Willkommen am Institut für Zivilrecht!

Das Institut für Zivilrecht vertritt das Fach Zivilrecht (in den Studienvorschriften auch bezeichnet als „Privatrecht“; „Bürgerliches Recht“) in Lehre und Forschung. Seine sieben Abteilungen sind je einem Lehrstuhl zugeordnet; sie spiegeln die Breite des am Institut abgedeckten Fachgebietes wider.

Neben hohem Engagement in der Lehre haben sich die Institutsangehörigen stets bemüht, durch ihre Forschungs- und Publikationstätigkeit einen starken, auch fächerübergreifenden Praxisbezug herzustellen. Das kommt vor allem in den am Institut betreuten Kommentarprojekten und den von Institutsmitgliedern herausgegebenen Zeitschriften zum Ausdruck. Daneben ist es aber ein traditionelles Anliegen der hier Tätigen, auch durch die monographische Vertiefung von Einzelfragen zur Entwicklung des Privatrechts beizutragen.

Institut für Zivilrecht

Adresse

Johannes Kepler Universität Linz
Altenberger Straße 69
4040 Linz

Standort

Juridicum, 2. Stock, Trakt A und B

Telefon

+43 732 2468 1815
Multimedia-Studium: DW 1900

News & Events
News 08.02.2021

Streit um Mieten in der Pandemie ist eine Verteilungsfrage.

In der Ausgabe der Tageszeitung „Der Standard“ vom 8. Februar 2021 bezieht Herr Univ.-Prof. Dr. Johannes W. Flume zum vieldiskutierten Problem der Mietzinsreduzierung in Pandemiezeiten Stellung. Er beleuchtet die Wirkungsweise der Risikotragungsnorm im ABGB sowie das Zusammenspiel von Privatrecht einerseits und staatlichen Zuschüssen durch die COFAG andererseits.

Link zum Artikel: https://www.derstandard.at/story/2000123942263/streit-um-mieten-in-der-pandemie-ist-eine-verteilungsfrage

News 04.02.2021

Moot Court aus Zivilrecht
 

Die Abschlussverhandlungen des fingierten Gerichtsprozesses im Rahmen des Moot Court aus Zivilrecht haben am 4. Februar 2021 stattgefunden.

Event 29.01.2021

Pandemie & Rechtsökonomie – Interdisziplinärer Workshop.

Die Bekämpfung der COVID 19-Pandemie stellt nicht nur die Medizin, sondern auch die Ökonomie und die Rechtswissenschaften vor enorme Herausforderungen. Der Ruf nach einer Therapie gegen die gravierenden Symptome im Wirtschaftskreislauf richtet sich in erster Linie an Regierungen und Gesetzgeber. Ihre Maßnahmen versprechen freilich nur dann Besserung und Heilung, wenn sie ökonomische Wirkstoffe mit passenden rechtlichen Wirkstoffen kombinieren.

In einem interdisziplinären Workshop versuchen ÖkonomInnen und JuristInnen, eine gemeinsame Diagnose zum aktuellen Status zu erstellen und die richtige Behandlung mit wenigen Nebenwirkungen zu finden.

News 17.12.2020

JKU Young Researchers’ Award 2020 geht an Dr. Dominic Gerstberger.
 

Dr. Dominic Gerstberger, ein ehemaliger Mitarbeiter an der Abteilung Privatrechtsentwicklung und Rechtsschutz, wurde im November mit dem JKU Young Researchers’ Award 2020 ausgezeichnet.