schließen

Vortrag: CO2 im Wandel - vom Klimakiller zur neuen Ressource?

Im Livestream am 23. November (18.00 Uhr) erklärt JKU Chemiker Wolfgang Schöfberger, wie aus dem Klima-Schadstoff CO2 eine Industrieressource werden kann.

Weltweit sucht die Chemie nach praktischen Lösungen, um die Konzentration atmosphärischen Kohlendioxids (CO2) zu verringern. Der Ansatz: Das Gas soll als Ressource und nicht als Abfall verwendet werden. Allerdings ist die Nutzung von CO2 als Rohstoff und seine Umwandlung in nützliche Chemikalien oder Kraftstoffe aufgrund der molekularen Stabilität der Verbindung äußerst schwierig – bekannt als Aktivierungsproblem. Diese Stabilität stellt große Herausforderungen an Versuche zur Aktivierung oder Reaktivierung von CO2.

Das “Schoefberger Lab” am Institut für Organische Chemie der Johannes Kepler Universität hat neue Katalysatoren entwickelt, die CO2 effizient zu Alkohole oder organischen Säuren umwandeln können. Die wissenschaftlichen Arbeiten dazu wurden im Rahmen zweier Projekte, finanziert vom Österreichischen Wissenschaftsfonds FWF, durchgeführt und sind in den Fachjournalen Nature Communications und Angewandte Chemie publiziert worden. Statt in die Atmosphäre zu gelangen, kann das umgewandelte CO2 also in der Industrie weitergenutzt werden.

Im Rahmen der Lectures for Future erklärt der Chemiker, wie das funktionieren kann.

NEWS 18.11.2020

Startseite