im Vergleich zu herkömmlichen Prozessmodellierungs­methoden einen tatsächlichen Mehrwert liefert, wurden Herausforderungen in diesem Zusam­menhang mittels einer Literaturrecherche identifiziert. Im Anschluss wurden Vorschläge ge­macht wie diese Herausforderungen mittels Process Mining gelöst werden können.

BearbeiterIn

Philipp Werning

BetreuerIn