schließen

Ökonomie-Preis an JKU Forscher verliehen

Michael Brottrager und Lorenz Fischer wurden für ihre Forschung über die Kosten von Mobilität und Arbeitslosigkeit ausgezeichnet.

von links: Michael Brottrager und Lorenz Benedikt Firscher erhielt den Young Economist Award.
von links: Michael Brottrager und Lorenz Benedikt Firscher erhielt den Young Economist Award.

Preis: Young Economist Award der Nationalökonomische Gesellschaft (NOeG) in Kooperation mit der Österreichischen Nationalbank (OeNB)

Titel der Arbeit: The world gets smaller: Costs of mobility and regional unemployment - Evidence from Austrian labor market districts

Inhalt: Lorenz Fischer und Michael Brottrager (beide Institut für Volkswirtschaftslehre) versuchen in ihrer Arbeit, den Zusammenhang von regionaler Mobilität mit regionalen Arbeitslosenraten zu erklären. Anhand eines theoretischen Such-Modells zeigen sie, dass regionale Mobilität sowohl positive als auch negative Auswirkungen auf regionale Arbeitslosenraten haben kann. Eine empirische Analyse österreischischer Arbeitsmarkts- und Migrationsdaten zeigt jedoch, dass lediglich sinkende Pendlerkosten mit sinkenden regionalen Arbeitslosenraten in Einklang zu bringen sind.

 

zu den Personen:

Lorenz Benedikt Fischer, 31 Jahre aus Linz

forscht an: räumliche Ökonomie, Mobilität/Migration, regionale Arbeitsmärkte

Hobbys: Wanderungen, Skitouren

Lebenslauf: 

Geboren im Tiroler Oberland, absolvierte Lorenz Fischer die Grundstudien (Bachelor & Master), mit Auslandsaufenthalt an der Universität Götheborg, an der Universität Innsbruck, danach das gemeinsame Phd-Programm der JKU Linz und der Universität Innsbruck. Während des PhD-Studiums absolvierte er ebenso eine Fellowship am WIFO. Seit der Zeit in Linz gab es einen Forschungsaufenthalt an der Universität von Jönköping, weitere dort sowie am VATT Institute for Economic Research in Helsinki sind geplant

 

Michael Brottrager, 28 Jahre aus Wien

forscht an: angewandte Mikroökonometrie, Arbeitsmarktökonometrie, Gesundheitsökonomie, Konflikte & Migration

Hobbys: Bergsteigen & Langlaufen

Lebenslauf: 

Geboren in der Obersteiermark, absolvierte Michael Brottrager die Grundstudien (Bachelor & Master), an der Wirtschaftsuniversität Wien und studiert seit 2017 im PhD-Program der JKU Linz und der Universität Innsbruck. Innerhalb seines PhD-Studiums beschäftigt er sich vorwiegend mit der ökonomischen Analyse der Wehrpflicht, sowie Fragestellungen aus dem Bereich der Gesundheitsökonomie.

NEWS 02.03.2020

Startseite