schließen

Sensorik-Preis für Alexander Niedermayer

Die Qualität von Hydrauliköl überwacht die nun prämierte Forschungsarbeit eines JKU Wissenschaftlers.

Alexander Niedermayer
Alexander Niedermayer

Preis: AMA Verband für Sensorik und Messtechnik e.V.

Titel der Arbeit: fluidFOX - der clevere online Fluid Analysator

Inhalt: Der fluidFOX von MicroResonant ist ein kompaktes System zur Überwachung der Qualität von Schmier- und Hydraulikölen und trägt zur Senkung von Wartungskosten und Ausfallsrisiken von Maschinen bei. Unabhängig vom Öltyp bestimmt er nicht nur dessen Viskosität, sondern ermittelt ein umfassendes Profil mehrerer Parameter des Öls in Abhängigkeit von Temperatur und Druck. Vollautomatisch erzielt der fluidFOX dabei eine Messgenauigkeit, die sogar aufwändige Laboranalysen übertrifft.

 

zur Person:

Alexander Niedermayer, 41 Jahre aus Linz

forscht an: Elektronische Schaltungstechnik für Sensorinterfaces und die optimale Signalverarbeitung dazu.

 

Lebenslauf: 

Niedermayer studierte Mechatronik mit Schwerpunkt Messtechnik an der JKU. Später kehrte er für ein Forschungsprojekt an die JKU zurück und entwickelte ein Messgerät für ein Experiment auf der Internationalen Raumstation (ISS). Um die dabei entstandene Technologie weiterzuentwickeln und zur Marktreife zu bringen, gründete er 2015 das Startup MicroResonant, das sich seither als Technologieführer bei der Auswertung resonanter Sensoren, insbesondere zur Viskositätsmessung etabliert hat.

NEWS 27.04.2020

Allgemein