22. SURPRISE! FLEISCHESLUST ODER FLEISCHESLAST?

Slowfood - Kuh in Pillenform
© LeoBurnett

Kaum ein Thema wird im Kontext von Ernährungsfragen seit jeher derart kontrovers und leidenschaftlich diskutiert wie das Thema „Tiere essen“. Dürfen wir es überhaupt – und wenn ja aus welchen Gründen? Und wenn nein – aus welchen Gründen? Kann man gleichzeitig Tiere lieben und Tiere halten, töten und essen? Ernsthaft? Anhand welcher Kriterien unterscheiden wir zwischen „Haustier“ und „Nutztier“? Sind das nichts weiter als willkürliche, völlig kontingente soziokulturelle Setzungen? Reicht als „Begründung“ die Berufung auf die Tatsache, dass „das halt schon immer so war“? Wirklich?

Wie steht Slow Food mit seinen Kriterien „gut, sauber und fair“ zu diesen Fragen? Und wie die Gastrosophie? Darüber – und sicher auch noch über weitere Themen – wollen wir an diesem Abend diskutieren. In der festen Erwartung, dass es ein sehr spannender Salonabend wird.

PHILIPP BRAUN
Leiter des Slow Food-Conviviums OÖ, Sommelier, Kulinarik-Kolumnist und Restaurantkritiker für die OÖN

THOMAS MOHRS
Philosoph und Gastrosoph, Obmann des Vereins „Gastrosophicum“ und Professor für Philosophie/Ethik  an der PH OÖ.

KLAUS BUTTINGER
Gastgeber
 

Aufgrund der Zeitumstände empfehlen wir das Tragen einer FFP2-Maske. Der Salonabend wird auch als Live-Stream übertragen.

Wir weisen darauf hin, dass mit Abspielen des Videos u.U. Daten an Dritte übermittelt werden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Datenschutzinformationen