Economics Research Seminar

Das Institut veranstaltet ein regelmässig stattfindendes Forschungsseminar, in dem Forscher von anderen Universitäten und Forschungseinrichtungen ihre originären Forschungsarbeiten vorstellen. Paper aus allen Themenbereichen der Ökonomie sind willkommen. Das Seminar wird an der JKU öffentlich angekündigt, aber es addressiert vor allem die Mitarbeiter des Insituts für Volkswirtschaft sowie Studierende unserer Universität, die an ökonomischen Fragestellungen interessiert sind. Falls ein Paper verfügbar ist, verlinken wir es gerne.

Mit freundlichen Unterstützung des  "Linzer Hochschulfonds".

Zeit: Mittwoch, 17:15 Uhr - 18:15 Uhr
Raum: HS 11 (TNF Turm) oder online

Koordinator: René Böheim



Präsentationen Wintersemester 2021/22 - laufende Updates

Tabellarische Ansicht siehe weiter unten.

06.10.2021

Florian Unger

"Financial development and concentration in international product markets" 

13.10.2021

Isaac Sorkin

"The Slow Diffusion of Earnings Inequality" (joint with Melanie Wallskog)

27.10.2021

Amelie Schiprowski

“Interview Sequences and the Formation of Subjective Assessments”

03.11.2021

Brigitte Hochmuth

"Financial Constraints, Firm Age, and the Labor Market"

10.11.2021

Johannes Voget

"tba"

17.11.2021

Barbara Sabitzer

"tba"

15.12.2021

Tímea Laura Molnár

"Health Shocks and Labor Market Reallocation" (joint with Anikó Bíró, Márta Bisztray and Joao Galindo da Fonseca)

12.01.2022

Matthias Heinz

"Social Preferences of Young Professionals and the Financial Industry"

19.01.2022

Sarah Eichmeyer

"Parenthood in Poverty" (joint with Christina Kent)

26.01.2022

Lea Cassar

"Keep Calm and Carry On: The Short vs. Long Run Effects of Mindfulness Meditation on Academic Performance"

02.02.2022

Anna Gumpert

"tba"

Wintersemster 2021/22

Datum Speaker Thema
06.10.2021 Florian Unger (University of Goettingen, Germany) Financial development and concentration in international product markets
13.10.2021 Isaac Sorkin (Stanford University, California) The Slow Diffusion of Earnings Inequality
20.10.2021 tba tba
27.10.2021 Amelie Schiprowski (University of Bonn, Germany) Interview Sequences and the Formation of Subjective Assessments
03.11.2021 Brigitte Hochmuth (University of Vienna, Austria) Financial Constraints, Firm Age, and the Labor Market
10.11.2021 Johannes Voget (University of Mannheim, Germany)  
17.11.2021 Barbara Sabitzer (Johannes Kepler University Linz, Austria)  
24.11.2021 Michael Siegenthaler (ETH Zurich, Switzerland)  
15.12.2021 Tímea Laura Molnár (Central European University Budapest, Hungary) Health Shocks and Labor Market Reallocation
12.01.2022 Matthias Heinz (University of Cologne, Germany)  
19.01.2022 Sarah Eichmeyer (Ludwig-Maximilians University of Munich, Germany) Social Preferences of Young Professionals and the Financial Industry
26.01.2022 Lea Cassar (University of Regensburg, Germany) Parenthood in Poverty
02.02.2022 Anna Gumpert (Ludwig-Maximilians University of Munich, Germany) Keep Calm and Carry On: The Short vs. Long Run Effects of Mindfulness Meditation on Academic Performance



SEMINARREGELN

Jedes Seminar dauert bis zu 60 Minuten. Die Präsentation des Vortragenden dauert bis zu 50 Minuten, gefolgt von Fragen aus dem Publikum (ca. 10 Minuten). Jedes Seminar wird vom Sitzungsleiter moderiert.

Wenn möglich, sollten die Teilnehmer während der Präsentation ihre Kameras eingeschaltet lassen (um dem Redner das Gefühl eines Publikums zu vermitteln) und ihre Mikrofone ausgeschaltet lassen (um Hintergrundgeräusche zu minimieren).  

Wir werden mit verschiedenen Methoden für Fragen experimentieren. Während des Seminars sollen nur kurze klärende Fragen gestellt werden.  Die Redner werden ermutigt, alle paar Folien zu pausieren, um eine Lücke für Fragen zu schaffen.  

Diese Regeln können sich ändern, wenn wir Erfahrungen sammeln, wie das Seminar am effizientesten organisiert werden kann.

Eine Liste von Online-Seminaren finden Sie unter: https://www.aeaweb.org/resources/online-seminars