Zur JKU Startseite
Institut für Neuere Geschichte und Zeitgeschichte
Was ist das?

Institute, Schools und andere Einrichtungen oder Angebote haben einen Webauftritt mit eigenen Inhalten und Menüs.

Um die Navigation zu erleichtern, ist hier erkennbar, wo man sich gerade befindet.

Dr. Thomas Spielbüchler

Senior Lecturer

CV

  • geboren/born: 1970
  • verheiratet/married

Akademische Abschlüsse/Academic Degrees:

  • Dr. phil., Fachbereich Geschichte (mit Auszeichnung), Universität Salzburg, 2003
  • Mag. phil., Geschichte/Politikwissenschaft, Universität Salzburg, 1997

Wissenschaftliche Positionen/Scientific Employment

  • Aktuelle Position: Senior Lecturer, Universität Linz, seit 2011
  • Gastlektor, Stellenbosch University, Südafrika, 2015
  • Externer Lektor, Universität Innsbruck, 2011-2013
  • Externer Lektor, Universität Salzburg, 2012
  • Gastlektor, Stellenbosch University, 2011
  • Universitätsassistent, Universität Innsbruck, 2007-2011
  • Externer Lektor, Universität Salzburg,  2004-2007
  • Externer Forscher, Institute für Friedenssicherung und Konfliktmanagement, Verteidigungsakademie, Österreich, 2006

Wissenschaftliche und Universitäre Gremien/Scientific and Academic Boards

  • Mitglied des Vorstandes von komment (Gesellschaft für Kommunikation, Entwicklung und dialogische Bildung), Salzburg, seit Mai 2019
  • Vorsitzender der Studienkommission für das MA-Programm „Politische Bildung” an der Universität Linz, seit 2013
  • Mitglied der Arbeitsgruppe „Lehramt PädagogInnen neu“ im Cluster Linz/Salzburg, Standort Linz, seit 2014
  • Gutachter für wissenschaftliche Preise und Publikationen, seit 2013
  • Vizepräsident des „Vereins zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung und Publikation“, Salzburg, seit 2012
  • Mitglied des wissenschaftlichen Boards der Publikationsplattform „begutachtet.at“
  • Mitglied der Vereinigung für Afrikawissenschaften in Deutschland (VAD e.V.), seit 2008
  • Mitglied im „International Relations Board“ der Universität Innsbruck, 2008-2011

Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte:

  • Afrikanisches Konfliktmanagement/African Conflict Management (Habilitationsprojekt)
  • Afrikanische Integration/African Integration
  • Afrikanische Konflikte/African Conflicts
  • Die postkoloniale Geschichte Afrikas/Postcolonial African History
  • Nationbuilding
  • Governance

Aktuelle Publikationen

  • Thumser-Wöhs, Regina/Gugglberger, Martina/Kirchmayr, Birgit, Prontera, Grazia/Spielbüchler, Thomas (Hg, 2019): Außerordentliches. Festschrift für Albert Lichtblau, Wien/Köln/Weimar.
  • Spielbüchler, Thomas (2019): Erinnern versus Wiederversöhnung. Die Risiken einer zentral gelenkten Erinnerungskultur am Beispiel Ruandas, in: Thumser-Wöhs, Regina/Gugglberger, Martina/Kirchmayr, Birgit, Prontera, Grazia/Spielbüchler, Thomas (Hg, 2019): Außerordentliches. Festschrift für Albert Lichtblau, Wien/Köln/Weimar, S. 416-423.
  • Spielbüchler, Thomas (2018): Die Welteroberung des Kolonialismus und die Marginalisierung indigener Kulturen, in: Gehler, Michael/Vietta, Silvio/Ziethen, Sanne (Hg.): Dimensionen und Perspektiven einer Weltgesellschaft. Fragen, Probleme, Erkenntnisse, Forschungsansätze und Theorien (Arbeitskreis Europäische Integration. Historische Forschungen, 11). Wien/Köln/Weimar, S. 227-241.
  • Spielbüchler, Thomas (2018): Mauretanien als Spielball im Entkolonialisierungsprozess: Kalter Krieg und Afrikanische Integration, begutachtet.at, Linz, S. 1-36, URN: urn:nbn:at:at-ubl:3-258, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

Aktuelle Vorträge

  • „Ich kämpfe für den Frieden in Uganda“. Die Erfahrungswelt von Kindersoldaten. Vortrag im Rahmen der Konferenz: Children, War & Forced Migration. Past & Present, Salzburg, 22.-23. Oktober 2019, 23. Oktober 2019.
  • Lanier, Günther/Spielbüchler, Thomas: Afrika. Exkursionen an den Rändern des Weltsystems. Diskussion in DorfTV, 12. 06. 2019.
  • Die EU als postkoloniale Verantwortungsgesellschaft, Zukunftsdiskurs: Die Europäische Union als Verantwortungsgesellschaft gestern – heute – morgen, Hildesheim, 26. April 2019, Science to Public.
  • Conflict Management in Africa: A Cold War Problem, Historical Seminar, University of Ghana, Accra, 3. April 2019, Science to Science.
  • Conflict Management in Africa: Historical Problems of a Forward-thinking Idea, Conference “Africa and the Global Cold War II), Mekelle, Äthiopien, 25. März 2019, Science to science.
  • Die postkoloniale Geschichte Afrikas, Vortragsreihe im Programm „Betrifft Geschichte“, ORF, Ö1, 4. Bis 8. Februar 2019.
  • The OAU and the Cold War, Vortrag/Kommentar bei der Konferenz: "Africa
  • and the Global Cold War", Universität Erfurt, Erfurt, 5. - 6. Juli 2018,
  • 5. Juli 2018, Science to Science.
  • Afrika – quo vadis? Presentation in Oberndorf, Österreich, zu aktuellen Afrikanischen Problemen,  3. Mai 2018, Science to Public.
  • Behind the Scene – Der organisatorische Aufwand hinter einer Exkursion, Konferenz: „Zugänge zu Forschungen über/in Afrika. 4. Tagung des Netzwerkes Afrikaforschung in Österreich“, Universität Wien, 19.-21. April, 20. April 2018, Science to Science.
  • Konfliktforschung zu Afrika, Moderation einer Rountable-Diskussion, Konferenz: „Zugänge zu Forschungen über/in Afrika. 4. Tagung des Netzwerkes Afrikaforschung in Österreich“, Universität Wien, 19.-21. April, 21. April 2018, Science to Science.
  • Erinnern versus Wiederversöhnung. Die Risiken einer zentral gelenkten Erinnerungskultur am Beispiel Ruandas. Österreichischer Zeitgeschichtetag, Wien, 5. April 2018, Science to Science.

Lehre

Aktuelle Lehre

 

Betreute Masterarbeiten/Supervised MA-Thesis

  • Soziale Bewegungen im Kosovo ab Ende der 1960er Jahre bis zur Unabhängigkeitserklärung 2008, Masterarbeit, Universität Linz, 2019.
  • Wasser als Konfliktpotential im Kosovo. Am Beispiel des Gazivodasees, Masterarbeit, Universität Linz, 2019.
  • Critical Race Theory, Sport und die Medien. Rassistische Stereotype auf den Sportseiten US-amerikanischer Printmedien am Beispiel von Cam Newtn, Masterarbeit, Universität Linz, 2018.
  • Der Krieg in Bosnien-Herzegowina. Ursachen, Verlauf und die Rolle der Internationalen Staatengemeinschaft sowie der Medien und PR-Agenturen, Masterarbeit, Universität Linz, 2018.
  • Die Hydra der Taliban. Auswirkungen der US-geleiteten Intervention Operation Enduring Freedom auf paschtunische Netzwerke in Afghanistan, Masterarbeit, Universität Linz, 2017.
  • Per Express von der Rebellenbewegung zur Regierungsorganisation? Die Rwandan Patriotic Front (RPF) in Uganda und Ruanda, Masterarbeit, Universität Linz, 2016.
  • Zwischen Hegemonie und Selbstermächtigung: Die Mediale Darstellung Migrantischer Protestbewegungen im Diskurs der Kronen Zeitung anhand der Beispiele Operation Spring und Fluchthilfeprozess, Masterarbeit, Universität Linz, 2016.
  • Die Einsätze der Vereinten Nationen in Somalia und Ruanda. Das Scheitern der Weltorganisation und der damit verbundene Reformzwang, Masterarbeit, Universität Linz, 2015.
  • Einsatz der Vereinten Nationen in Bosnien und Ruanda. Analyse des Versagens der Vereinten Nationen bei den Völkermorden in Bosnien und Ruanda, Masterarbeit, Universität Linz, 2015.
  • Alaba – how do you do? Chance oder Illusion: Sportstars mit Migrationshintergrund wie David Alaba als Einflussgrößen auf den Diskurs zu Migranten/innen, Mitbetreuung, Universität Linz, 2015.
  • Flüchtlinge als Konfliktverstärker in Subsahara-Afrika am Beispiel Ugandas von 1959-1994, Masterarbeit Universität Innsbruck, 2012.
  • Sowjetische Interessen am Horn von Afrika 1965-1975, Masterarbeit, Universität Innsbruck, 2011.
  • Die Auswirkungen des Genozids in Ruanda auf die Region der Großen Seen. Was waren die Beweggründe für Ruandas Eingreifen in den ersten Kongokrieg? Masterarbeit, Universität Innsbruck, 2011.