close

JKU-Mathematiker ist Europas bester Science-Slammer

JKU-Industriemathematiker Günter Auzinger hat die Science-Slam-EM in Toulouse gewonnen.

Credit: BMBWF/Lusser

Nachdem er bereits die Staatsmeisterschaft für sich entschieden hatte, setzte sich Auzinger nun in Frankreich gegen fünf europäische KonkurrentInnen durch. Von allen Beiträgen gefiel dem Publikum seine englischsprachige Darstellung von Lichtwellenkorrekturen für große Teleskope am besten. Sie helfen dabei, die Fragen nach möglichem Leben im All zu beantworten.

Neben dem 44-jährigen Mathematiker die weiteren DarstellerInnen auf der Bühne: ein Meteoritensplitter im Knie, ein Kochtopf mit Deckel, der ein Teleskop verkörpert, ein Wäscheständer als Lichtwellenbeuger und eine grüne Außerirdische. Auzinger, der auch als Musiker auftritt, setzt übrigens bei seinen Fachvorträgen ebenfalls auf „Schmäh gegen die Trockenheit“, wie er selbst sagt.

NEWS 09.07.2018

Startseite