close

Institut für
Organisation
Institut für
Organisation

Geschichte des Instituts für Organisation

Die Wurzel des heutigen Instituts für Organisation liegen im Jahr 1973. Damals wurde Gerhard Reber aus Mannheim auf den neu geschaffenen Lehrstuhl Organisation der Sozial- und Wirtschaftlichen Fakultät der JKU berufen. Das Institut entwickelte sich in drei Forschungsschwerpunkte - Organisation (Gerhard Reber), Personalwirtschaft (Wolf Böhnisch) und Internationales Management (Lars Hakanson) -  und übernahm den Namen Institut für Unternehmensführung.

Mit dem UG 2002 wurden aus den Forschungsschwerpunkten eigenständige Institute eingerichtet und somit auch der Name Institut für Organisation wieder verwendet. Nach der Emeritierung von Gerhard Reber (2005) leiteten Peter Eberl (FU Berlin) von 2007-2008 und Giuseppe Delmestri (Bergamo University) von 2011 – 2015 das Institut. Um auch die Betreuung  internationaler Austauschprogrammen am Institut im Namen sichtbar zu machen, wurde die  Bezeichnung Institut für Organisation und Globale Managementstudien gewählt.

Seit Mai 2016 steht Elke Schüßler (FU Berlin) dem Institut vor. Durch die strukturelle Neuorientierung der internationalen Programme wurde die ursprüngliche Bezeichnung Institut für Organisation wieder eingeführt.

Der Blick über nationale Grenzen und das Kennenlernen anderer Kulturen war und ist dem Institut ein zentrales Anliegen. Internationaler Studierenden- und Lehrendenaustausch, sowie die Zusammenarbeit in internationalen Forschungsprojekten dokumentieren dies bis heute.

404

Hallo. Leider kann unsere Website nicht korrekt angezeigt werden, da sich Ihr Internet-Browser nicht am neuesten Stand befindet.
Hier können Sie Ihren Browser updaten.

Hello. Our website cannot be displayed correctly due to an old browser running on your system.
Update your browser here.