schließen

Distance Learning: Ein Erfahrungsbericht

Technisch klappt's gut, dennoch freut sich David Muster wieder auf's reguläre Campus-Leben.

AI-Student David Muster
AI-Student David Muster

Was sind die großen Herausforderungen beim Distance Learning?

David Muster: Die größte Herausforderung ist der Aufbau einer funktionierenden Routine. Im Uni-Normalbetrieb lief alles wie automatisiert. Aufstehen, auf's Rad springen und zur Uni fahren, in die Vorlesung, dann Sport und dannach lernen bzw. Übungen machen. Jetzt kann ich mir die Lehrveranstaltung entweder Live ansehen oder „später“ auf Moodle. Wobei aus später dann oft "nie" wird... Und natürlich ist noch manches unklar, was die Zukunft einiger Vorlesungen und Prüfungen betrifft.

Wie und wie oft kommunizierst du mit deinen Studienkollegen?

Die Kommunikation ist meist über WhatsApp oder Discord. Innerhalb meiner Lerngruppe sprechen wir eigentlich täglich, und einmal wöchentlich vergleichen wir die Ergebnisse der jeweiligen Übungen per Videochat.

Wie würdest du das Angebot von Distance Learning an der JKU bewerten? Was würdest du verbessern?

In meinem Studiengang Artificial Intelligence funktioniert das Distance Learning ganz gut. Obwohl das Studium von Anfang an mit Distance Learning geworben hat, bin ich trotzdem überrascht, wie schnell die meisten ProfessorInnen es geschafft haben, von Zuhause aus zu unterrichten. Was zu verbessern geht: Einheitliche Abgaben über Moodle und eine Q&A-Seite könnten besser sein.

Was sind die großen Unterschiede zu Präsenzlehrveranstaltungen?

Die Arbeitsmoral ist daheim geringer, es warten halt viele Ablenkungen. Manche Vorlesungen sind jetzt ein wenig kürzer, da oft kaum oder keine Fragen an die Lehrenden gestellt werden.

Was vermisst du am meisten am JKU Campus?

Sicherlich das gemeinsame Lernen mit den StudienkollegInnen oder die viel zu langen Mittagspausen in der Mensa, die man eigenlich mit  Lernen verbringen wollte und den Sport im USI nach den Vorlesungen.

 Freust du dich schon wieder auf den Uni-Normalbetrieb?

Sehr sogar, das Distance Learning funktioniert zwar relativ gut, aber trotzdem ist es angenehmer, am Campus zu sein und mit Gleichgesinnten stundenlang mit der Mathematik-Übung zu kämpfen.

NEWS 26.03.2020

Allgemein