schließen
Kommentar KEPLER TRIBUNE, Ausgabe 4/2018

Der Rechtsstaat in der Krise?

Der NSU-Prozess war eines der aufsehenerregendsten Verfahren der letzten Jahre. Ein Plädoyer für den Rechtsstaat von Gerichtsreporterin und Prozessbeobachterin GISELA FRIEDRICHSEN.

Von Gisela Friedrichsen
Visionen KEPLER TRIBUNE, Ausgabe 4/2018

Ein Herz von Tieren

Angenommen, Sie wären schwer herzkrank und nur ein Spenderherz könnte Ihr Leben retten. Würden Sie das Herz eines Schweines annehmen?

Von REBEKKA HAEFELI
Hintergrund KEPLER TRIBUNE, Ausgabe 4/2018

Auf Nummer sicher?

Pränataldiagnostik soll abklären, ob das ungeborene Kind gesund ist oder ob es Anzeichen für eine Krankheit oder einen Chromosomenfehler gibt. Doch was, wenn die Untersuchung des Fötus keine Antworten liefert, sondern Eltern vor lebensentscheidende Fragen stellt?  

Von Mareice Kaiser
Hintergrund KEPLER TRIBUNE, Ausgabe 4/2018

Zur Rechten Zeit

Das neue Unbehagen

Von Christa Zöchling
Hintergrund KEPLER TRIBUNE, Ausgabe 4/2018

"Durch die Hölle gehen"

So beschreiben Wolfgang Heer, Wolfgang Stahl und Anja Sturm ihre Jahre als Pflichtverteidiger der mutmaßlichen Rechtsterroristin Beate Zschäpe. Warum das dennoch eine wertvolle Erfahrung ist, sie in der Revision weitermachen (müssen) und das auch mit Engagement tun, darüber sprachen sie an der JOHANNES KEPLER UNIVERSITÄT LINZ.

Von Markus Staudinger
Wissen KEPLER TRIBUNE, Ausgabe 4/2018

Das vermessene Selbst

Mit Wearables wie zum Beispiel Fitnessarmbändern, Smartwatches oder auch Smartphones durchdringen Computersysteme zusehends unser Alltagsleben. Das bringt einige Herausforderungen mit sich. Es eröffnet aber auch der Wissenschaft und Forschung völlig neue Möglichkeiten. Auch an der JOHANNES KEPLER UNIVERSITÄT LINZ.

Von MARTIN KUGLER
Wissen KEPLER TRIBUNE, Ausgabe 4/2018

Steter Tropfen hölt den Stein

Ein peruanischer Kleinbauer klagt einen deutschen Energiekonzern. Er macht den Braunkohleverstromer für den Klimawandel mitverantwortlich. Wäre eine solche Klage auch in Österreich möglich?

Von ROBERT STAMMLER
Campus KEPLER TRIBUNE, Ausgabe 4/2018

Das Ende der Starre

Die berühmte „neue Welt der Arbeit“ ist gar nicht so neu. Eigentlich. Wer von außen auf die großen, weiträumigen Büroflächen zugeht, die sich Unternehmen rund um den Globus in den letzten Jahren gezimmert haben, muss zwangsläufig an eine Einrichtung denken, die allgemein keinen guten Ruf genießt: das mehr oder weniger gute alte Großraumbüro.

Von ELISABETH POSTL
Kunststücke KEPLER TRIBUNE, Ausgabe 4/2018

Kultur zieht an

Der Kepler Salon ist in Oberösterreich zu einem Fixstern der Wissensvermittlung geworden. Jetzt verbindet sich die Kulturinstitution mit der Johannes Kepler Universität Linz. Und das nicht nur des gemeinsamen Namenspatrons wegen.

Von CLAUDIA STIEGLECKER
Platz für Statistik KEPLER TRIBUNE, Ausgabe 4/2018

Platz für Statistik

Das EU-Sommerzeit-Nichtreferendum

Von Andreas Quatember
Kommentar KEPLER TRIBUNE, Ausgabe 3/2018

Jenseits der Komfortzone

„Jetzt sind wir allesamt Hurensöhne.“

Von Anneliese Rohrer
Wissen KEPLER TRIBUNE, Ausgabe 3/2018

Plastik - Fluch oder Segen?

Zehn Millionen Plastiksackerl verbrauchen wir weltweit – in der Minute. Sie verstopfen Kanalisationen, blockieren Wasserstraßen oder landen in den Mägen von Meerestieren. Wir ersticken im Müll. Reicht es da, Einwegsackerl und Plastik-Trinkhalme zu verbieten? Oder braucht es Ideen, um Plastik völlig neu zu denken?

Von REGINA REITSAMER
Wissen KEPLER TRIBUNE, Ausgabe 3/2018

Weiche Kraftwerke

Erneuerbaren Energien gehört die Zukunft. Doch bei allem Fortschritt lassen wir eine Quelle mit gewaltigem Potenzial noch fast völlig ungenutzt: das unermüdliche Auf und Ab der Ozeanwellen. Zu groß sind die technischen Herausforderungen durch Meerwasser und raue See. Unter Beteiligung der JKU wurde nun ein neues, visionäres Konzept für Wellenkraftwerke entwickelt: Sie sollen ein Herz aus weichen Materialien bekommen.

Von THOMAS BRANDSTETTER
Wissen KEPLER TRIBUNE, Ausgabe 3/2018

Lob der Arbeitstiere

Die meisten Roboter arbeiten in der Industrie.

Von MANUELA LENZEN
Wissen KEPLER TRIBUNE, Ausgabe 3/2018

Auf wieder Sehen

Von der Bibel bis zu Star Trek: Der Traum, Blinde wieder sehend zu machen, begleitet die Menschheit seit Jahrtausenden. Zwei Professoren der Johannes Kepler Universität forschen an einer künstlichen Netzhaut aus organischem Material, die das ermöglichen soll.

Von Markus Staudinger