schließen

Dr. Thomas Spielbüchler

Senior Lecturer

Sprechstunde: Mittwoch, 15:00 - 16:00 Uhr, Anmeldung empfohlen

{{ dict().Publications }}

{{ typ[0].TYP }}

{{ dict().Lectures }}

{{ typ[0].TYP }}

{{ dict().ResearchProjects }}

{{ typ[0].TYP }}

{{ dict().Scs }}

{{ typ[0].TYP }}

{{ dict().Innovations }}

{{ typ[0].TYP }}

CV

  • geboren/born: 1970
  • verheiratet/married

Akademische Abschlüsse/Academic Degrees:

  • Dr. phil., Fachbereich Geschichte (mit Auszeichnung), Universität Salzburg, 2003
  • Mag. phil., Geschichte/Politikwissenschaft, Universität Salzburg, 1997

Wissenschaftliche Positionen/Scientific Employment

  • Aktuelle Position: Senior Lecturer, Universität Linz, seit 2011
  • Gastlektor, Stellenbosch University, Südafrika, 2015
  • Externer Lektor, Universität Innsbruck, 2011-2013
  • Externer Lektor, Universität Salzburg, 2012
  • Gastlektor, Stellenbosch University, 2011
  • Universitätsassistent, Universität Innsbruck, 2007-2011
  • Externer Lektor, Universität Salzburg,  2004-2007
  • Externer Forscher, Institute für Friedenssicherung und Konfliktmanagement, Verteidigungsakademie, Österreich, 2006

Wissenschaftliche und Universitäre Gremien/Scientific and Academic Boards

  • Mitglied des Vorstandes von komment (Gesellschaft für Kommunikation, Entwicklung und dialogische Bildung), Salzburg, seit Mai 2019
  • Vorsitzender der Studienkommission für das MA-Programm „Politische Bildung” an der Universität Linz, seit 2013
  • Mitglied der Arbeitsgruppe „Lehramt PädagogInnen neu“ im Cluster Linz/Salzburg, Standort Linz, seit 2014
  • Gutachter für wissenschaftliche Preise und Publikationen, seit 2013
  • Vizepräsident des „Vereins zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung und Publikation“, Salzburg, seit 2012
  • Mitglied des wissenschaftlichen Boards der Publikationsplattform „begutachtet.at“
  • Mitglied der Vereinigung für Afrikawissenschaften in Deutschland (VAD e.V.), seit 2008
  • Mitglied im „International Relations Board“ der Universität Innsbruck, 2008-2011

Forschungsschwerpunkte

Forschungsschwerpunkte:

  • Afrikanisches Konfliktmanagement/African Conflict Management (Habilitationsprojekt)
  • Afrikanische Integration/African Integration
  • Afrikanische Konflikte/African Conflicts
  • Die postkoloniale Geschichte Afrikas/Postcolonial African History
  • Nationbuilding
  • Governance

Aktuelle Publikationen

  • Thumser-Wöhs, Regina/Gugglberger, Martina/Kirchmayr, Birgit, Prontera, Grazia/Spielbüchler, Thomas (Hg, 2019): Außerordentliches. Festschrift für Albert Lichtblau, Wien/Köln/Weimar.
  • Spielbüchler, Thomas (2019): Erinnern versus Wiederversöhnung. Die Risiken einer zentral gelenkten Erinnerungskultur am Beispiel Ruandas, in: Thumser-Wöhs, Regina/Gugglberger, Martina/Kirchmayr, Birgit, Prontera, Grazia/Spielbüchler, Thomas (Hg, 2019): Außerordentliches. Festschrift für Albert Lichtblau, Wien/Köln/Weimar, S. 416-423.
  • Spielbüchler, Thomas (2018): Die Welteroberung des Kolonialismus und die Marginalisierung indigener Kulturen, in: Gehler, Michael/Vietta, Silvio/Ziethen, Sanne (Hg.): Dimensionen und Perspektiven einer Weltgesellschaft. Fragen, Probleme, Erkenntnisse, Forschungsansätze und Theorien (Arbeitskreis Europäische Integration. Historische Forschungen, 11). Wien/Köln/Weimar, S. 227-241.
  • Spielbüchler, Thomas (2018): Mauretanien als Spielball im Entkolonialisierungsprozess: Kalter Krieg und Afrikanische Integration, begutachtet.at, Linz, S. 1-36, URN: urn:nbn:at:at-ubl:3-258.

Aktuelle Vorträge

  • „Ich kämpfe für den Frieden in Uganda“. Die Erfahrungswelt von Kindersoldaten. Vortrag im Rahmen der Konferenz: Children, War & Forced Migration. Past & Present, Salzburg, 22.-23. Oktober 2019, 23. Oktober 2019.
  • Lanier, Günther/Spielbüchler, Thomas: Afrika. Exkursionen an den Rändern des Weltsystems. Diskussion in DorfTV, 12. 06. 2019.
  • Die EU als postkoloniale Verantwortungsgesellschaft, Zukunftsdiskurs: Die Europäische Union als Verantwortungsgesellschaft gestern – heute – morgen, Hildesheim, 26. April 2019, Science to Public.
  • Conflict Management in Africa: A Cold War Problem, Historical Seminar, University of Ghana, Accra, 3. April 2019, Science to Science.
  • Conflict Management in Africa: Historical Problems of a Forward-thinking Idea, Conference “Africa and the Global Cold War II), Mekelle, Äthiopien, 25. März 2019, Science to science.
  • Die postkoloniale Geschichte Afrikas, Vortragsreihe im Programm „Betrifft Geschichte“, ORF, Ö1, 4. Bis 8. Februar 2019.
  • The OAU and the Cold War, Vortrag/Kommentar bei der Konferenz: "Africa
  • and the Global Cold War", Universität Erfurt, Erfurt, 5. - 6. Juli 2018,
  • 5. Juli 2018, Science to Science.
  • Afrika – quo vadis? Presentation in Oberndorf, Österreich, zu aktuellen Afrikanischen Problemen,  3. Mai 2018, Science to Public.
  • Behind the Scene – Der organisatorische Aufwand hinter einer Exkursion, Konferenz: „Zugänge zu Forschungen über/in Afrika. 4. Tagung des Netzwerkes Afrikaforschung in Österreich“, Universität Wien, 19.-21. April, 20. April 2018, Science to Science.
  • Konfliktforschung zu Afrika, Moderation einer Rountable-Diskussion, Konferenz: „Zugänge zu Forschungen über/in Afrika. 4. Tagung des Netzwerkes Afrikaforschung in Österreich“, Universität Wien, 19.-21. April, 21. April 2018, Science to Science.
  • Erinnern versus Wiederversöhnung. Die Risiken einer zentral gelenkten Erinnerungskultur am Beispiel Ruandas. Österreichischer Zeitgeschichtetag, Wien, 5. April 2018, Science to Science.

ORCID-ID

Vollständige Publiktionsliste:

Lehre

Aktuelle Lehre

 

Betreute Masterarbeiten/Supervised MA-Thesis

  • Soziale Bewegungen im Kosovo ab Ende der 1960er Jahre bis zur Unabhängigkeitserklärung 2008, Masterarbeit, Universität Linz, 2019.
  • Wasser als Konfliktpotential im Kosovo. Am Beispiel des Gazivodasees, Masterarbeit, Universität Linz, 2019.
  • Critical Race Theory, Sport und die Medien. Rassistische Stereotype auf den Sportseiten US-amerikanischer Printmedien am Beispiel von Cam Newtn, Masterarbeit, Universität Linz, 2018.
  • Der Krieg in Bosnien-Herzegowina. Ursachen, Verlauf und die Rolle der Internationalen Staatengemeinschaft sowie der Medien und PR-Agenturen, Masterarbeit, Universität Linz, 2018.
  • Die Hydra der Taliban. Auswirkungen der US-geleiteten Intervention Operation Enduring Freedom auf paschtunische Netzwerke in Afghanistan, Masterarbeit, Universität Linz, 2017.
  • Per Express von der Rebellenbewegung zur Regierungsorganisation? Die Rwandan Patriotic Front (RPF) in Uganda und Ruanda, Masterarbeit, Universität Linz, 2016.
  • Zwischen Hegemonie und Selbstermächtigung: Die Mediale Darstellung Migrantischer Protestbewegungen im Diskurs der Kronen Zeitung anhand der Beispiele Operation Spring und Fluchthilfeprozess, Masterarbeit, Universität Linz, 2016.
  • Die Einsätze der Vereinten Nationen in Somalia und Ruanda. Das Scheitern der Weltorganisation und der damit verbundene Reformzwang, Masterarbeit, Universität Linz, 2015.
  • Einsatz der Vereinten Nationen in Bosnien und Ruanda. Analyse des Versagens der Vereinten Nationen bei den Völkermorden in Bosnien und Ruanda, Masterarbeit, Universität Linz, 2015.
  • Alaba – how do you do? Chance oder Illusion: Sportstars mit Migrationshintergrund wie David Alaba als Einflussgrößen auf den Diskurs zu Migranten/innen, Mitbetreuung, Universität Linz, 2015.
  • Flüchtlinge als Konfliktverstärker in Subsahara-Afrika am Beispiel Ugandas von 1959-1994, Masterarbeit Universität Innsbruck, 2012.
  • Sowjetische Interessen am Horn von Afrika 1965-1975, Masterarbeit, Universität Innsbruck, 2011.
  • Die Auswirkungen des Genozids in Ruanda auf die Region der Großen Seen. Was waren die Beweggründe für Ruandas Eingreifen in den ersten Kongokrieg? Masterarbeit, Universität Innsbruck, 2011.