VWL-Institut vergibt Preise

Besondere Ehre für besondere Forschung: Das VWL-Institut hat die jährlichen Publikationspreise für die besten Arbeiten aus 2021 vergeben.

Keplergebäude
Keplergebäude

Dabei zählen vor allem Publikationen in führenden international-referierten Zeitschriften. Auch in diesem Jahr waren wieder äußerst interessante Papers dabei, die sich mit wichtigen sozio-ökonomischen Fragen beschäftigen. Institutsvorstand Rudolf Winter-Ebmer betont, dass „durch diese Publikationsprämien herausragende Forschungsleistungen gewürdigt werden. Die Arbeiten zeigen auch, dass das Institut nicht nur international toll vernetzt ist, sondern auch, dass es gelingt, wichtige wirtschafts- und gesellschaftspolitische Fragen in methodisch einwandfreier Art zu beantworten. Das geht von der Eindämmung des Trinkverhaltens Jugendlicher bis zur Besteuerung von Erbschaften oder internationalen Firmen und der Bedeutung von Gender in der Forschungskooperation.“

Die Preisträger*innen (in fett die Mitarbeiter*innen des VWL-Instituts):

Lorenzo Ductor, Sanjeev Goyal, Anja Prummer. 2021.
“Gender and Collaboration”. The Review of Economics and Statistics

Ulrich Glogowsky, 2021.
“Behavioral responses to inheritance and gift taxation: Evidence from Germany”. Journal of Public Economics, Vol 193

Lisandra Flach, Michael Irlacher, Florian Unger, 2019.
"Corporate Taxes and Multi-Product Exporters: Theory and Evidence from Trade Dynamics." Journal of International Economics, 2021, 132C, 103515

Gerald Pruckner, Nicole Schneeweis, Thomas Schober, Martina Zweimüller, 2021.
“Birth order, parental health investment, and health in childhood”. Journal of Health Economics, Vol 76, 2021

Bernhard Schmidpeter, Rudolf Winter-Ebmer, 2021.
“Automation, unemployment, and the role of labor market training”. European Economic Review, Vol. 137

Alexander Ahammer, Martin Halla, Stefan Bauernschuster, Hannah Lachenmaier, 2021.
„Minimum Legal Drinking Age and the Social Gradient in Binge Drinking“. Journal of Health Economics

NEWS 11.01.2022

Startseite