schliessen

Happy Birthday, Keplersches Gesetz!

Vor 400 Jahren entdeckte Johannes Kepler in Linz sein drittes Gesetz der Planetenbewegung. Seine Erkenntnisse änderten die Wissenschaft.

v.l.: Stelzer, Kepler, Lukas; Land OÖ/Denise Stinglmayr

Das Multitalent Johannes Kepler war Naturphilosoph, Mathematiker, Astronom, Astrologe, Optiker und Theologe.Mit seinem Werk "Harmonices mundi" ("Die Harmonie der Welt") ging er in die Geschichte der Menschheit ein. Mit Oberösterreich war Kepler ganz besonders verbunden. In keiner anderen Stadt lebte er so lange wie in Linz (14 Jahre). Kepler bezeichnete in Briefen Österreich immer wieder als sein zweites Vaterland und Linz als seine Heimatstadt. Hier erlebte er auch privat eine glückliche Zeit als Familienvater und hier gelang ihm der Höhepunkt seiner wissenschaftlichen Arbeit.

Erst kürzlich gelang es, den wichtigsten Wohnort Keplers in Linz zu identifizieren - die Hofgasse 7. Kurz: Kepler gehört zu Linz wie die nach ihm benannte Universität. "Dass unser Genius loci mit seinen Kepler'schen Gesetzen vor 400 Jahren die Grundlage für die heute gültige Himmelsphysik geschaffen hat, unterstreicht seinen Pioniergeist", betont der Rektor der JKU, Meinhard Lukas. "Der Erfindungsreichtum des Namenspatrons der JKU wirkt bis heute nach und ist Grundlage und zugleich Auftrag unseres universitären Selbstverständnisses."

Zu Ehren ihres Namenspatrons gibt's diese Woche ein Kepler-Gewinnspiel. Sind Sie Kepler-ExpertIn? Beweisen Sie es hier.

NEWS 16.05.2018

Startseite