Band 40: IUR (Hrsg), Jahrbuch des österreichischen und europäischen Umweltrechts 2014

Verwaltungsgerichte – Alles neu im Umweltschutz?

Hrsg vom

Institut für Umweltrecht

Mit Beiträgen von

  • Wilhelm Bergthaler
  • Alois Birklbauer
  • Daniel Ennöckl
  • Ferdinand Kerschner
  • Wolfgang Kleewein
  • Verena Madner
  • Katharina Pabel
  • Nicolas Raschauer
  • Barbara Reiter-Tlapek
  • Michael Samek
  • Christian Schmelz
  • Eva Schulev-Steindl
  • Heinrich Vana
  • Charlotte Vogl
  • Erika M. Wagner
  • Wolfgang Wessely
  • Evelyn Wolfslehner

Die bibiographischen Daten:

MANZ Verlag
1. Auflage, 20
XXX, 222 Seiten, broschiert,
€ 48,--
ISBN: 978-3-214-09396-9

Zum Inhalt:

Seit 1. Jänner 2014 sind die neuen Verwaltungsgerichte tätig.

Generalthema der 18. Österreichischen Umweltrechtstage war die Frage, inwieweit die neuen Verwaltungsgerichte den Rechtsschutz im Umweltrecht verbessern können.
Fazit: Zahlreiche Neuerungen ermöglichen eine positive Zukunftsprognose. Von den Verwaltungsgerichten selbst wird es abhängen, wie weit sie sich aus der „Umklammerung“ derweisungsabhängigen Verwaltung zu lösen imstande sind.

Der 40. Band der Schriftenreihe Recht und Umwelt präsentiert die überarbeiteten Vorträge und Erkenntnisse zahlreicher renommierter Referenten aus Wissenschaft und Praxis zu folgenden Themen:

  • Aktuelles Umweltrecht
  • Verwaltungsgerichte – Alles neu im Umweltschutz?
  • Industrieemissions-RL – Neues im Anlagenrecht
  • Amtshaftung und Amtsmissbrauch im Umweltbereich